Seite abgerufen am Montag, dem 10. August 2020, um 23:58:59 von:
http://www.annette-gymnasium.de/news.php?id=700&from=archive

Lena Trilsbeek (Q 2) erhält Ehrenpreis des Zonta-Clubs Münster

27. 03. 2017 13:29

Zonta – was wie ein Kunstwort anmutet, ist in Wirklichkeit ein Begriff aus der Sprache der Sioux-Indianer. Er bedeutet: ehrenhaft handeln, vertrauenswürdig und integer sein. Die Gründerinnen wählten ihn bereits 1919 als Anspruch an das eigene Handeln, und seitdem fand diese Bewegung sozial engagierter Frauen weltweite Ausdehnung. Auch in Münster gründete sich im Jahre 2001 ein Zonta-Club als Teil dieses weltweiten Netzwerkes, der inzwischen auf ca. 50 Frauen angewachsen ist. Sie engagieren sich zum Beispiel in den Bereichen „Wirtschaft und Technik“, „Forschung und Lehre“ sowie „Bildung und Erziehung“.

Nun ehrte der Zonta-Club Münster wieder junge Frauen und Mädchen für ihr besonderes soziales Engagement. Unter ihnen war auch Lena Trilsbeek aus der Jahrgangsstufe Q2 des Annette-Gymnasiums. Sie hatte sich überdurchschnittlich in der Schule sowie in ihrer Kirchengemeinde engagiert. So leitet sie in ihrer Gemeinde eine Messdienergruppe und fährt als Leiterin mit in Ferienlager für Kinder. Ebenso vertrat sie vor zwei Jahren die Position der Klassenpatin einer Sextanerklasse und engagiert sich damit auch innerhalb der Schule. Neben Lena Trilsbeek freuten sich Klara-Sophie Gustenberg vom Graf-Adolf-Gymnasium aus Tecklenburg und Lina Eggert vom Ratsgymnasium über einen Preis. Herzlichen Glückwünsch den Preisträgerinnen!


Lenas Bewerbung hat sich also gelohnt. Schülerinnen, die sich ebenfalls auf sozialem Gebiet engagieren oder gerade dabei sind, dies zu tun, sollten sich informieren und bewerben.


« zurück zum Archiv