Schülerakademie Mathematik tagte am Annette-Gymnasium

26. 10. 2014 20:00

Wer jemals behauptet hat, Mathe sei langweilig, konnte sich am Annette-Gymnasium vom 23.10. bis zum 25.10.2014 davon überzeugen, wie vielseitig dieses Fach wirklich ist. Im Rahmen der „Schülerakademie Mathematik“ hatten 51 Sechstklässler aus verschiedenen Münsteraner Gymnasien und Realschulen in fünf Projektgruppen praxisnah mathematisches Wissen angewandt. Am Samstag präsentierten sie stolz ihre Ergebnisse.  Schulleiterin Jutta Rutenbeck bedankte sich zu Beginn der Abschlussveranstaltung bei allen beteiligten Schülern und Lehrkräften. Ihr besonderer Dank ging an das Leitungsteam Beate Dreseler vom Annette-Gymnasium und Christian Westphal vom Hittorf-Gymnasium. Klaus Dingemann, Schuldezernent bei der Bezirksregierung Münster, wünschte den Schülern anhaltende Begeisterung für das Fach und riet ihnen, auch zukünftig  an den angebotenen Wettbewerben teilzunehmen.

Was Eltern, Schüler und Lehrkräfte an diesem Samstag zu sehen bekamen, war dann tatsächlich außergewöhnlich. Mit großer Begeisterung navigierten fachkundige Sechstklässler mit einem speziell programmierten Roboter und man gewann einen Eindruck davon, wie dieser die dunklen Gänge der mexikanischen Pyramide Teotihuacán erkunden könnte. Andere verblüfften durch „mathematisches Gedankenlesen“ oder ersannen Spielstrategien für das Casino.  Spätestens, wenn dann noch die Aaseekugeln fachmännisch vermessen wurden oder „Goldene Schnitte“ in Kunstwerken mit mathematischen „Augen“ betrachtet wurden, war klar: Nur durch fächerverbindendes Arbeiten konnten die Probleme gelöst werden. Und langweilig wurde bei dieser Präsentation ganz bestimmt niemandem.


Hintergrund dieser Aktivitäten ist die Idee, besonders begabten Sechstklässlern die Möglichkeit zu eröffnen, in kleinen Projektgruppen praxisorientiert zu arbeiten. Mit der Streichung der Mittel für die überregionale Schülerakademie durch die Landesregierung wollte sich das Projektteam des Annette-Gymnasiums unter Leitung von Mathelehrerin Beate Dreseler nicht abfinden. In Kooperation mit dem Kollegen Christian Westphal vom Hittorf-Gymnasium hatte sie eine Version der Veranstaltung für alle Münsteraner Gymnasien organisiert. Auch die Realschule im Kreuzviertel und die Realschule Wolbeck beteiligten sich. Ziel sei es, die Arbeit im Team und die Selbstständigkeit der Schüler zu stärken, so Beate Dreseler. Die Teilnehmer sollten sich selbstständig und kreativ mit Fragestellungen auseinandersetzen, die deutlich über die Anforderungen des Mathematikunterrichts der Jahrgangsstufe hinausgehen.  Die Mathematik- und Informatiklehrer Hendrik Büdding, Edita Greiling.  (Annette-Gymnasium), Julia Aldehoff (Gymnasium Wolbeck),  Johannes Rogge, Thorsten Korfsmeier (Hittorf-Gymnasium), Angelika Mertens (Gymnasium St. Mauritz),  Daniel Schulz und Nadine Stratmann (Pascal-Gymnasium) moderierten die tägliche Projektarbeit.

Projektleiterin Beate Dreseler, die auch die Moderation übernommen hatte,  beglückwünschte auch die Eltern: „Sie haben tolle Kinder“, sagte sie  Doch wie nahmen  die Schüler die ebenso ertragreiche wie willkommene Abwechslung vom Unterrichtsalltag auf? Meret Schilling, Schülerin am Mariengymnasium, zeigte sich begeistert. Spannende mathematische Rätsel zu lösen, fand sie klasse und gleichzeitig habe sie ständig das gute Gefühl gehabt, dass sie die Aufgaben auch tatsächlich meistern könne, meinte sie stellvertretend für viele ihrer Mitschüler. Andere lobten die selbstständige Arbeit im Team.

Spätestens bei der Präsentation der Ergebnisse in der Aula des Annette-Gymnasiums wurde klar, dass sich der Einsatz aller Beteiligten gelohnt hatte. Spannende Präsentationen räumten endgültig mit dem Vorurteil auf, dass Mathematik weltfern, langweilig und lebensfremd sei.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Sekretariat am Freitag (13.9.) nur bis 13:00 Uhr besetztFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'anDELF-Diplome verliehenStartschuss am Annette-Gymnasium: Prüfen! Rufen! Drücken! ECDL am Annette Gymnasium

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)