Annette-Schüler bei "BundesUmweltWettbewerb" erfolgreich

01. 10. 2018 00:00

In der letzten Woche erreichte uns die freudige Nachricht, dass Christoph Dumstorf und Lars Zeggelaar mit ihrer bereits bei „Jugend forscht“ sehr erfolgreichen Grundlagenarbeit zur Belastung der Rieselfelder mit Mikroplastik nun auch beim BundesUmweltWettbewerb mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurden. Lars und Christoph haben im Rahmen unseres MINT-Projektkurses eine Methode entwickelt, die Belastung der Rieselfelder mit Mikroplastik messbar zu machen.

Für die wissenschaftliche Verfeinerung ihrer Methode suchen sich die beiden Jungforscher Partner in Forschung und Industrie, die sie im „Biomedizinischen Technologiezentrum der WWU“ und der Firma Wessling auch fanden. Ihre nachfolgenden Erfolge bei der Verfeinerung ihrer Methode sowie die Ergebnisse waren so gut und vielversprechend, dass nun die Landschaftsökologen und Mikrobiologen der WWU die Arbeit fortführen und Mikroorganismen und Auswirkungen auf die Nahrungskette in einem großen BMBF-Projekt unter die Lupe nehmen. Sie schreiben hierzu auf ihrer Homepage: „Plastik in der Umwelt ist ein weltweites Problem – auch viele Binnengewässer sind betroffen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) nehmen nun besonders winzige Kunststoffpartikel, sogenanntes Mikroplastik, in den münsterschen Rieselfeldern unter die Lupe.


Konkret will das Team aus Landschaftsökologen um Dr. Friederike Gabel und Mikrobiologen um Prof. Dr. Bodo Philipp herausfinden, welche Mikroorganismen die Plastikteilchen besiedeln und welche Auswirkungen es auf wirbellose Tiere wie Schnecken und Krebse hat, wenn diese die Plastikteilchen fressen. Das auf drei Jahre angelegte Vorhaben ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Verbundprojekts "Mikroplastik in Talsperren und Staubereichen: Sedimentation, Verbreitung, Wirkung (MikroPlaTaS)". Zusammen erhalten die Münsteraner dafür rund 470.000 Euro.

Die Rieselfelder, die als Vogelschutzgebiet internationale Bedeutung haben, werden mit dem gereinigten Wasser der Kläranlage Münsters bewässert, das relativ viel Mikroplastik enthält. In bisherigen Untersuchungen wiesen beispielsweise Schüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster und eine Studentin am Institut für Landschaftsökologie bereits Mikroplastik in den Rieselfeldern nach.“ (Quelle)

Gemeinsam mit Herrn Spieker, der die Arbeit der beiden Jungforscher maßgeblich begleitete, freuen wir uns sehr über die tolle Nachricht.

Hintergrund zum Wettbewerb: Der BundesUmweltWettbewerb (BUW) ist ein jährlich durchgeführter, bundesweiter Projektwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger Talente mit Interessen an den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Annette-Nachwuchsforscher/-innen erfolgreich bei "bio-logisch"Anmeldung zur Klasse 5: Informationsabend und Tag der offenen TürExkursion ins Museum für Lackkunst - 2.500 Jahre Kulturgeschichte in MünsterDigitale Bildung am Annette-Gymnasium - spielerisch lernen 4.0Erfolgreiche Spendenaktion der 6d und des Religionskurses im Jg. 8Spanisch ab Klasse 5 auch in G9!Annette – Schüler/-innen erneut deutschlandweit spitze in Chemie! Schüler/innen des Annette-Gymnasiums erfolgreich bei der Mathematik-Olympiade MINT-Projektkurs mit frischen Ideen für unseren ÖPNVWeihnachtsgeschenke für die Münsteraner Tafel

» alle Neuigkeiten

Termine

Do, 17. 01. 2019

09:00 - 11:00 h, Q1, "Fit für die Facharbeit", Stadtbücherei

Do, 17. 01. 2019

19:00 Uhr, Informationsabend für die Eltern der neuen Fünftklässler

Fr, 18. 01. 2019

Jgst. Q2, Ausgabe der Schullaufbahnbescheinigungen 1. Halbjahr

Di, 22. 01. 2019

15:30 - 18:00 Uhr, Tag der offenen Tür

Do, 24. 01. 2019

bis 25.01.2019, Jgst. Q2, LK EK, Exkursion nach Hamburg

Mo, 28. 01. 2019

bis 08.02.2019, Jgst. 9, Betriebspraktikum

Mi, 30. 01. 2019

19:00 Uhr, Kl. 5a, c, d, Informationsabend zum Forder-Förder-Projekt im Regelunterricht

Aula

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine