100 chênes pour la paix

20. 05. 2019 09:42

von Carolina Bremer und Marie Erpenbeck

"100 chênes pour la paix" dies war das Motto, unter dem wir, Schüler aus der neunten und zehnten Klasse des Annette-von Droste-Hülshoff-Gymnasiums Münster, am Wochenende vom 10. bis zum 12. Mai nach Wallers-Arenberg gefahren sind. Wir wurden dorthin vom Bürgermeister der Gemeinde eingeladen, um zusammen mit Schülern des dortigen Collège Jean Moulin ein Zeichen für den deutsch-französischen Frieden zu setzen, indem wir gemeinsam auf einem ehemaligen Schlachtfeld 100 Eichen pflanzten.

Zunächst wussten wir nicht genau, was uns in Frankreich erwarten würde, dennoch freuten wir uns alle darauf, den europäischen Frieden zu stärken und darauf, neue Freundschaften zu schließen.

Am Freitagmittag wurden wir herzlich im französischen Collège begrüßt und lernten bald die Schüler kennen, in deren Familien wir das Wochenende verbringen durften. Bevor wir jedoch den Abend in unseren französischen Gastfamilien einläuteten, hatten wir zunächst die Möglichkeit, das französische Schulsystem kennenzulernen und die französischen Schüler bei einigen ihrer Schulstunden zu begleiten.


Am Tag darauf fand schließlich das Projekt, dessen finanzielle Unterstützung der Prinz von Arenberg persönlich übernahm und auf das wir schon alle gewartet hatten, statt. Dieses begann mit einer Besichtigung des Bergwerks, das die Region Wallers in den 1840er Jahren zu einem bedeutenden Montanindustrie-Zentrum werden ließ und das ebenfalls Kulisse für den Film „Germinal“ mir Gérard Dépardieu war.

Anschließend machten wir uns auf den Weg in den „forêt domaniale de Wallers“, um mit dem Pflanzen der Eichen zu beginnen. Jeweils ein französischer und ein deutscher Schüler pflanzten zusammen einen ca. 1,50 Meter hohen Baum. Dies geschah zwar in kurzer Zeit, jedoch war das Zeichen, das dadurch gesetzt wurde, umso größer. Damit wollten wir zeigen, dass es, trotz Kriegen und Auseinandersetzungen in der Vergangenheit, möglich und notwendig ist, sowohl die deutsch-französische, als auch die gesamteuropäische Freundschaft zu stärken und aufrecht zu erhalten.

Die Eiche, als Symbol für Unsterblichkeit, Standhaftigkeit und Treue, ließ dieses Projekt umso bedeutender und aussagekräftiger erscheinen. Dies zeigten auch die darauffolgenden Reden, die von diversen Mitwirkenden gehalten wurden. Dabei begannen wir deutschen Schüler mit einer etwa 20minütigen Rede auf Französisch, gefolgt von einigen Schülern des Collège Jean Moulin. Auch durch Ansprachen des Bürgermeisters von Wallers, Herrn Salvatore Castiglione,  zwei Abgeordneten der Nationalversammlung in Paris und des Vizepräsidenten des Landtags von Nordrhein-Westfalen, Herrn Oliver Keymis, wurde dem Projekt eine noch größere und offiziellere Bedeutung gegeben.

Der Tag endete mit einer Besichtigung der „Notre Dame de Lorette“, einem internationalen Gefallenenmahnmal mit angrenzender Kapelle und einem Nationalfriedhof. Auch an diesem Ort wurde uns erneut bewusst, dass Herkunft, Sexualität und Religion dem internationalen Frieden nicht im Weg stehen können und dürfen. Dies wurde besonders dadurch verstärkt, dass die Gedenkstätte an fast 580 000 im Ersten Weltkrieg gefallene Soldaten erinnert, ohne zwischen deren Herkunft zu unterscheiden.

Dieses Wochenende war für uns alle ein einmaliges Erlebnis, durch das wir nicht nur sehr viel gelernt haben, sondern auch neue Freundschaften schließen konnten. Einerseits wurde uns der besondere Nationalstolz Frankreichs und die Bedeutung des europäischen Friedens für die Franzosen deutlich gemacht, was uns unter anderem durch eine der uns dargebrachten Zeremonien klar wurde, bei der sowohl die deutsche, als auch die französische Nationalhymne gespielt wurde, aber auch die europäische Hymne, um ein Gefühl von Einigkeit zu schaffen.

Darüber hinaus haben wir uns durch die französischen Mitwirkenden des Projekts besonders willkommen gefühlt und uns wurde das Gefühl vermittelt, dass unsere Anwesenheit als deutsche Freunde für die Bürger von Wallers-Arenberg von großer Bedeutung war. Uns wurde eine besondere Art von Gastfreundschaft vermittelt, die wir immer mit diesem Projekt und mit Frankreich verbinden werden.

Aus diesem Grund konnten wir Frankreich am Sonntag mit einem guten und zuversichtlichen Gefühl, was besonders die Freundschaft und den Frieden zwischen Frankreich und Deutschland und in ganz Europa betrifft, verlassen. Uns ist klar geworden, dass Frieden keineswegs selbstverständlich ist und dass es auch in Zukunft besonders in der Verantwortung unserer und kommender Generationen liegt, diesen aufrecht zu erhalten und zu stärken.


