Seite abgerufen am Mittwoch, dem 20. März 2019, um 02:21:18 von:
http://www.annette-gymnasium.de/news.php?id=869

Annette-Schülerinnen bei der Gedenkfeier zum Ende des Ersten Weltkrieges

16. 11. 2018 14:00

„De la guerre à la paix“ - vom Krieg zum Frieden

Am 9.11.2018 reisten 7 Schülerinnen der Französischklassen 9 dank großzügiger Unterstützung des Vereins Grüne Gasse e.V. zusammen mit Frau Hamidi und Frau Flöttmann-Rühl nach Bures, um gemeinsam mit Schülern der Partnerschule an den Feierlichkeiten zum Gedenken des Ersten Weltkrieges teilzunehmen.

Im Namen der Partnerschule La Guyonnerie hatte der französische Kollege Herr Pham eine kleine Delegation von Annette-Schülern aufgefordert, sich mit der wechselvollen Geschichte beider Länder und insbesondere mit dem Ersten Weltkrieg und seiner Rezeption auseinanderzusetzen und sich im Vorfeld über Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Nationen Gedanken zu machen mit der Intention, die verbindenden Elemente von Deutschen und Franzosen zu betonen.

Die Schülerinnen brachten in ihrer achtminütigen Rede, welche sie im Rahmen eines außerunterrichtlichen Projektes verfassten, ihre Sicht zum Thema Krieg und Frieden, Versöhnung und zur Bedeutung des Fremdsprachenlernens als Mittel zur Verständigung zum Ausdruck.

Im Bewusstsein, wie wenig selbstverständlich die Freundschaft beider Länder heute ist und wie wichtig der Friede in Europa 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges ist, plädierten sie dafür, sich auf die Gemeinsamkeiten zu besinnen, die leidvolle Geschichte nicht zu verdrängen, aber nach vorne zu schauen und Vorurteile und Hürden zu überwinden.

Wie leicht es ist sich auf den Weg zur Festigung der deutsch-französischen Freundschaft zu machen und Brücken zu bauen, haben die Schülerinnen am vergangenen Wochenende auf besondere Art bewiesen, denn sie haben mit ihrer Ansprache viele Franzosen zutiefst beeindruckt und bewegt und neue Freundschaften geschlossen. Der Bürgermeister lud die Schülerinnen am Tag der Abreise ins Rathaus ein, um ihnen ausdrücklich zu danken und ihnen die Medaille der Stadt Bures zu überreichen.


Die Feierlichkeiten in Bures standen unter dem Anspruch „Mémoire et fraternité“- beide Ziele wurden erreicht und die Münsteranerinnen fuhren nach Ausflügen nach Paris und Versailles bereichert und glücklich nach Hause.

Eine kleine Bild- und Textdokumentation der Reise findet sich demnächst in einem der Schaukästen in der Eingangshalle unserer Schule.

Ferner gibt es ein offizielles Video zur Gedenkfeier unter folgendem Link zu sehen. (auch zu finden über facebook (site officiel de Bures-sur-Yvette)


« zurück zur Startseite