„Suche Frieden“ - der Katholikentag ein zweites Mal im Annette-Gymnasium

22. 06. 2018 09:47

von Ágnes Katharina Wörster

Einen Monat nach dem 101. Katholikentag in Münster hatten zwei Religionskurse des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums die Möglichkeit zu einem besonderen Rückblick: Judith Lurweg und Johannes Braun, hauptamtliche Referenten des 101. Deutschen Katholikentags Münster 2018 e.V., besuchten die Kurse von Claudia Mustroph und Ágnes Wörster am 14. Juni 2018 in der Schule. Neben einem aufschlussreichen Vortrag standen sie auch für eine vielseitige Frage- und Gesprächsrunde zur Verfügung.

Im unterrichtlichen Vorfeld hatte das Thema Katholikentag unterschiedliche Akzentuierungen erfahren, so konnte es im Expertengespräch in ökumenischer Runde ebenso theologisch wie organisatorisch reflektiert werden – für alle Anwesenden ein Gewinn!

Eine historische Einordnung bildete zu Anfang den gemeinsamen Ausgangspunkt für alle weiteren Überlegungen. Die Schwerpunktsetzung wurde sofort deutlich: Der Katholikentag ist seit seiner Gründung 1848 ohne gesellschaftlichen und politischen Bezug undenkbar und steht insofern durchaus auch für die enge Verbindung des Religiösen, des Kulturellen und des Politischen. Kirche konnte und kann von den Gläubigen her gedacht sein, denn: „Was politisch passiert, muss mit Gott zusammenhängen“, so Johannes Braun zur Grunderfahrung der Menschen in Europa – spätestens seit 1648, dem Westfälischen Frieden


Der Einführungsvortrag, doch gerade die Fragen und Erfahrungen der anwesenden Jugendlichen haben gezeigt, dass ein Katholikentag „sich einmische“, wie Judith Lurweg auch das diesjährige Fest des Glaubens, das zudem passend zu Christi Himmelfahrt stattfand, eindrucksvoll charakterisierte.

In dieser Weise eingestimmt konnte der Vergleich mit dem Evangelischen Kirchentag und dem ökumenischen Pendant gewagt, die Frage der Eventisierung des Glaubens gestellt und die Rolle des Zentralkomitees der deutschen Katholiken eingeordnet werden.

Gut vier Wochen nach dem Katholikentag sind Judith Lurweg und Johannes Braun mit ihren Kollegen nun in einer intensiven Phase der Nachbereitung und der Auswertung: Dabei geht es primär um die Zusammenfassung des Gelungenen für zukünftige Katholikentage und um die Positionierung der Kritikpunkte, auf das austragende Diözesen von den Erfahrungen in Münster zukünftig werden profitieren können. Die Mädchen und Jungen der beiden Religionskurse nutzten in diesem Zusammenhang die Gelegenheit, die Schritte der Bewerbung als Veranstaltungsort und die Programmgestaltung nachzuvollziehen – es beeindruckte hierbei nicht zuletzt die überwältigende Zahl an ehrenamtlich Tätigen in den Arbeitskreisen, an den Ständen, an den Veranstaltungs- und Programmplätzen …

Der nächste Katholikentag ist für das Jahr 2022 geplant; wo genau er sein wird, ist noch nicht entschieden, ebenfalls ist das nächste Leitwort, welches in diesem Jahr Suche Frieden lautete, noch nicht bekannt. Sicherlich kann wiederum ein persönlicher Deutungsspielraum erwartet werden, der Aktualität, Beständigkeit, Individualität und Gemeinschaftlichkeit unserer Freude im Glauben verlebendigt. Suche Frieden 2018 – die Referenten Lurweg und Braun darauf hin, dass das Religiöse stets mit Krieg und Frieden in Verbindung gebracht und (zunehmend?) in Frage gestellt werde.

Wir danken Frau Judith Lurweg und Herrn Johannes Braun herzlich für ihren Besuch und ihre Begleitung des unterrichtlichen Exkurses!


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Schüler mit dem Dr. Julius Voss-Preis 2019 ausgezeichnetVideonachricht aus UgandaLabortag im Sonderforschungsbereich für "Furcht, Angst und Angsterkrankungen"Samba-AG beim Schull-und Veedelszöch in KölnMINT-Projektkurs erfolgreich bei “Jugend forscht”Erfolgreiches Schwimmteam bei der StadtmeisterschaftNeuigkeiten von unserem Hilfsprojekt in UgandaNext Generation im MEET, dem Batterieforschungzentrum der WWUBesuch vom MINT-EC

» alle Neuigkeiten

Termine

Mi, 27. 03. 2019

bis 02.04.2019, Jgst. 8, Austausche mit Bures und Barcelona (Annette-Schüler/-innen

in Frankreich bzw. Spanien (Vorplanung)

Mi, 27. 03. 2019

bis 03.04.2019, Jgst. 8, Austausch mit Rouen (Annette-Schüler/-innen in Frankreich)

Do, 28. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Do, 28. 03. 2019

Jgst. 8, Girls´ and Boys´ Day

Do, 28. 03. 2019

18:00 Uhr Talentwettbewerb

Mo, 01. 04. 2019

vormittags, Kl. 9e, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Jgst. Q2, Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler A-L)

Di, 02. 04. 2019

vormittags, Kl. 9d, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

18:15 h, 3. Schulkonferenz

Mi, 03. 04. 2019

19.30 Uhr: Kl. 7, Information zur Diff.-Wahl

Do, 04. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr; Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler M-Z)

Do, 04. 04. 2019

11:25 - 12:25 Uhr, Jgst. EF, Informationen zu den Wahlen zur Qualifikationsphase

Do, 04. 04. 2019

EF, Austausch mit Bilbao (Annette-Schüler/-innen in Spanien)

Vorplanung

Do, 04. 04. 2019

Mitgliederversammlung Förderverein, 20.00 Uhr

Mo, 08. 04. 2019

19:30 Uhr, Jgst. EF, Elterninformationsabend zu d. Wahlen zur Qualifikationsphase

Mo, 08. 04. 2019

Kl. 9c, Projekt Pro Familia

Mo, 08. 04. 2019

17:30 - 20:00 Uhr, Mitgliederversammlung des Vereins Grüne Gasse e. V., R 119

Di, 09. 04. 2019

Jgst. 8, Berufsfelderkundung

Di, 09. 04. 2019

vormittags, Kl. 9a, Projekt Pro Familia

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine