Ausflug in eine andere Welt: Projektkurs auf den Philippinen

30. 01. 2015 00:00

Am kommenden Montag beginnen mit dem neuen Halbjahr in der Jahrgangsstufe Q1 auch wieder unsere Projektkurse. Neben Projektkursen mit einem gesellschaftswissenschaftlichen, einem naturwissenschaftlichen und einem pädagogisch-sozialen Schwerpunkt wird zum zweiten Mal ein Projektkurs im Rahmen des Faches Englisch mit dem Schwerpunkt „Philippinen“ angeboten, der sich nach den guten Erfahrungen im letzten Jahr großer Beliebtheit erfreut.

Bereits am 20. Mai 2014 reisten neun Schüler aus diesem Projektkurs nach ihren Abiturprüfungen unter der Leitung von Englischlehrerin Claudia Mustroph auf die Philippinen. Während ihres Aufenthaltes dort, der bis zum 16. Juni 2014 dauerte, besuchten sie die in der Ortschaft Legaspi gelegene Grund- und Sekundarschule „United Institute“, nahmen dort am Unterricht teil und schlossen sogar Freundschaften.  Daneben weiteten vielfältige Einblicke in das Alltagsleben der Filipinos den Blick auf die philippinische Kultur insgesamt und machten aus der Reise einen Besuch mit entwicklungspolitischem Anspruch.


Die bedrückenden Lebensumstände der Menschen, die vor einem Einkaufszentrum in Legaspi sitzen und wenig mehr als alte Pappkartons ihr Eigen nennen können, warfen Fragen nach Ursachen und Hilfsmöglichkeiten auf. Für den Mitteleuropäer  kaum vorstellbar und doch Realität auf den Philippinen: Die „Smoky Mountains“. Die „Smoky Mountains“ sind eine Müllkippe vor der Stadt, auf der die Ärmsten der Armen unter erbärmlichen  Umständen ein menschenunwürdiges Dasein fristen müssen. Auch das beeindruckte die Reisegruppe nachhaltig, denn es ist etwas Anderes, von solchen Zuständen nur über die Medien gehört zu haben, oder diese Lebensbedingungen  und das Leid der Menschen tatsächlich selbst gesehen und miterlebt zu haben. Auch die scheinbare Ausweglosigkeit und Unabänderlichkeit der Situation musste zur Kenntnis genommen werden; sie korrespondierte jedoch auch mit dem Mut und dem Willen der Betroffenen, „nicht aufzugeben“, so Yuan Chen, eine der Annette-Schülerinnen.

In der Provinz Albay, einer weiteren Station der Rundreise,  informierte sich die Reisegruppe über die sozialen und ökonomischen Bedingungen des Reisanbaus in der Region. Auch hier bot sich ein eher ungewohntes Bild: Das Fehlen jeglicher Maschinen ist hier gleichbedeutend mit sehr schwerer körperlicher Arbeit. Freizeit ist für die hier lebenden Menschen ein Fremdwort. Auch die Löhne sind so gering, dass sie zum Leben kaum ausreichen.

Insgesamt also – so das Fazit der Reisegruppe – ein durch äußerste Armut und fehlende soziale Absicherung geprägtes Bild. Die Solarlampen, die die Münsteraner Schülerinnen und Schüler den Menschen mitgebracht hatten, die ohne Stromanschluss leben müssen, waren zwar höchst willkommen, bedeuten letztlich jedoch bezogen auf die Gesamtsituation nur einen „Tropfen auf den heißen Stein“.

Auch wenn unmittelbar die Zustände wohl kaum zum Besseren gewendet  werden können, so bleibt es doch für die Menschen aus den Industriestaaten Anspruch und Aufgabe, der Verantwortung gegenüber den ärmeren Regionen der Welt gerecht zu werden. Mehrere Schülerinnen und Schüler aus der Annette-Reisegruppe haben beschlossen, auf ihrer persönlichen Ebene damit anzufangen: Sie wollen sich zukünftig ehrenamtlich für die Menschen auf den Philippinen einsetzen.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Schüler mit dem Dr. Julius Voss-Preis 2019 ausgezeichnetVideonachricht aus UgandaLabortag im Sonderforschungsbereich für "Furcht, Angst und Angsterkrankungen"Samba-AG beim Schull-und Veedelszöch in KölnMINT-Projektkurs erfolgreich bei “Jugend forscht”Erfolgreiches Schwimmteam bei der StadtmeisterschaftNeuigkeiten von unserem Hilfsprojekt in UgandaNext Generation im MEET, dem Batterieforschungzentrum der WWUBesuch vom MINT-ECKarnevalsparty mit neuem HighlightSpanisch ab Klasse 5 auch in G9!Internationaler Mathematik-Teamwettbewerb: Annette-Schüler/innen erfolgreich

» alle Neuigkeiten

Termine

Fr, 22. 03. 2019

vormittags, Kl. 9d, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Mo, 25. 03. 2019

19:00 - 20:00 h, EF, Informationsabend zum diesjährigen Austausch mit Dabrowa Gornicza, Polen

R 119

Mo, 25. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Projekt Pro Familia

Mi, 27. 03. 2019

bis 03.04.2019, Jgst. 8, Austausch mit Rouen (Annette-Schüler/-innen in Frankreich)

Mi, 27. 03. 2019

bis 02.04.2019, Jgst. 8, Austausche mit Bures und Barcelona (Annette-Schüler/-innen

in Frankreich bzw. Spanien (Vorplanung)

Do, 28. 03. 2019

18:00 Uhr Talentwettbewerb

Do, 28. 03. 2019

Jgst. 8, Girls´ and Boys´ Day

Do, 28. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Mo, 01. 04. 2019

vormittags, Kl. 9e, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Jgst. Q2, Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler A-L)

Di, 02. 04. 2019

vormittags, Kl. 9d, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

18:15 h, 3. Schulkonferenz

Mi, 03. 04. 2019

19.30 Uhr: Kl. 7, Information zur Diff.-Wahl

Do, 04. 04. 2019

EF, Austausch mit Bilbao (Annette-Schüler/-innen in Spanien)

Vorplanung

Do, 04. 04. 2019

Mitgliederversammlung Förderverein, 20.00 Uhr

Do, 04. 04. 2019

11:25 - 12:25 Uhr, Jgst. EF, Informationen zu den Wahlen zur Qualifikationsphase

Do, 04. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr; Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler M-Z)

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine