Seite abgerufen am Mittwoch, dem 26. Juni 2019, um 18:53:31 von:
http://www.annette-gymnasium.de/news.php?id=640&from=archive

Annette-Schüler/innen bei SMIMS

26. 09. 2016 08:39

Auch dieses Jahr fand wieder die Schülerakademie für Mathematik und Informatik, kurz „SMIMS“, vom 5. bis zum 10. September im Jugendgästehaus am Aasee statt. Eingeladen waren die 110 besonders talentierte und MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler aus ganz NRW, welche sich eine Woche lang in Kleingruppen jeweils intensiv mit einem der zahlreichen angebotenen Projekte beschäftigten.

Diese kamen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Informatik, Technik und Mathematik: Einige Beispiele sind „Programmieren einer Android-App“, „Netzwerke und Kommunikation“, „Evolutionsalgorithmen“, „3D-Rennwagen-Simulation“. Doch auch rein mathematische Themen waren im Angebot, wie z.B. „Chaostheorie“ oder „Konstruktion von Hochgeschwindigkeitstrassen“.

Raphael Bellm, der für das Annette-Gymnasium teilgenommen hatte, fasst seine Eindrücke folgendermaßen zusammen: „Für mich war die Schülerakademie in jeder Hinsicht eine sehr bereichernde Woche, aus der ich sehr viel an interessanten Erfahrungen mitgenommen habe: Zum einen war die Arbeit in meiner Themengruppe „Chaostheorie und das Mandelbrot-Fraktal“ hochinteressant und ein einmaliges Lernerlebnis, zumal wir uns fünf Tage lang intensiv mit einem sehr speziellen, aber dennoch für Mathematik und Physik gleichermaßen relevanten Thema befasst haben.


Außerdem bot mir die Schülerakademie die Möglichkeit, mit anderen an Mathematik und Informatik interessierten Schüler/-innen in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen. Besonders gefallen hat mir außerdem die Vielfältigkeit des Programms, wobei mir persönlich hier besonders der Hochschulnachmittag sehr interessante Informationen über die Studiengänge Mathematik und Physik an verschiedenen Unis und Fachhochschulen geboten hat. Insgesamt kann ich wirklich sagen, dass es eine tolle, einmalige Woche war, sodass ich die Teilnahme an der nächsten Schülerakademie an die mathematisch und/oder informatisch interessierten Schülerinnen und Schüler der Stufe unter mir nur weiterempfehlen kann.“

Neben den Arbeitsgruppensitzungen gab es auch noch weitere Programmpunkten: Der Hochschultag bot den Schüler/-innen z.B. die Möglichkeit, mit Vertretern einiger Hochschulen ins Gespräch zu kommen und sich bei den Vorträgen über duale Studiengänge bei Unternehmen wie Bertelsmann zu informieren. Zudem gab es auch einen Unternehmensnachmittag, an dem einige Schüler/-innen die Gelegenheit wahrgenommen haben, ein Bewerbungsgespräch zu simulieren und sich anschließend von den Personalbeauftragten der Unternehmen ein Feedback geben zu lassen. Auch die Führung durch den Mühlenhof und das anschließende gemeinsame Abendessen waren eine interessante Ergänzung zum Programm. Nach fünf Tagen intensiver Arbeit an den Projekten fand dann am Freitag die große Abschlussveranstaltung bei der Fiducia GAD IT AG statt, bei der die Schüler/-innen ihre Projekte präsentiert haben.


« zurück zum Archiv