Kunstkurs stellt eigene Werke im Gebäude der Bezirksregierung aus

20. 01. 2014 20:41

Klaus Dingemann, Schuldezernent  bei der Bezirksregierung Münster, hat allen Grund zur Freude. In das Dienstgebäude der Regierung ist nämlich die Kunst eingezogen. „Münster: Grün oder verbaut?“  So lautet der Titel der Ausstellung von Werken aus dem Kunstkurs der Stufe Q1 des Annette-Gymnasiums, die er am 16. Januar 2014, eröffnete.

Die jungen Künstler hatten sich nämlich mit fotographischen Mitteln der Frage gewidmet, ob die Stadt Teil der Natur, oder  - umgekehrt -  die Natur Teil der Stadt ist.


Herausgekommen sind bemerkenswerte künstlerische Arbeiten auf höchstem Niveau, die zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler zu ganz unterschiedlichen Antworten gekommen sind. Manche zeigen eine Stadt Münster, die von „grünen Inseln“ durchwachsen und geprägt ist, andere betonen eher urbane Strukturen in ihren Werken. Wie auch immer – sehenswert ist es allemal, und die Besucher und Mitarbeiter der Bezirksregierung wird es freuen.


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Freigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'anDELF-Diplome verliehenStartschuss am Annette-Gymnasium: Prüfen! Rufen! Drücken!

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)