Annette-Schüler am Leistungszentrum in Frechen

07. 12. 2016 10:12

von Frederik Heller und Raphael Bellm

“Neues entdecken und Forschung erleben: Atome und Quanteneffekte direkt beobachten” - Unter diesem Motto fand in den Herbstferien vom 10. bis zum 12. Oktober ein Laborpraktikum für MINT-EC-Schülerinnen und Schüler aus ganz NRW statt, das vom zdi-Zentrum LNU-Frechen an der Universität zu Köln ausgerichtet wurde. Die Schülerinnen und Schüler, u.a. Frederik Heller und Raphael Bellm aus der Q2 des Annette-Gymnasiums, hatten die Möglichkeit, zwei Tage lang in Kleingruppen jeweils einen Versuch aus dem Gebiet der Materialphysik durchzuführen.

Dabei haben sie sich während des Praktikums mit unterschiedlichsten Themen auseinandergesetzt, u.a. untersuchten sie Supraleiter und erzeugten mit Rastertunnelmikroskopen Bilder von Oberflächen mit atomarer Auflösung. Neben Einblicken in die experimentelle Materialphysik hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit, die Physik-Fakultät der Universität Köln etwas näher kennenzulernen und eine erste Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten zu erlangen. Nicht nur die interessanten Versuche und Vorträge, sondern auch die Möglichkeit, sich mit anderen an Physik interessierten Schülerinnen und Schülern auszutauschen, habe ihm besonders gefallen, sagt Raphael Bellm (Q2).


Die Veranstaltung hat mit einer Einführungsvorlesung von Prof. Van Loosdrecht begonnen, bei der die Schülerinnen und Schüler in verschiedenste Aspekte des Physik-Studiums wie auch in die zur Wahl stehenden Experimente eingeführt worden sind. Auch eine ausgiebige Besichtigung des Instituts stand auf dem Programm, wobei die Schülerinnen und Schüler die zum Teil beeindruckend komplexen Versuchsaufbauten einiger Master-Studenten und Doktoranden zu sehen bekamen.

Am Abend des zweiten Tages wurden die Schülerinnen und Schüler von den Veranstaltern nach zwei intensiven Arbeitsphasen an ihrem jeweiligen Projekt noch zum Essen in der “Malzmühle”, einer typischen Kölner Kneipe, eingeladen. Auch die Möglichkeit, neben dem wissenschaftlichen Programm in Kleingruppen die Stadt zu erkunden, habe ihm sehr zugesagt, stellt Raphael Bellm rückblickend fest. Die Unterbringung erfolgte im Jugendgästehaus Köln-Deutz, die Abende konnten frei gestaltet werden.

Bei der abschließenden Feedback-Runde durften die Schülerinnen und Schüler dann ihre Meinung zum Ablauf und der Organisation äußern, wobei die Veranstalter berechtigterweise auf sehr positive Resonanz gestoßen sind. Auch Frederik Heller (ebenfalls Q2), bedankt sich beim Ausrichter, dem zdi-Zentrum LNU-Frechen, und empfiehlt das Ferienpraktikum allen an Physik interessierten Schülerinnen und Schülern der Oberstufe weiter.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Freigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'anDELF-Diplome verliehenStartschuss am Annette-Gymnasium: Prüfen! Rufen! Drücken! ECDL am Annette Gymnasium

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)