Cambridge English: Advanced (CAE) und First (FCE)

23. 03. 2014 20:18

Hannah Matuschek, Leon Denninger und Annemarie Jöne dürfen stolz auf  ganz besondere Leistungen sein. Während Annemarie an der Prüfung zum „Cambridge English First“ (FCE) teilnahm, stellten sich Hannah und Leon den besonderen Anforderungen des „Cambridge English Advanced“ (CAE).  Beide Prüfungen sind dem gemeinsamen „europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ (GER) zugeordnet, gestalten sich entsprechend sehr anspruchsvoll und unterliegen besonders strengen Prüfungsbedingungen. Mehr als 4.000 Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Regierungsbehörden weltweit erkennen Cambridge English Advanced (CAE) als Nachweis von Spitzenleistungen an.

Die Teilnahme an diesem Programm hat am  Annette-Gymnasium eine lange Tradition. Ursprünglich als Pilotprojekt des Bildungsministeriums ins Leben gerufen, beteiligt sich unsere Schule bereits seit dem Schuljahr 2004/05 an diesem Projekt. Die ersten Prüfungen fanden entsprechend im Jahr 2005 statt.


In diesem Jahr zeichneten die Englischlehrerinnen Gabi Freise und Claudia Strauch für die intensive Vorbereitung und Durchführung der Prüfung verantwortlich. Seit September 2013 hatten sich beide nach dem Unterricht in Arbeitsgemeinschaften mit ihren Schützlingen getroffen und mit ihnen intensiv gearbeitet.  Gabi Freise: „Die Prüfung setzt sehr gute Englischkenntnisse voraus und kann nur dann erfolgreich absolviert werden, wenn die Schülerinnen und Schüler ein besonderes  Maß an Eigenverantwortlichkeit und  Selbstständigkeit unter Beweis stellen.“ Außergewöhnliche Einsatzbereitschaft sei ebenfalls eine Grundvoraussetzung, wenn man sich dieser Prüfung erfolgreich stellen wolle, ergänzt die Englischlehrerin und lobt die gute Zusammenarbeit mit Rosemarie Rosen, der Fachbereichsleiterin Sprachen der VHS Münster.

Annemarie Jöne konnte aus ihrer Sicht das Gesagte bestätigen. Nach der guten Vorbereitung fühlte sie sich sehr sicher bei der Bewältigung der schwierigen Aufgaben. Zu den strengen Prüfungsbedingen meinte Hannah: „Sogar die Etiketten der Wasserflaschen mussten entfernt werden.“ Besonders erwähnenswert: Annemarie erbringt diese Leistungen mit einem Handicap. Sie ist blind. Umso höher ist ihr Abschneiden zu bewerten, das auch gelungene Inklusion am Annette-Gymnasium  dokumentiert.

Fazit: Die beteiligten Schülerinnen und Schüler zeigen mit ihrer Teilnahme, dass sie über Englischkenntnisse für ein besonders anspruchsvolles Umfeld verfügen. Auch die Schule und die beiden beteiligten Lehrerinnen freuen sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer AG-Arbeit in diesem Schuljahr, der sicher für die nächsten Jahre motivierend wirken dürfte. „Cambrigde English“ hat also Zukunft am Annette-Gymnasium.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Bronze bei den Leichtathletik-WestfalenmeisterschaftenAnnette-Gymnasium fördert Kompetenzen der SuchtpräventionFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'an

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)