Ehrenamtliches Engagement im Projektkurs "Held ohne Geld"

01. 02. 2019 12:42

Was es heißt, sich ehrenamtlich zu engagieren, das durften wir im Rahmen unseres Projektkurses „Held ohne Geld“ im Laufe des vergangenen Jahres lernen.

Aber eben dieses ehrenamtliche Engagement musste vorab sorgfältig geplant und vorbereitet werden. Unter der Leitung von Frau Quest und Frau Ripke haben wir zunächst einmal vorbereitend auf spätere Tätigkeiten gelernt, welche Kompetenzen für die Ausübung eines Ehrenamtes erforderlich sind. Darauf folgte die Recherche nach einer interessanten und geeigneten ehrenamtlichen Tätigkeit. Dabei erleichterten uns Konzepte wie die Freiwilligenagentur die Kontaktaufnahme zu unterschiedlichsten Institutionen.

Während der nächsten paar Monate führte jeder von uns sein Ehrenamt in doch sehr unterschiedlichen gesellschaftlichen Aufgabenfeldern aus. Unser soziales Engagement konfrontierte uns mit vielen Herausforderungen, sodass wir insgesamt viele neue Erkenntnisse erlangen konnten.


Eine Reflexion und Auswertung der Tätigkeit erfolgte durch das Verfassen einer Projektarbeit. Herausfordernd war zunächst die Suche nach einer passenden wissenschaftlichen Fragestellung. Die Arbeit sollte unsere Auseinandersetzung mit der ehrenamtlichen Tätigkeit widerspiegeln und dabei einen praktischen Teil mit einem theoretischen verknüpfen.

Auf die Fertigstellung unserer Arbeit folgte die Präsentation unserer Ergebnisse vor dem gesamten Kurs. Es war äußerst bereichernd einen Einblick in die unterschiedlichen Arbeiten zu erhalten. Jede Präsentation spiegelte die persönlichen Interessen und Erfahrungen der Kursmitglieder wider.

Nachdem sich jeder bereits individuell ehrenamtlich engagiert hatte, sollte nun die Organisation eines gemeinsamen Projektes in Angriff genommen werden. Schnell waren wir von der Idee angetan ein Paket gefüllt mit nützlichen und schönen Dingen anlässlich des Weihnachtsfestes an ein Waisenhaus im Kongo zu senden. Die Umsetzung dieser Idee ermöglichte uns der Verein „Mission Kongo e. V.“ aus Münster. Gespannt erwarten wir nun eine Rückmeldung der Kinder und Jugendlichen.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Erholsame Ferien!„Was bedeutet Individualität in unserer Gesellschaft ...Schülerinnen erinnern an Paul WulfGroße Ehre für das „Annette“Laufen, schwimmen, werfen - Sportfest auf der Sentruper HöheZwei Mal Platz 4 für die Annette-ViererHelene Giesler gewinnt Wettbewerb für Facharbeiten in ReligionAuf Wiedersehen, Frau Yu! Neuer Weg, neue Welt – Aufbruch in ein neues LebenAus Alt mach Neu Annette-Segler erreichen Platz 2 beim NRW-SchulcupDanke Annette!„Berufsdienste-Award“ im Annette Abiturienten zum Austausch auf den PhilippinenTheatergruppe des Annette-Gymnasiums gewinnt Sally–Perel-Preis

» alle Neuigkeiten

Termine

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine