Seite abgerufen am Freitag, dem 07. Mai 2021, um 14:56:48 von:
http://www.annette-gymnasium.de/news.php?id=1080&from=archive

Erfolg und Anerkennung beim diesjährigen Essay-Wettbewerb Philosophie

03. 03. 2021 07:55

Mit Erfolg haben auch in diesem Jahr haben wieder Schüler*innen des Annette-Gymnasiums am bundeweiten Essay-Wettbewerb Philosophie teilgenommen.

Nele Pollert aus der Q1 hat - auch stellvertretend für die ebenfalls geehrten Ben M. Krusekamp und Sofia Rauschenberg aus der EF, die noch nicht wieder in der Schule sein können - aus den Händen der Schulleiterin Frau Kettelhoit ihre Urkunde für einen überzeugenden Essay entgegen genommen. Nele hat sich mit der Frage „Muss man immer glücklich sein“ auseinandergesetzt und die Jury mit ihren Ergebnissen überzeugt.

Noch erfolgreicher war Paul Oppermann, der im letzten Jahr sogar einer der beiden Sieger dieses anspruchsvollen Wettbewerbs war und damit Deutschland bei der Philosophie-Olympiade vertreten durfte: Er ist auch diesmal wieder bei der kleinen Zahl der Schüler*innen, die zur Endauswahl eingeladen worden sind. Sein Text mit mathematisch-logischen Überlegungen zu einem Zitat des Philosophen Jürgen Habermas („Gesellschaften reproduzieren sich, indem sie vermeiden, daß zu viele Irrtümer tradiert werden.“), brachte zwar den Fachlehrer Reinhard Kurzer an die Grenzen seines mathematischen Verständnisses, zum Glück aber nicht die Jury.


Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmer*innen und wüschen Paul alles Gute für die nächste Runde!

R. Kurzer


« zurück zum Archiv