Was hat wohl der Ochse gedacht in der Heiligen Nacht?

11. 12. 2014 10:59

Seit knapp zwei Wochen bevölkern nahezu lebensgroße Krippenfiguren das Foyer und andere Orte  des Annette-Gymnasiums. Erst sind es z.B. Ochse und Schaf, dann eine (noch) leere Krippe.

Getragen wird dieses Projekt von den Fachschaften katholische und evangelische Religion, organisiert wurde es unter der Federführung von Frau Dr. Habbel. So finden sich die großen hölzernen Krippenfiguren, die von Studierenden eines polnischen Berufskollegs geschnitzt wurden, nun in der Adventszeit an wechselnden Stellen unserer Schule.

Dabei stellen die Figuren weit mehr als bloße Dekoration dar. Die Figuren dürfen angefasst und gestreichelt werden und dienen in verschiedenen Jahrgängen als Ausgangspunkt für Überlegungen und Aktivitäten innerhalb des Religionsunterrichtes.


So hat sich z.B. eine fünfte Klasse gefragt, wie denn der Ochse die Weihnachtsgeschichte erlebt. Da gibt es viele Ideen. Eine lautet so: „Der Ochse hat das Jesuskind mit seinem warmen Atem gewärmt.“


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Bronze bei den Leichtathletik-WestfalenmeisterschaftenAnnette-Gymnasium fördert Kompetenzen der SuchtpräventionFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'an

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)