Projekt der Klasse 5c zum Holocaustgedenktag

28. 01. 2019 11:36

von Sabrina Hamidi

Am heutigen Donnerstag, (24.1.2019) fand vormittags bei uns am Annette-Gymnasium in der Klasse 5c ein Projekttag im Rahmen der Münsteraner Holocaustgedenktage statt. Basierend auf Materialien aus Yad Vashem, die weiter entwickelt wurden und Leitgedanken der sogenannten „holocaust-education“ aufgreifen, wurde der Klasse anhand von einer Bildquelle ein altersgerechter Zugang zu der schweren Thematik ermöglicht. Nach einer Einstiegsrunde, in der es um Erwartungungen und Hoffnungen ging, begann die Spurensuche.

Die räumliche Verortung- wo liegt Prag, wo Theresienstadt? Wie weit ist das von Münster entfernt? und eine zeitliche Einordnung- über welche Zeit sprechen wir? Wie lange ist das her? Warum berührt uns die Geschichte immer noch? Wann ist Tommy geboren? erleichterte der Klasse den Zugang. Auf einem Zeitstrahl in ihrem Tagebuch konnten sie eintragen, wann ihre Großeltern geboren wurden und Nähe entstand zu dem kleinen Kind auf dem Buchcover, da viele Großeltern wie Tommy 1941 geboren wurden.

Die sehr jungen Schüler/innen wurden im Laufe des Vormuttags an ein „kinderleichtes und gleichzeitig tonnenschweres“ Kinderbuch herangeführt, das 1941 im Ghetto Theresienstadt entstanden ist. Die Eltern des kleinen Tommy wurden 1941 von Prag nach Theresienstadt depotiert. Sie mussten in aller Schnelle ihren Koffer packen und durften nur wenig Dinge mitnehmen. Auch die Schüler/innen der Klasse 5c haben ihren „Koffer gepackt“ und historisches Entscheiden und Denken simuliert: Was nehme ich mich, wenn ich mich für ein einziges Objekt entscheiden musss?


Fast alle entschieden sich für einen Gegenstand, Foto oder ein Tier, das ihnen in Momenten der Einsamkeit Trost und Liebe spenden kann. Dann aber erfahren die Fünftklässler, dass der Familie bei Ankunft im Ghetto alles abgenommen wird, was ihnen wichtig und lieb war. Und dass die Familie sogar getrennt wird- sie werden sich nicht mehr wiedersehen. Was bleibt, aber erst viele Jahre nach Kriegsende zu Tommy kommt, ist das Buch, das sein Vater ihm malt.... „Für Tommy zum dritten Geburtstag“. Tommys Vater, ein Künstler, der seinen eigenen Tod vor Augen hat, malt heimlich für seinen kleinen Sohn zum 3. Geburtstag die Welt so wie sie eigentlich ist und sein sollte, nämlich voller wunderschöner Dinge in der Hoffnung, seinem Sohn wenigstens in Bildern wahres Leben und Farben schenken zu können.

Der nun gewählte Zugang zum Buch durch eine Bilderralley bot der Klasse einen sinnlichen, fast zärtlichen Zugang zu einer düsteren Thematik, die in schulischen Curricula sehr spät angepackt wird und dann wenig Raum für die Auseinandersetzung mit Einzelschicksalen lässt, was im Kontext der holocaust education ein wesentlicher Aspekt ist. Sensibel und altersgerecht konnten Frau Habbel und Frau Hamidi dadurch den Fünftklässlern die Thematik von Ausgrenzung, Entrechtung und Vertreibung anhand wunderschöner Aquarellzeichnungen nahe bringen.

In Phasen der Stille konnte die Klasse in ihrem Projekttagebuch in die Rolle von Tommy schlüpfen und seinen Gedanken nachgehen. Sie konnte einen Brief schreiben an die Person, die sie am meisten beeindruckt hat und der sie danken oder sie Fragen stellen möchte.

Das Buch „Für Tommy zum dritten Geburtstag 22.1.44“ ist ein Bilderbuch, das Mut macht, das gemalt wurde, um gegen das Böse zu kämpfen und Leben zu versprechen. Das Buch als historische Quelle, die durch ihre Aufmachung kognitive und emotionale Überforderung ausschließt und bis zum Schluß Spielraum für individuelle Deutungen bietet, ist ein gelunger Einstieg auf dem Weg aus der gelehrten Geschichte zu lernen.

Den beiden Klassenlehrerinnen scheint die Thematik und die Notwendigkeit darüber zu sprechen gerade angesichts des Wiedererstarken des Nationalismus und Fremdenhasses sehr dringlich. In einer Abschlussrunde durften alle Kinder erzählen, wie sie heute nach Hause gehen. Traurig und froh- so lautete die Antwort von den meisten Kindern aus der 5c- froh, etwas gelernt zu haben, traurig, weil sie nun wissen, wie man mit Menschen umgegangen ist. Alle sagten, dass sie das Thema weiterhin beschäftigen wird, dass sie nun mehr aufpassen wollen und dass sie dankbar sind, in Frieden leben zu dürfen.

Der WDR hat die Kinder teilweise begleitet und am Freitag in der Aktuellen Stunde über das Projekt berichtet (hier geht es zum Filmbericht). Auch im Radio (Morgenecho) wird der WDR einen Bericht dazu senden. Vielleicht ist ja euer/Ihr Interesse geweckt worden, noch mehr vom Projekttag zu erfahren?


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Fortbildung für unsere Sporthelferinnen und SporthelferFrohe Ostern!Battle der Philo-KurseFrau Quest in Uganda¡Buen viaje a Argentina!Landeswettbewerb Jugend forscht: Erster Platz und Sonderpreis UnternehmertumStadtmeisterschaften Fußball: Starke Siegerinnen!Annette-Gymnasium beim Maker Faire 2019Zweiter und dritter Platz bei den StadtmeisterschaftenAustauschwoche im Jahrgang 8 und EF

» alle Neuigkeiten

Termine

Mo, 29. 04. 2019

07:50 h, Unterrichtsbeginn

Di, 30. 04. 2019

09:00 h, schriftliche Abiturprüfungen in D, LK u. GK

Fr, 03. 05. 2019

09:00 h, schriftliche Abiturprüfungen in M, LK u. GK

Mo, 06. 05. 2019

bis 07.05.2019, Jgst. Q1, LK BI, Schiene II, Exkursion zum Heiligen Meer

Mo, 06. 05. 2019

15:30 - 18:30 h, Elternsprechzeit

Mo, 06. 05. 2019

09:00 h, schriftliche Abiturprüfungen in S, LK u. GK

Di, 07. 05. 2019

bis 10.05.2018, Jgst. 8/9, Lateinexkursion nach Trier

Mi, 08. 05. 2019

09:00 Uhr, schriftliche Abiturprüfungen in E - LK u. GK

Do, 09. 05. 2019

09:00 h, schriftliche Abiturprüfungen in KU, EK, GK, SW - LK

Do, 09. 05. 2019

bis 16.05.2019, Jgst. 8, Austausch mit Rouen (frz. Schüler/-innen in MS)

Vorplanung

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine