- Sprachwahl ab Klasse 5


Welche unterschiedlichen Angebote bietet das Annette-Gymnasium?

Wir bieten drei verschiedene Zweige an:

  • Spanisch und Englisch ab Klasse 5
  • die englisch-bilinguale Klasse (Bilingualer-Zweig)
  • die Regelklassen, die mit Englisch als erster Fremdsprache und mit der zweiten Fremdsprache (Spanisch, Latein oder Französisch) im Jg. 6 beginnen.

Die beiden ersten Sprachenangebote werden wegen ihres besonderen Charakters nachfolgend genauer dargestellt.


Spanisch-Zweig

Wie ist der „Spanisch-Zweig“ aufgebaut?

Die Stundentafel für den „Spanisch-Zweig“ sieht vor, dass ab  der Jahrgangsstufe 5 mit 2,5 Stunden pro Woche Spanisch gelernt wird.

Wie sieht der Unterricht im „Spanisch-Zweig“ aus?

Spanisch ab Klasse 5 heißt: Zwei Sprachen lernen - nämlich Spanisch neu zu erlernen und auf Englisch als fortgeführter Sprache aus der Grundschule aufzubauen.

Der Englischunterricht in der Erprobungsstufe knüpft an die fremdsprachlichen und methodischen Fähigkeiten an, die Ihr Kind bereits in der Grundschule erworben hat und entwickelt diese entsprechend dem Lehrplan Englisch weiter.

Spanisch steht als vorgezogene Fremdsprache im Fokus des Fremdsprachenerwerbs. Hier stehen die Kommunikation und die Motivation, sich auf Neues einzulassen, im Vordergrund. Spielerische Elemente prägen den Anfangsunterricht, die Kinder werden angehalten frei zu sprechen und mit der Sprache zu jonglieren.

Authentische Hördokumente und Musik als zentrales  Element im Anfangsunterricht erleichtern den Zugang zur neuen Sprache. Sprachspiele, Sketche, kleinere Dialoge, Arbeit mit und an landeskundlichen Themen sind gleichwertig zu sehen mit dem direkten Spracherwerb wie Vokabel- und Grammatiklernen.

Dabei werden die zusätzlichen Spanischstunden dieses Lehrgangs auch für projektorientiertes Arbeiten genutzt.

Welche Voraussetzungen benötigt ihr Kind für den „Spanisch-Zweig“?

Für den Besuch der Spanisch-Klasse ist kein besonderer Test oder bestimmter Notendurchschnitt erforderlich; ebenso wenig muss ein Kind schon Vorkenntnisse mitbringen. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die Spanisch bereits in Klasse 5 wählen, sollten sich aber durch Neugierde und Freude am Sprechen auszeichnen. Lernbereitschaft und gute sprachliche Grundlagen, die das Vokabellernen in zwei Fremdsprachen erleichtern, sind wichtig.

Welche Vorteile hat der „Spanisch-Zweig“  für ihr Kind?

In der Spanisch-Klasse haben Kinder mit Freude an Sprache den Vorteil, die zweite Fremdsprache schon in Klasse 5 zu erlernen. Zudem lernen Ihre Kinder insgesamt ein Jahr länger Spanisch, so dass im „Spanisch-Zweig“ neben der Auseinandersetzung mit dem Lehrbuch mehr Zeit bereitsteht, um landeskundliche, historische oder sozio-kulturelle Themen zu behandeln (z.B. Projektarbeiten; szenische Darstellungen, Kurzfilme).

Dabei bereitet der Unterricht in der Spanisch-Klasse gut auf den Erwerb der international anerkannten DELE-Sprachdiplome vor, die auch an unserer Schule angeboten werden.

Bilingualer Zweig

Wie ist der bilinguale Zweig aufgebaut?

Die Stundentafel für den bilingualen Zweig sieht vor, dass in den Jahrgangsstufen 5 und 6 zunächst verstärkt Englisch gelernt wird (Erhöhung der Wochenstundenzahl um jeweils 1 Unterrichtsstunde). In der Klasse 7 beginnt der bilinguale Sachfachunterricht. Zunächst wird Englisch als vorwiegende Arbeitssprache im Fach Biologie und ab der Klasse 8 zusätzlich im Fach Geschichte verwendet. Die Wochenstundenzahl erhöht sich für das bilingual unterrichtete Sachfach jeweils im ersten Jahr um eine Wochenstunde, danach wird es im Rahmen der Stundentafeln fortgeführt. Die anderen Fächer werden im planmäßigen Umfang unterrichtet und – mit Ausnahme möglicher weiterer Fremdsprachen – weiterhin auf Deutsch erteilt.

Wie sieht der Unterricht im bilingualen Zweig aus?

„Bilingual“ heißt: Lernen in zwei Sprachen.
Der erweiterte Englischunterricht in der Erprobungsstufe knüpft – genau wie der Englischunterricht in den anderen Klassen der Jahrgangsstufe 5 – an die fremdsprachlichen und methodischen Fähigkeiten an, die ihr Kind bereits in der Grundschule erworben hat und entwickelt diese entsprechend dem Lehrplan Englisch weiter. Darüber hinaus soll er schrittweise den in der Mittelstufe einsetzenden Sachfachunterricht behutsam vorbereiten und vorentlasten. Dabei sollen im Verlauf der Jahrgangsstufen 5 und 6 durch vielfältige, motivierende Zusatz- und Erweiterungsmaterialien zu dem an unserer Schule eingeführten Lehrwerk English G21 vor allem das Leseverständnis ihres Kindes in Hinblick auf englischsprachige Sachtexte, seine Sprechfähigkeit sowie bestimmte Lern- und Arbeitstechniken (u.a. Wörterbucharbeit) geschult werden. Das Unterrichtswerk Going CLIL dient dabei als Materialgrundlage, die durch weitere Unterrichtsangebote wie z.B. den Besuch englischsprachiger Kinofilme oder Theateraufführungen oder den Einsatz von Lektüren oder authentischen Fernseh- und Radiosendungen die Freude ihres Kindes am Erlernen der Fremdsprache stärken und sein Interesse für die englischsprachige Bezugskultur in besonderem Maße fördern soll.
Diesem Ziel dient auch eine erste Klassenfahrt am Ende der Jahrgangsstufe 7.

