Schülerakademie für Mathematik und Informatik

10. 09. 2014 16:11

Eine Woche lang war Münster Programmier-Paradies für 100 Schüler aus NRW. Das Land lädt seit 2001 begabte und hochbegabte Mathematik- und Informatikschüler der gymnasialen Oberstufe zur Schülerakademie ein.

Jonas Becker als einer von zwei Schülern bzw. Schülerinnen des Annette-Gymnasium gehört zur Gruppe um Lehrer Claas Niehues, die den NAO-Roboter „Kim“ programmiert hat. Das Arbeitsthema lautete „Programmieren eines Androiden“. Der Roboter beherrscht verschiedene Tänze, Tai Chi und mehr.

Die Schüler bildeten eine von 16 Projektgruppen, die sich während der 14. Schülerakademie für Mathematik und Informatik in Münster, kurz „SMIMS“, mit anspruchsvollen Aufgaben aus dem Feld der Mathematik und Informatik befasst haben. Beteiligt waren mit Frau Flamme, Frau Sanders und Herrn Büdding auch drei Lehrkräfte des Annette-Gymnasiums.


Die Bezirksregierung organisiert die einwöchige Akademie gemeinsam mit der NRW-weiten Gemeinschaftsoffensive „zdi“ („Zukunft durch Innovation“). Finanzielle Unterstützung gibt es von den Firmen Bertelsmann und der GAD, einem Unternehmen, das IT-Lösungen für Banken entwickelt. „Etwa 40.000 Euro kostet so eine Woche“, erklärt der langjährige Akademieleiter, Klaus Dingemann von der Bezirksregierung. Doch das Geld sei gut angelegt. In den gemeinsamen Projekten begegnen die Schüler Gleichgesinnten. Bei einem Speed-Dating-Nachmittag der Firmen treffen sie auf Unternehmen, die Nachwuchs suchen. An einem anderen Nachmittag stellen sich die Hochschulen den Jugendlichen vor.
Keine Frage, die Schüler sind begehrte Fachkräfte der Zukunft. Nicht nur die deutsche Wirtschaft und Industrie, auch die Berufsschulen melden erhöhte Nachfrage nach Fachleuten aus Mathematik und Informatik.

Dass man maximal zwei Schüler pro Schule und davon mindestens eine weibliche Person zulasse, sei ein wichtiger Beitrag zum Ausgleich des Geschlechteranteils in den MINT-Fächern, heißt es in einer Meldung der Bezirksregierung Münster. Die SMIMS schloss mit einer Feier und Präsentation der Projekte. Davor gab es für die Schüler Grußworte der Ministerialrätin Renate Acht vom NRW-Schulministerium und von Dr. Ralph Angermund vom NRW-Forschungsministerium.

Artikel verändert nach: "Roboter 'Kim' kann tanzen" von Regina Robert in WN-Online am 08.09.2014


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Sonderpreis beim Bundeswettbewerb Jugend forschtChinesisch-Kurse der EF im Institut für Sinologie Das Känguru zu Besuch am Annette100 chênes pour la paixBadminton-Mannschaften siegen bei den StadtmeisterschaftenBilbao-Austausch Auf geht`s zum Landesfinale Carina Ebert im Bundeswettbewerb Fremdsprachen erfolgreichAndalusien mit allen Sinnen entdeckenGemeinsames Experimentieren im Mint Lab on Castles

» alle Neuigkeiten

Termine

Mo, 27. 05. 2019

Mündliche Abiturprüfungen (Hauptprüfungstag)

(unterrichtsfrei)

Di, 28. 05. 2019

07:50 - 08:50 Uhr, Jgst. 7, Informationsveranstaltung Aufklärung gegen Tabak, Aula, Vorplanung

Di, 28. 05. 2019

EF, Mint on Castle

Mi, 29. 05. 2019

bis 16.06. 2019, Jgst. Q2, Austausch mit den Philippinen

Annette-Schüler/-innen in Legazpi

Fr, 31. 05. 2019

beweglicher Ferientag

Mo, 03. 06. 2019

EF: MINT on Castles

Mi, 05. 06. 2019

20:00 h, 4. Schulpflegschaftssitzung, Caféteria

Do, 06. 06. 2019

20:00 Uhr, Mitgliederversammlung des Fördervereins (R 119)

Fr, 07. 06. 2019

Jgst. EF, Zentrale Klausur Deutsch

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine