Streitschlichter

Herzlich Willkommen bei den Streitschlichtern des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums!

Wir am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium halten die Streitschlichtung für eine sehr wichtige Komponente des alltäglichen sozialen Lebens an unserer Schule.
Aus diesem Grund wurde uns Schülern der Jahrgangsstufe 8 angeboten, an einem dreitägigen Seminar teilzunehmen, wo insgesamt 15 Schülerinnen die grundlegenden Fertigkeiten der Mediation erlernt haben. Diese Grundausbildung wurde danach noch ein weiteres halbes Jahr in einer schulischen Arbeitsgruppe vertieft, bevor wir als neu ausgebildete Streitschlicher unsere Vorgänger ablösten.

Während dieses halben Jahres wurden die theoretischen Grundlagen der Mediation häufiger wiederholt, zudem haben wir uns mit den möglichen Ursachen von Streitfällen beschäftigt. Aber auch die Praxis kam nicht zu kurz. Um in einer realen Situation das erlernte Wissen einsetzen zu können, wurde regelmäßig der Umgang mit Streitsituationen geübt, indem fiktive Streitfälle mit einer möglichen Schlichtung von uns „durchgespielt“ wurden.

Wir hoffen, dass durch die freiwillige Arbeit der Schülerinnen und Schüler sowie durch die Unterstützung der leitenden Lehrerinnen ein bedeutender Teil zum harmonischen und freundlichen Klima an unserer Schule beigetragen wird.

Auf Grund der Tatsache, dass viele Probleme schon gelöst werden, bevor ein richtiger Streit entsteht, sind weniger Konflikte und ein  besserer sozialer Zusammenhalt in der Schülerschaft zu erwarten;zudem bewirkt ein vorhandenes
Vertrauen, dass ältere Schüler  jüngeren Schülern helfen,  ein angenehmeres Miteinander.

 

WAS HABE ICH VON EINEM SCHLICHTUNGSGESPRÄCH ZU ERWARTEN?

Jedes Schlichtungsgespräch folgt klaren Regeln.

Es basiert auf:

  • Freiwilligkeit
  • Vertraulichkeit
  • und Neutralität

Jedes Gespräch wird von zwei Streitschlichtern begleitet, welche den beiden Parteien dabei behilflich sind eine konstruktive Lösung zu finden, bei der es keine Verlierer gibt. Das Ergebnis eines solchen Gesprächs wird anschließend in einem schriftlichen Vertrag festgehalten. Sollten nach der Unterzeichnung dieses Vertrages weitere Probleme auftreten, gibt es selbstverständlich die Möglichkeit zu einem weiteren Gespräch. Jeder Konflikt wird von den Streitschlichtern streng vertraulich behandelt und neutral beobachtet.

Durch die Vermittlung zwischen den Parteien lernen die Parteien sich gegenseitig zu schätzen und aufeinander zu achten, es wird eine professionelle neutrale Basis geschaffen, auf der man sich ohne gegenseitige Beleidigungen bemühen kann, sein Gegenüber zu verstehen und seine Probleme auszudiskutieren.

Diese Methode ist außerdem sehr lösungs- und zukunftsorientiert; ihr Ziel ist die Wiedergutmachung und die Normalisierung einer Beziehung anstatt zu strafen. Die Eigenverantwortlichkeit wird gefördert und es werden bessere Konfliktkompetenzen erworben, wodurch Gewalt vermieden wird.

 

WO FINDET IHR UNS?

Um für unsere Mitschüler immer erreichbar zu sein kann man in jeder zweiten großen Pause mindestens zwei Streitschlicher im Streitschlichterraum (R231) antreffen.

Ansprechpartnerinnen sind auch unsere Lehrerinnen: Frau Weiß, Frau Pichler und Frau Thormann

 

Gtesiegel Individuelle Frderung MINT-EC-Schule zur Frderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
Europaschule zur Frderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel fr mehrsprachige, europische und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Le ciel attendra - französisches Kino reloadedAbschied von den argentinischen Austauschüler/innenExkursion ins Museum für Lackkunst - 2.500 Jahre chinesische Kulturgeschichte Zukunftsschulnetzwerk Digital Science feierlich eröffnetAnnette-Schüler/innen beim Filmforum im Franz-Hitze-Haus"Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor"Gegen Halbwissen und Projektionen – Dr. Rainer Stach stellt Kafka vorChinesisch studieren?Generalvikar und Kirchenhistoriker zu Gast in der FachkonferenzSoWi-Kurs besucht Oberverwaltungsgericht MünsterGroßer Erfolg beim Bundes- und Landeswettbewerb „Philosophischer Essay 2016"

» alle Neuigkeiten

Termine

Di, 21. 03. 2017 - Mo, 27. 03. 2017

Ausstellung "100% - Menschenwürde" - Aulayfoyer

in Kooperation mit Deutsch-Kursen für junge Geflüchtete der Werkstatt für Kultur und Bildung

Do, 23. 03. 2017 19:00

EF: Elterninformationsabend "Wahlen zur Qualifikationsphase"

So, 26. 03. 2017

bis 01.04.2017, Kl. 6a, Austausch mit Rouen (Annette-Schüler/-innen in Frankreich)

Do, 30. 03. 2017

Talentwettbewerb

Do, 30. 03. 2017

Jgst. 9, Projekttag Villa ten Hompel

Fr, 31. 03. 2017

bis 07.04.2017, EF: Austausch Bilbao, Annette-Schüler/-innen in Bilbao)

Sa, 01. 04. 2017

Open MINT Masters-Roboterwettbewerb, Aula

Mo, 03. 04. 2017

07. 04. 2017, Jgst. 8: Berufsfelderkundungen

Mo, 03. 04. 2017

bis 05.04.2017, Jgst. 9, Exkursion Latein nach Trier

Mo, 03. 04. 2017

vormittags, Jgst. 5,6 und 9: Medienpädagogische Informationsveranstaltungen

Di, 04. 04. 2017

Jgst. 9, Projekttag Villa ten Hompel

Do, 06. 04. 2017

Jgst. 9: Projekttag Villa ten Hompel

Fr, 07. 04. 2017

Quartalsende Jgst. 5-Q2

Fr, 07. 04. 2017

Q2: letzter Unterrichtstag, Bekanntgabe der Beschlüsse des ZAA

Fr, 07. 04. 2017

Jgst. 5 - 7 Wandertag

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine