Können Ameisen sprechen? - Französisch-LK bei Autorenlesung im Schloss

08. 12. 2015 00:00

von Belinda für den Französisch-LK

Am 1.12.2015 war der Französisch-Leistungskurs Q1 von Frau Hamidi  bei der Lesung des südfranzösischen Autors René Frégni, die im Schloss stattfand. Zuvor haben wir bereits eine seiner Kurzgeschichten im Unterricht bearbeitet, die auch an diesem Abend zu einem großen Thema wurde.

Sie handelt von einem jungen Mann, der nach einem Mord, den er gar nicht begehen wollte, im Gefängnis landet. Dort fühlt er sich alleine und würde am liebsten sterben. Er verweigert die Nahrung, bis eines Tages eine kleine Ameise in seine Zelle kommt, um sich etwas von seinem Abendessen zu nehmen. So bemerkt er, dass er nicht alleine ist. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Freundschaft, gute Gespräche und seine zehnjährige Gefängnisstrafe vergeht wie im Flug- Marilou verlässt sogar mit ihm das Gefängnis….

An diesem Abend hatten wir die Chance fast alle unsere Fragen zu stellen, die während der Bearbeitung der Texte aufgekommen sind und auf die wir keine eindeutige Antwort gefunden haben. René Frégni hat diese sehr ausführlich beantwortet. Er hat von seiner eigenen Gefängnisstrafe in den 60er Jahren erzählt, der Einsamkeit und der Sehnsucht nach Gesprächen und dass diese ihn dazu inspirierte die Geschichte „Marilou et l’assassin“ (deutsch: „Marilou und der Mörder“) zu schreiben.

Doch können Ameisen wirklich sprechen?


Frégni betont, dass er mit seiner Kurzgeschichte, die für Kinder geschrieben wurde, bewusst machen möchte, dass jeder Mensch Liebe benötigt. „On ne peut pas vivre seul, sans tendresse“.

Valentin, der Protagonist, sehnt sich so sehr nach Liebe, dass er die einzige Hoffnung zum Überleben in einer Ameise sieht und diese (in seiner Einbildung?) anfängt mit ihm zu sprechen und Beziehung zu leben. Das Ende der Geschichte ist offen-  wir erfahren nur, dass Marilou  von einem Ober, der peinlich berührt ist, als er diese auf dem Tisch tanzen sieht,  zerquetscht wird. So wird deutlich,  dass die Ameise für Valentin etwas ganz anderes war, als  sie für die Personen in seiner Umgebung ist- nämlich ein Lebensinhalt und kein Ungeziefer.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Freigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'anDELF-Diplome verliehenStartschuss am Annette-Gymnasium: Prüfen! Rufen! Drücken! ECDL am Annette Gymnasium

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)