„VOLL IST OUT“ – ein Projekttag in der Stufe 8

18. 12. 2017 00:00

Kennen Jugendliche die Risiken und Auswirkungen des Alkoholkonsums?

von Merle, Rabea, Liv, Lia (Pädagogik-Kurs, EF)

Dieser Frage versuchten wir, der EF-Pädagogikkurs von Frau Baumstark, im Rahmen der Alkoholpräventionskampagne „Voll ist Out“ mit Schülerinnen und Schülern der Stufe 8 nachzugehen.
Um ehrliche Gespräche mit den Jugendlichen zu führen und keine Lehrer-Schüler-Distanz zu erzeugen, schlüpften wir in die Rolle der Lehrer. Dies nennt man auch Peer-Education.

Im Unterricht bereiteten wir uns erst einmal auf diese Rolle vor, indem wir uns Hintergrundwissen über Alkohol und Sucht aneigneten und lernten, wie schulische Suchtvorbeugung in der Schule aussehen müsste, um wirksam zu sein. Zudem simulierten wir die Methoden und Spiele, die wir mit den Achtklässlern vorhatten.

In der Woche vom 04.12. bis zum 08.12.2017 war es dann soweit. Jeweils acht Schülerinnen und Schüler des Pädagogik-Kurses haben dann mit kleineren Gruppen der jeweiligen 8. Klasse das Projekt durchgeführt. Mit vielfältigen Methoden versuchten wir die Stunden so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Neben Film, Quiz, Impulskarten, Rollenspiel und unserem „Spritsack“ war eine der beliebtesten Stationen die „Rauschbrille“: Hier konnten sie einen Alkoholrausch von 0,8 und 1,3 Promille nachempfinden und mussten verschiedene Aufgaben bewältigen, etwa eine Nachricht auf dem Handy schreiben, Slalom laufen oder eine Person in die stabile Seitenlage bringen, die vom Rad gestützt war (vgl. Foto: Lia und Clara mit der 8d).


In einer kurzen Rückmelderunde bestätigte uns die Klasse, dass sie die Stunden viel besser als mit Erwachsenen gefunden hätten, weil man so viel offener erzählen und fragen konnte. Letztendlich hoffen wir, dass die Schülerinnen und Schüler in den kommenden Jahren verantwortungsbewusster mit Alkohol umgehen oder zum Beispiel selbstbewusster auftreten können, wenn sie auf einer Party nicht mittrinken möchten.
Aber auch wir haben natürlich durch das Projekt einiges gelernt. So frischten wir nicht nur unsere Fachkenntnisse über Alkohol auf, sondern lernten auch, eine fremde Gruppe Jugendlicher zu unterrichten.
Für uns endete das Projekt nach zwei Schulstunden, während die Achtklässler noch Besuch von einem ehemaligen Alkoholiker und von einem Polizisten bekamen.


« zurück zur Startseite
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Leichtathlet/innen qualifizieren sich für das NRW-FinaleAnnette-Gymnasium und Universität kooperieren mit Universität in XianLeistungskurs Biologie zum Labortag an der UniversitätMit der Freigeist-Akademie unterwegsEVONIK-Stiftung unterstützt das Annette-Gymnasium

» alle Neuigkeiten

Termine

Mi, 19. 09. 2018

19:00 h, Informationsveranstaltung zu Auslandsaufenthalten (Individualprogramme, R 132, R 134)

Fr, 21. 09. 2018

Jgst. 7, Verkehrssicherheitstag

Sa, 22. 09. 2018

Farbenfest i. d. Aula

Mi, 26. 09. 2018

20:00 h, 1. Schulpflegschaftssitzung

Fr, 28. 09. 2018

bis 06.10.2018, Jgst. 8 (9), Austausch mit Southend-on-Sea, Annette-Schülerinnen in England

Mo, 01. 10. 2018

bis 05.10.2018, Jgst. 9, Projekt "Aus der Geschichte lernen", Franz-Hitze-Haus

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine