Annette-SchülerInnen als Experten der deutschen Geschichte in Düsseldorf

10. 04. 2016 18:48

Am Mittwoch fand in Düsseldorf die Tagung „Die DDR im Westen – deutsch-deutsche Geschichte in der historischen Bildung in NRW“ im Rahmen der Bildungspartnerschaft NRW statt. Neben bekannten Persönlichkeiten wie der Schulministerin Sylvia Löhrmann, Prof. Dr. Bernd Faulenbach (Ruhr-Universität Bochum), Prof. Dr. Saskia Handro (WWU Münster) und vielen weiteren nahmen auch sieben Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums an der Tagung teil (Lara Lüneberg, Francica Mendes Ferreira, Luca Mihatsch, Julian Peric, Marie Stockey, Ina Schwarta Ortega und Julia Voß).

Ihre Aufgabe war es, die eigentlich entscheidende Perspektive, nämlich die der Lernenden, bei den angebotenen Programmen und Debatten zu repräsentieren. Denn viel zu oft bleibt diese wichtige Sichtweise zu wenig beachtet bzw. gehört.

Dabei konnten unsere Schülerinnen und Schüler u.a. Workshops zur Stasi, geleitet von Dr. Axel Janowitz (Behörde des Bundesbeauftragten für Stasi-Unterlagen), besuchen. Daneben informierte Dr. Norbert Reichling über die Opposition in der DDR. Besonders großen Anklang fand bei unseren SchülerInnen der Workshop zu Zeitzeugen, bei dem sie eine primäre Begegnung mit Opfern der Stasi vom Verein der Opfer des Stalinismus hatten. Nach Einschätzung der sieben könne diese Art der Geschichtsvermittlung den Ertrag von langen Textanalysen bei weitem überflügeln.


Auch gab es Angebote zum Alltag in der DDR sowie zur DDR im Fernsehen. In einem weiteren praxisorientierten Angebot veranschaulichten Stefan Querl (stellv. Leiter der Villa ten Hompel), Peter Römer (Leiter des Seminars „Spurensuche DDR – Leben im geteilten Deutschland“) und Kim Keen (Geschichtslehrerin am Annette-Gymnasium), wie eine Kooperation zwischen Schule und Gedenkort den Umgang mit der DDR-Vergangenheit bereichern und konkretisieren kann: Das Annette-Gymnasium kooperiert schon lange erfolgreich mit der Villa ten Hompel und dem Franz Hitze Haus, wodurch unsere Geschichts-Leistungskurse seit nunmehr 10 Jahren an dem Seminarangebot partizipieren.

In einer Abschlussdebatte scheuten sich die SchülerInnen nicht, vor dem gesamten Plenum ihre Eindrücke darzulegen und äußerten in diesem Kontext auch Kritikpunkte wie die hohe Arbeitsbelastung unter G8, welche vielmehr dafür verantwortlich sei, dass manche außerschulischen Angebote von Jugendlichen nicht besucht würden – und nicht etwa mangelndes Interesse. Zudem warf eine unserer Schülerinnen die provokante wie auch wichtige Frage auf, inwiefern Schüler in die konkrete Entwicklung von Unterrichtsmaterialien miteinbezogen würden. Schließlich seien nicht nur Lehrende und Gedenkstättenmitarbeiter Experten für Lernprozesse. So lieferten die SchülerInnen zum Ende noch konstruktive Denkanstöße für alle Teilnehmer.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Schüler mit dem Dr. Julius Voss-Preis 2019 ausgezeichnetVideonachricht aus UgandaLabortag im Sonderforschungsbereich für "Furcht, Angst und Angsterkrankungen"Samba-AG beim Schull-und Veedelszöch in KölnMINT-Projektkurs erfolgreich bei “Jugend forscht”Erfolgreiches Schwimmteam bei der StadtmeisterschaftNeuigkeiten von unserem Hilfsprojekt in UgandaNext Generation im MEET, dem Batterieforschungzentrum der WWUBesuch vom MINT-ECKarnevalsparty mit neuem HighlightSpanisch ab Klasse 5 auch in G9!Internationaler Mathematik-Teamwettbewerb: Annette-Schüler/innen erfolgreich

» alle Neuigkeiten

Termine

Mo, 25. 03. 2019

19:00 - 20:00 h, EF, Informationsabend zum diesjährigen Austausch mit Dabrowa Gornicza, Polen

R 119

Mo, 25. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Projekt Pro Familia

Mi, 27. 03. 2019

bis 03.04.2019, Jgst. 8, Austausch mit Rouen (Annette-Schüler/-innen in Frankreich)

Mi, 27. 03. 2019

bis 02.04.2019, Jgst. 8, Austausche mit Bures und Barcelona (Annette-Schüler/-innen

in Frankreich bzw. Spanien (Vorplanung)

Do, 28. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Do, 28. 03. 2019

18:00 Uhr Talentwettbewerb

Do, 28. 03. 2019

Jgst. 8, Girls´ and Boys´ Day

Mo, 01. 04. 2019

vormittags, Kl. 9e, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

18:15 h, 3. Schulkonferenz

Di, 02. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Jgst. Q2, Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler A-L)

Di, 02. 04. 2019

vormittags, Kl. 9d, Projekt Pro Familia

Mi, 03. 04. 2019

19.30 Uhr: Kl. 7, Information zur Diff.-Wahl

Do, 04. 04. 2019

EF, Austausch mit Bilbao (Annette-Schüler/-innen in Spanien)

Vorplanung

Do, 04. 04. 2019

11:25 - 12:25 Uhr, Jgst. EF, Informationen zu den Wahlen zur Qualifikationsphase

Do, 04. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr; Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler M-Z)

Do, 04. 04. 2019

Mitgliederversammlung Förderverein, 20.00 Uhr

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine