Schülerinnen und Schüler erweitern und testen ihre IT-Kenntnisse

01. 03. 2018 00:00

Am Montag war es soweit, Lars Niehoff bestand die 180igste Prüfung im ECDL-Prüfungszentrum am Annette-Gymnasium. Dabei absolvierte der Schüler die Computer Grundlagenprüfung mit 36 Fragen in unter 30 Minuten mit 94 Prozent-Punkten mehr als souverän. Die Schülerinnen und Schüler der Informatik- und Computerführerschein AG von Herrn Büdding freuen sich gemeinsam über ihre bestandenen Modul-Prüfungen des laufenden Schuljahrs.

Die Medienbildung ist eine Schlüsselqualifikation in der modernen digitalen Informationsgesellschaft. Für die Schülerinnen und Schüler wird es immer wichtiger, mit Computersystemen souverän umgehen zu können, denn solide Anwenderkenntnisse von digitalen Informatiksystemen sind überall in Hochschule und Beruf gefordert. Schüler und Schülerinnen mit modernen Medien- und Informationstechnologien vertraut zu machen, sie zur sinnvollen Nutzung von Medien und zum verantwortlichen Umgang mit ihnen anzuleiten, gehört zum zentralen Angebotsspektrum der Schulen.

Im Jahre 2010 hat das Annette-Gymnasium die Akkreditierung als ECDL-Prüfungszentrum der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI erhalten:


Durch die Ausbildung und Prüfungen von Kolleginnen und Kollegen in der DLGI in Bonn (Zertifizierungsorganisation für den ECDL) konnte die Schule die Berechtigung erlangen, Prüfungen zum ECDL-Zertifikat (European Computer Driving Licence) zu den vergünstigten Schüler-Konditionen abzunehmen. Es handelt sich dabei um ein weltweit anerkanntes Zertifikat, das versucht, aktuelle IT-Qualifikationen (so genannte „Skills“), die heute von einem Computeranwender erwartet werden, zu bescheinigen. Der Computerführerschein ECDL ist mit über 150 teilnehmenden Ländern und über 30000 Prüfungszentren das weltweit größte Zertifizierungsprogramm für Computeranwender. In über acht Modulen, u.a. zu den Themen Computergrundlagen, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, IT-Sicherheit, Datenbanken und Präsentation, werden Online-Prüfungen bei der DLGI abgelegt. Ebenso stehen das Internet, Betriebssysteme sowie Datenschutz und Datensicherheit auf dem Lehrplan. Nach vier erfolgreichen Prüfungen erhalten die Schüler das Zertifikat „ECDL BASE“ (früher ECDL START), nach sieben bestandenen Prüfungen folgt das begehrte „ECDL Standard“-Zertifikat (früher ECDL-CORE).

Die Grundlagen zum ECDL werden innerhalb von zwei bis vier Jahren in der Arbeitsgemeinschaft für die Sekundarstufe I und II selbstständig erworben. Dazu stehen Lernplattformen und weiteres Material zur Verfügung. Projektaufgaben am PC vermitteln neben dem geforderten „Fakten-Wissen“ notwendige Zusammenhänge und leiten zum selbstständigen Arbeiten an. Die Schülerinnen und Schüler, die sich im erarbeiteten Thema fit fühlen, können sich zur Prüfung melden.

So geschehen auch wieder in diesem Jahr in den Wochen nach den Ferien: Die ersten Schülerinnen und Schüler der AG von Herrn Büdding haben sich intensiv auf den Test zum Modul 1 „ITG-Grundlagen“ vorbereitet und diesen gleich im ersten Anlauf bestanden.

Schülerinnen und Schüler, die an ihrer Schule den Europäischen Computerführerschein ECDL erwerben, haben deutliche bessere Chancen beim Berufseinstieg. Zu diesem Ergebnis kommt eine Projektstudie des Instituts für Bildungsforschung und Erwachsenenbildung an Hamburger Schulen. Nachgewiesen wurde dort, dass Bewerber mit ECDL-Zertifikat signifikant bessere Chancen haben, zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden. Aber nicht nur die Unternehmen freuen sich über gute Computerkenntnisse ihrer Auszubildenden; Universitäten und Fachhochschulen bemängeln schon lange die unzureichenden informationstechnischen Kenntnisse der Abiturientinnen und Abiturienten. In der Sekundarstufe I gibt es z.Zt. in NRW weder das Fach Informatik noch einen verbindlichen Lehrplan zum Erwerb von Kompetenzen in der informationstechnischen Ausbildung. Auch wenn es an unserer Schule Informatik AGs und im Differenzierungsbereich das Kursangebot "Informatik / Physik / Mathematik" gibt, so ist dies nicht verbindlich für alle Schülerinnen und Schüler. Da nicht jede Schülerin oder jeder Schüler in der Oberstufe das Fach Informatik belegen kann (oder möchte), soll über den ECDL und weiteren Computerführerschein-Angeboten allen Schülerinnen und Schülern am Annette-Gymnasium die Möglichkeit gegeben werden, solide Kenntnisse im Umgang mit dem Computer zu erwerben und mit Hilfe des bekannten ECDL-Zertifikats auch über Europa hinaus nachzuweisen.

Informationen zum ECDL unter http://www.ecdl.de/schulen


« zurück zur Startseite
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Schulerlebnis in England: Annette-Schülerinnen besuchen Southend-on-SeaDreifache Verstärkung aus ChinaHans-Riegel-Preisträger im Fach Geographie!Linus Knickenberg wird Weltmeister im SpeckbrettAnnette-Schüler bei "BundesUmweltWettbewerb" erfolgreichOberstufe des Annette-Gymnasiums beim Historikertag Gründerpreis für Schüler: Sparkassen zeichnen Annette-Gymnasium aus

» alle Neuigkeiten

Termine

Di, 30. 10. 2018

15:30 - 17:15 h, Fachkonferenzen: Spanisch, Biologie

Di, 30. 10. 2018

17:30 - 19:15 h, Fachkonferenzen: Französisch, SW, Musik

Di, 30. 10. 2018

20.00 h, Offenes Treffen des Fördervereins für interessierte Eltern

Mo, 05. 11. 2018

bis 09.11.2018, Jgst. 5, Klassenfahrten nach Damme

Di, 06. 11. 2018

15:30 - 17:15 h, Fachkonferenzen: Englisch, Mathematik

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine