Schüler*innenvertretung

Wir am Annette

Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium

Schülersprecher*innen

Schülersprecher*innen:
Hannah Wortmann (2.v.r.), Lukas Mrzyk (2.v.l.)

Stellvertretende Schülersprecher*innen:
Leander Heitmann (1.v.l.), Daniel Kubis (1.v.r.)

SV 

„SV“ ist die Abkürzung für „Schülervertretung“. An unserer Schule haben wir uns für eine „freie SV“ entschieden, d.h. jede/-r Schülerin/Schüler unserer Schule, die/der Lust hat sich zu engagieren, kann bei uns mitmachen.

Was macht die SV überhaupt? Wir planen Aktionen und führen Aktionen für die Schülerschaft durch, sind bei Problemen und Wünschen ansprechbar und vertreten die Schülerschaft und deren Anliegen bei Sitzungen der Steuergruppe und in der Schulkonferenz.

Die Aktionen, die alljährlich durchgeführt werden, sind die „Stufenparty“ für die Jahrgänge 6 und 7, die „Lesenacht“ für den Jahrgang 5 und die „Karnevalsparty“ für die Jahrgänge 5-7. Bei den Parties gehören gute Musik, beste Laune und lustige Partyspiele dazu.

Die Lesenacht, die in der Regel im Frühjahr stattfindet, gibt den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern die Möglichkeit, einmal in der Schule zu übernachten und nebenbei auch noch spannende Geschichten zu lesen oder vorgelesen zu bekommen. Außerdem gehört noch ein Unterhaltungsprogramm mit unterschiedlichen Aktivitäten in der Turnhalle dazu.

Auch bei der Planung und Durchführung von Schulfesten, die in erster Linie von den Eltern organisiert wird, helfen wir tatkräftig mit. In den letzten Jahren haben wir generell die Elternschaft unterstützt und zudem noch eine eigenständige Show am Abend gestaltet.

Eine andere Aktion, die wir mit großem Erfolg durchgeführt haben, ist der „Talentwettbewerb“.  Auch er soll nun alle zwei Jahre stattfinden. Bei diesem Wettbewerb möchten wir jeder/-m an der Schule, die/der ein außergewöhnliches Talent hat, die Möglichkeit geben, dieses unter Beweis zu stellen. Beim ersten Mal waren hauptsächlich Gesang und andere Formen von Musik vorhanden, aber auch Geschicklichkeit und Kopfrechnen wurden vor großem Publikum eindrucksvoll präsentiert. Mit einer vollen Aula und guter Stimmung war es ein schöner Abend, den man hoffentlich noch häufig wiederholen kann.
Außerdem unterstützen und organisieren wir regelmäßig wohltätige Aktionen wie z.B. die Weihnachtspäckchen-Aktion der Tafel oder Aktionen für UNICEF.

Zudem sind wir immer offen für Wünsche und Anregungen der Schüler*innen und stehen auch für Fragen bereit. Wir verstehen uns als „Mittler“ zwischen der Schülerschaft, den Lehrer*innen  sowie der Schulleitung. Ihr seid herzlich willkommen bei uns!

Über neue, interessierte Mitglieder freuen wir uns immer sehr!

Schaut einfach vorbei in unseren SV-Pausen: Jeweils Montag und Donnerstag in der 1. großen Pause!

Zurzeit ist alles anders: Aufgrund der Pandemie müssen viele unserer Aktionen ausfallen oder anders stattfinden, als dies normalerweise der Fall ist.

Bis auf weiteres ist auch die SV-Pause nicht öffentlich. Eure Anliegen könnt ihr uns weiterhin über den SV-Briefkasten (vorm SV-Raum, R. 012) zukommen lassen.

SV Lehrer*innen

Sebastian Reuber
Elsa Boße
Sven Bergmann

SV-Fahrt 2021: Endlich geht es wieder los

Nach einem Jahr Pause war es endlich wieder soweit: wir konnten auf SV-Fahrt fahren! Am letzten Donnerstag machten sich alle SV-Schüler*innen in der 2. Großen Pause in Fahrgemeinschaften oder auch mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Greven-Hüttrup.

Der Zielort Hüttrup ist mittlerweile schon eine kleine Tradition: das idyllisch gelegene Gruppenhaus ist seit Jahren fester Bestandteil unserer SV-Fahrt.
Nachdem alle fröhlich das Gelände erkundet hatten und unser neues SV-Foto geschossen wurde, startete die produktive Arbeit in Kleingruppen.

Die Hauptthemen bei unserer Planung waren die Leseabende für die 5. und 6. Klassen sowie Corona-konforme Möglichkeiten für unsere Unterstufenpartys. Außerdem ging es um das Projekt „Schule ohne Rassismus“. Unsere Paten und die Regionalkoordinatorin sind sogar persönlich vorbeigekommen. So konnten wir uns noch besser kennenlernen und eine gute Grundlage für eine tolle Patenschaft legen!

Auch neue mögliche Projekte, wie zum Beispiel das Angebot von Hygieneartikeln auf den Schultoiletten, wurden diskutiert. Auch unsere Schulleiterin Frau Kettelhoit kam am Nachmittag vorbei und unterstützte uns tatkräftig in unseren Arbeitsgruppen.

Neben der Planung all dieser Projekte kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. Am Abend haben wir Kennenlernspiele gespielt, als Gruppe zusammen gekocht und gegessen und es wurde viel gequatscht.

Theresa Gurlit

X