Am 24.03.2022 veranstaltete die Klasse 5b einen Sponsorenlauf für die Ukraine.

Die Idee dafür kam von den Schülerinnen und Schülern selbst. Zur Organisation nutzte die Klasse die Kompetenzstunde. Es wurde viel besprochen und diskutiert. Doch am Ende hatte sie einen guten Plan: Die Schüler*innen gestalteten Plakate und weiße T-Shirts, fragten ihre Familie und Freund*innen nach Spenden und eine Schülerin dichtete sogar das Lied „Blowin‘ in the wind“ von Bob Dylan zu einer Sponsorenlaufversion um!

Anstatt zum Schwimmunterricht ging die ganze Klasse mit ihrem Sportlehrer Herrn Baumstark zum Aasee, um dort den Sponsorenlauf zu beginnen. Sie maß die Strecke ab, und eine Runde war 400m lang. Kurz darauf trafen die Eltern ein. Gemeinsam bauten alle einen Stand mit Getränken und etwas zum Knabbern auf. Und los ging es! Alle Schüler*innen rasten los. Ihre Klassenlehrerinnen Frau Gieseke und Frau Taneri gingen herum und machten Fotos und Aufnahmen für das Radio.

Insgesamt liefen die Kinder mehr als 170 km und sammelten so fast 10.000 €. Von dem ganzen Geld gingen 3.100€ an die Aktion Lichtblicke. Die Aufnahmen der Kinder liefen noch an diesem Nachmittag im Radio – hier ein paar Zitate:

„Ich bin richtig dankbar dafür, für meine Klasse, dass sie so viel geschafft hat.“
„Dass so viel Geld zusammengekratzt wurde, ist einfach fantastisch.“
„Ich hoffe, dass das Geld eine gute Verwendung findet, und finde es einfach gut, sich für den Frieden einzusetzen.“

von: Ella Back, Mirra Lachov und Hannah Strehlke, 5b

Unsere Bilder zeigen die Klasse 5b vor dem Start und während des Laufes.

X