« zurück zur Startseite
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Theatergruppe des Annette-Gymnasiums gewinnt Sally–Perel-PreisVDI und Annette verlängern ihre erfolgreiche KooperationMedienscouts am AnnetteAusgezeichnete philosophische EssaysRund um Cola auf Huis BerghUnser Austausch mit Polen 2019Unser Team für NRWAnnette mal ganz andersMärchenprojekt in der 5cJuniorwahl am Annette-GymnasiumAnnette-Leichtathletik-Team qualifiziert sich für das LandesfinaleDoppelsieg für das Annette-Gymnasium!Open MINT Masters 2019: "Willkommen im Zoo"!

» alle Neuigkeiten

Termine

Do, 27. 06. 2019

15:30 Uhr, Kennenlernnachmittag für die zukünftigen Fünftklässer

Do, 27. 06. 2019

9:00 - 12:00 Uhr, Q1, Rotary Berufsdienste Awards

Aula, EF-Schüler/-innen als Publikum

Do, 27. 06. 2019

Kl. 9a-e, Bücherrückgabe

Fr, 28. 06. 2019

Kl. 7b, Kl. 8a-e, Bücherrückgabe

Fr, 28. 06. 2019

Abendvorstellung des Theaterkurses der Sek. II

Aula

Fr, 28. 06. 2019

07:50 - 09:55 Uhr, Kl. 8a, Projekttag Alkoholprävention (1. Teil, R 034)

"Voll ist out"

Fr, 28. 06. 2019

11:25 - 12:25 Uhr EF, Q1, Schulaufführung des Theaterkurses der Sek. II

Aula

Sa, 29. 06. 2019

10:00 - 13:00 Uhr, Jgst. 6, Präsentation der FFP-Expertenarbeiten

im Schloss

Mo, 01. 07. 2019

bis 03.07.2019, Jgst. 9, Tage religiöser Orientierung

Mo, 01. 07. 2019

17:00 - 18:30 Uhr, 5. Sitzung der Steuergruppe (Vorplanung)

Mo, 01. 07. 2019

Pädagogischer Tag

(unterrichtsfrei)

Mo, 01. 07. 2019

bis 05.07.2019, Kl. 7b, Klassenfahrt

Di, 02. 07. 2019

Kl. 7a, 7c-e, Bücherrückgabe

Di, 02. 07. 2019

10:20 - 12:25 Uhr, Kl. 8a, Projekttag Alkoholprävention (2. Teil, R 034)

"Voll ist out"

Di, 02. 07. 2019

07:50 - 09:55 Uhr, Jgst. 8 (Präsentation), Kl. 7a, 7c-e (Publikum):

Präsentation der Café-Lingua-Projekte (Aula)

Di, 02. 07. 2019

Elterninformationsabend Medienpädagogik

Mi, 03. 07. 2019

bis 05.07.2019, Klassen 7a, c, d, e: Klassenfahrten

Mi, 03. 07. 2019

16:00 Uhr, Kl. 5a, d, e: Expertentagung des Forder-Förder-Projektes

Aula und weitere Räume

Mi, 03. 07. 2019

Kl. 6a-e, Bücherrückgabe

Mi, 03. 07. 2019

Jgst. 8, Berufsfelderkundung

Do, 04. 07. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Kl. 8b, Projekttag Alkoholprävention (R 034, danach unterrichtsfrei)

"Voll ist out"

Fr, 05. 07. 2019

Kl. 5a-e, Bücherrückgabe

Fr, 05. 07. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Kl. 8d, Alkoholprävention (R 034, danach unterrichtsfrei)

"Voll ist out"

Sa, 06. 07. 2019

09:45 h, Abiturgottesdienst, Dom

Sa, 06. 07. 2019

abends: Abiturball

Sa, 06. 07. 2019

11:15 h, Aushändigung der Zeugnisse und Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten

Mo, 08. 07. 2019

Bücherrückgabe (Reservetermin für Schüler/-innen, die an den regulären Terminen erkrankt waren)

Mo, 08. 07. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Kl. 8c, Projekttag Alkoholprävention (danach unterrichtsfrei)

"Voll ist out"

Mo, 08. 07. 2019

11:25 - 12:25 Uhr, Kl. 8e, Projekttag Alkoholprävention (1. Teil, R 100)

Di, 09. 07. 2019

vormittags, Sportfest

Mi, 10. 07. 2019

07:55 - 11:20 Uhr, Kl. 8e, Projekttag Alkoholprävention (Teil 2, R 034), danach Unterricht nach Pla

"Voll ist out"

Mi, 10. 07. 2019

08:55 - 09:55 Uhr, Jgst. 5 u. 6: Veranstaltung zur Medienpädagogik (Aula)

Mi, 10. 07. 2019

vormittags, Berufs- und Studientag

Mi, 10. 07. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Jgst. EF, Abgabe der Lehrwerke (in alpabetischer Reihenfolge)

Mi, 10. 07. 2019

Entlassung der Abgänger/-innen

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine