Helden gesucht – und gefunden

27. 04. 2009 22:47

Große Beteiligung: 26 Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums nehmen am Geschichtswettbewerb teil und verfassen insgesamt 19 Beiträge

„Helden – verehrt, verkannt, vergessen“, so lautete das Thema des diesjährigen Geschichtswettbewerbs um den Preis den Bundespräsidenten.


Daraufhin haben sich Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen auf historische Spurensuche begeben, um herauszufinden, ob in ihrer Familie oder in ihrer Stadt Helden zu finden sind. Unter „Helden“ sind dabei keinesfalls nur verstaubte Größen zu verstehen. Es ging vielmehr um die Suche nach Menschen, die in einer bestimmten Zeit oder Situation etwas ganz Besonderes getan haben, was sie in den Augen der jungen Forscherinnen und Forscher zu Helden macht. Oftmals wurden diese Taten bisher noch gar nicht als Heldentaten gesehen und gewürdigt. Oder andersherum: Wenn Menschen in einer bestimmten Zeit als Helden angesehen wurden, stellten die Schülerinnen und Schüler die Frage, warum dies so war und ob das für heute auch noch gilt. Es gab also viel zu tun.

Unterstützt von der GeschichtsAG, die von Frau Haehser und Herrn Beck sowie den beiden Studenten Herrn Feldmann und Herrn Engels betreut wurde, machten sich die Schülerinnen und Schüler an die Arbeit: Sie besuchten Archive und stöberten in alten Zeitungen, sie befragten Experten und Zeitzeugen, recherchierten im Internet und in Bibliotheken. Die AG fand zunächst wöchentlich einstündig, dann auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler auch zweistündig statt. Außerdem wurden zwei Workshop-Nachmittage in der Mediothek und ein Workshop-Wochenende im Jugendgästehaus am Aasee angeboten, an dem viel gearbeitet wurde, aber auch genügend Zeit für Spiele und gutes Essen blieb.

So entstanden in dem Zeitraum von September 2008 bis Februar 2009 kleinere und größere Forschungsarbeiten, die als Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden konnten. Mit der Frage, ob Greta Bünichmann, die 1635 in Münster als Hexe hingerichtet wurde, eine Heldin war, beschäftigten sich zum Beispiel Laura Joaquim und Mara Hemsig (Jahrgangsstufe 6). Jana Theresa Pech (Jahrgangsstufe 12) hat in ihrer Arbeit herausgefunden, dass sich der Münsteraner Polizist Caspar Brinkmann in der Zeit des „Dritten Reiches“ geweigert hat, jüdische Bürger zu verfolgen und sie stattdessen geschützt und unterstützt hat. Insgesamt haben alle Schülerinnen und Schüler in ihren Familien bzw. in Münster viele starke Persönlichkeiten und mutige Handlungen entdeckt, sogar am Annette-Gymnasium ließen sich Heldinnen nachweisen. Paula Gieseler und Greta Möller (Jahrgangsstufe 5) haben den Lebensweg von Christel Schulz nachgezeichnet, einer ehemaligen Annette-Schülerin, die 1939 den Weitsprung-Weltrekord sprang und für die beiden nicht nur wegen ihrer sportlichen Leistung, sondern auch wegen ihrer starken Persönlichkeit eine Heldin darstellt. Und mit dem couragierten Einsatz von Katharina Müller, im Jahre 1934 von den Nationalsozialisten abgesetzte Schulleiterin des Annette-Gymnasiums, hat sich Christina Gerber (Jahrgangsstufe 11) befasst.

Auszüge aus allen Arbeiten werden ab dem 14. Juni in einer Ausstellung des Stadtarchivs Münster im Stadthaus und anschließend bei uns in der Schule zu sehen sein. Im Sommer werden auch die Landes- und Bundespreisträger ausgezeichnet. Dann bleibt etwas Zeit zum Verschnaufen, bevor im September 2010 der neue Geschichtswettbewerb beginnt.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Schüler mit dem Dr. Julius Voss-Preis 2019 ausgezeichnetVideonachricht aus UgandaLabortag im Sonderforschungsbereich für "Furcht, Angst und Angsterkrankungen"Samba-AG beim Schull-und Veedelszöch in KölnMINT-Projektkurs erfolgreich bei “Jugend forscht”Erfolgreiches Schwimmteam bei der StadtmeisterschaftNeuigkeiten von unserem Hilfsprojekt in UgandaNext Generation im MEET, dem Batterieforschungzentrum der WWUBesuch vom MINT-EC

» alle Neuigkeiten

Termine

Mi, 27. 03. 2019

bis 02.04.2019, Jgst. 8, Austausche mit Bures und Barcelona (Annette-Schüler/-innen

in Frankreich bzw. Spanien (Vorplanung)

Mi, 27. 03. 2019

bis 03.04.2019, Jgst. 8, Austausch mit Rouen (Annette-Schüler/-innen in Frankreich)

Do, 28. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Do, 28. 03. 2019

Jgst. 8, Girls´ and Boys´ Day

Do, 28. 03. 2019

18:00 Uhr Talentwettbewerb

Mo, 01. 04. 2019

vormittags, Kl. 9e, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Jgst. Q2, Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler A-L)

Di, 02. 04. 2019

vormittags, Kl. 9d, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

18:15 h, 3. Schulkonferenz

Mi, 03. 04. 2019

19.30 Uhr: Kl. 7, Information zur Diff.-Wahl

Do, 04. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr; Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler M-Z)

Do, 04. 04. 2019

11:25 - 12:25 Uhr, Jgst. EF, Informationen zu den Wahlen zur Qualifikationsphase

Do, 04. 04. 2019

EF, Austausch mit Bilbao (Annette-Schüler/-innen in Spanien)

Vorplanung

Do, 04. 04. 2019

Mitgliederversammlung Förderverein, 20.00 Uhr

Mo, 08. 04. 2019

19:30 Uhr, Jgst. EF, Elterninformationsabend zu d. Wahlen zur Qualifikationsphase

Mo, 08. 04. 2019

Kl. 9c, Projekt Pro Familia

Mo, 08. 04. 2019

17:30 - 20:00 Uhr, Mitgliederversammlung des Vereins Grüne Gasse e. V., R 119

Di, 09. 04. 2019

Jgst. 8, Berufsfelderkundung

Di, 09. 04. 2019

vormittags, Kl. 9a, Projekt Pro Familia

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine