"Survival in der freien Natur" - ein Projekt des Diff-Kurses Bio-Chemie

17. 09. 2015 17:37

Die Welt und die Natur entdecken; erleben, was sich in ihr verbirgt, Zusammenhänge verstehen, neue Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln - dies alles wollte der Differenzierungskurs Biologie/Chemie im Jahrgang 9 unter der Leitung von Frau Frost mit seinem Survival-Projekt möglich machen. Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren „durfte“ auch der diesjährige Kurs im Rahmen des "Survival-Projekts" zwei gemeinsame Tage in der freien Natur verbringen: Vom 10.09 bis 11.09.2015 fanden diese spannenden Tage statt.

Während des Camps hatten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Unter anderem galt es einen Orientierungslauf durch den Teutoburger Wald zu bestehen, um zum überhaupt Camp zu gelangen. Außerdem stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Herausforderung,  ein Feuer ohne moderne Hilfsmittel zu entfachen – keine leichte, dennoch aber eine sehr befriedigende Angelegenheit, wie sich schnell herausstellte. Zur die Belohnung konnten nämlich alle anschließend Folienkartoffeln, Würstchen und Stockbrot umso mehr genießen.


Nach einer Nacht im Zelt mussten am folgenden Tag verschiedene Pflanzen gesucht und bestimmt werden. Auch die Wetterveränderungen wurden nicht – wie sonst üblich - kurzerhand per App abgerufen, sondern anhand der bestehenden Wolkenbilder abgelesen. Das Tarnen in der Natur und das Binden eines Seils gehörten neben weiteren spannenden und „überlebenswichtigen“ Herausforderungen zu den gestellten  - und erfolgreich bewältigten - Aufgaben.

Vor der Abreise wurde dann aber doch noch mit dem Motto „survival“ gebrochen, und es gab selbstgemachten Apfelkuchen aus dem heimischen Backofen für alle. Erschöpft und zufrieden kamen die Schülerinnen und Schüler am frühen Nachmittag wieder in der Zivilisation an.

Fazit (nach Hans Sahl): „Überleben ist ein Beruf, der gelernt werden muss, wie jeder andere.“


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Bronze bei den Leichtathletik-WestfalenmeisterschaftenAnnette-Gymnasium fördert Kompetenzen der SuchtpräventionFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'an

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)