Mit Beginn der Jahrgangsstufe 7 beginnt dann der bilinguale Sachfachunterricht. Dem bilingualen Fachunterricht liegen grundsätzlich dieselben Lehrpläne zugrunde wie dem nicht-bilingualen Sachfachunterricht. Grundlage für die Arbeit im bilingualen Sachfachunterricht sind speziell für den bilingualen Unterricht herausgegebene Lehrwerke deutscher Schulbuchverlage sowie authentisches (Lehr)-Material aus dem englischsprachigen Ausland. Durch den zeitweisen Einsatz der deutschen Sprache im Sachfachunterricht – insbesondere auch hinsichtlich der Fachbegriffe – wird gewährleistet, dass die Schülerinnen und Schüler den Unterrichtsstoff in beiden Sprachen beherrschen. Bei der Bewertung der Schülerleistungen stehen die fachlichen Leistungen im Vordergrund. Die sprachliche Leistung wird in Bezug auf Fachterminologie und Kommunikationsfähigkeit angemessen in die Leistungsbewertung einbezogen.

Welche Voraussetzungen braucht ein Kind für den bilingualen Zweig?

Grundsätzlich ist jedes Kind, das die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Besuch des Gymnasiums mitbringt, im bilingualen Zweig herzlich willkommen. Es ist kein besonderer Test oder bestimmter Notendurchschnitt erforderlich; ebenso wenig muss ein Kind schon bilingual aufgewachsen sein. Der bilinguale Unterricht verlangt allerdings Freude am Erlernen und Gebrauch einer Fremdsprache und erfordert -  schon durch die erhöhte Wochenstundenzahl - eine längere Konzentrationsfähigkeit und größere Anstrengungsbereitschaft. Durchschnittlich gute Leistungen in den Fächern Englisch und Sprache sowie Lese- und Kommunikationsfreudigkeit sind weitere Hinweise auf die Eignung eines Kindes für den bilingualen Zweig.

Welche Vorteile hat der bilinguale Zweig für mein Kind?

Ziel des bilingualen Bildungsganges ist es, den Schülerinnen und Schülern erweiterte, profunde Kenntnisse der Weltsprache Englisch und damit ein vertieftes Verständnis der englischsprachigen Bezugskulturen zu vermitteln. Eine sichere Beherrschung der Wissenschaftssprache Englisch erschließt den Schülerinnen und Schülern einen Zugang zur internationalen Fachliteratur unterschiedlicher Wissensgebiete und zu englischsprachigen Ausbildungs- und Studiengängen. Bilinguales Lernen enthält so eine deutliche studien- und berufsvorbereitende Komponente.
In der Oberstufe kann der bilinguale Zweig fortgeführt werden und durch andere Angebote wie das Exzellenzlabel CertiLingua oder verschiedene Sprachzertifikate wie die der Cambridge University oder der English for Business  Zertifikate der London Chamber of Commerce ergänzt werden. Es ist jedoch auch möglich, sich für andere Angebote der gymnasialen Oberstufe zu entscheiden.

Gibt es die Möglichkeit des Wechsels?

Die Wahl der Klasse ist grundsätzlich bis zum Ende der Jahrgangstufe 9 verbindlich. Nur in begründeten Ausnahmefällen ist ein früherer Wechsel möglich.
Weitere Informationen  finden sich in unseren Faltblättern zum Sprachenangebot am Annette-Gymnasium und auf unserer Homepage.

Gtesiegel Individuelle Frderung MINT-EC-Schule zur Frderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
Europaschule zur Frderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel fr mehrsprachige, europische und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Erholsame Ferien!Leistungskurs Sozialwissenschaften im BundestagGäste aus Brasilien zu BesuchNeuer Schwerpunkt im Informatikunterricht AG Rockband des Annette-Gymnasiums spielte groß auf!

» alle Neuigkeiten

Termine

Mo, 28. 08. 2017

09:00 h, schriftliche Nachprüfungen

Mo, 28. 08. 2017

14:00 h Begrüßung d. neu angemeldeten Schülerinnen und Schüler, d. in d. EF o. Q1 eintreten

Di, 29. 08. 2017

ab 09:00 h, mündliche Nachprüfungen

Mi, 30. 08. 2017

08:55 - 09.55 h, EF, 1. Jahrgangsstufenversammlung, Aula

Mi, 30. 08. 2017

11:30 h, Empfang d. Schülerinnen u. Schüler Kl. 5, Aula, Kl. 5 Sonderpläne i. d. 1. Schulwoche

Mi, 30. 08. 2017

10:15 h, Gottesdienst für Schülerinnen u. Schüler Kl. 5, Dom

Mi, 30. 08. 2017

07:50 h, 1. Schultag, 1. Std. Gottesdienst in d. Ludgerikirche, anschließend Unterricht

Mi, 06. 09. 2017

11:25 - 12:25 h, Q1, Jahrgangsstufenversammlung

Mi, 06. 09. 2017

14:30 - 17:00 h, Treffen d. Netzwerks "Begabtenförderung", R 134

Mi, 06. 09. 2017

19:30 h, Jgst. 8, Elternversammlung i. d. Aula, anschließend Pflegschaftssitzungen

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine