„Cactus - Junges Theater“ gastiert in der Aula des Annette-Gymnasiums

15. 09. 2013 19:56

Am 13.09. herrschte in der Aula unserer Schule gebannte Spannung. In einer Wiederaufnahme brachte „Cactus – Junges Theater“ unter der Regie von Barbara Kemmler und Alban Renz ein Thema auf die Bühne unserer Schule, welches zu oft verdrängt und geleugnet wird, das jedoch dennoch ständig präsent ist, ob wir es wollen oder nicht: Leben und Sterben, Tod und Trauer.
Die Geschichte des Stücks ist schnell erzählt: Lina wird auf der Rückfahrt von einer Party zusammen mit ihrem Freund in einen schrecklichen Autounfall verwickelt. Sie überlebt, ihr Freund Marc stirbt. Wie Lina mit diesem Verlust und ihrer Verantwortung umgeht und wie die Menschen um sie herum darauf reagieren, darum dreht sich die Handlung, die auf Texten des Münsteraner Kabarettisten Harald Funke basiert. Wer angesichts dieses ernsten Themas eine ebenso getragene oder gar pure Trauer verströmende Inszenierung erwartet hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt: Tanzeinlagen, witzige Dialoge und viel Tempo bestimmen die Darbietungen auf der Bühne, aber auch Nachdenkliches kommt nicht zu kurz.


Das Theaterstück besticht auch durch die klaren Worte: Marc ist nicht „von uns gegangen“, man hat ihn auch nicht „verloren“ – Marc ist tot, er ist gestorben. Den Tod beim Namen zu nennen, ihn nicht beschönigend zu umschreiben, auch das zwingt zur Auseinandersetzung mit seiner Endgültigkeit. Das Stück verweist vor diesem Hintergrund jedoch zugleich auf das Leben zurück. Das Wissen um die Endlichkeit unseres Daseins macht den Augenblick wertvoll – ihn gilt es bewusst, verantwortungsvoll, lebendig und kreativ zu gestalten, so darf man das Stück sicher verstehen. Harald Funke hat das in der ihm eigenen Art so ausgedrückt: „Das Leben wird geiler, wenn man sich den Tod vergegenwärtigt!“
Keine Schülerin und kein Schüler unserer Q1 und Q2 verließ die Aula unbeeindruckt. „Cactus – Junges Theater“  hat es geschafft, das Thema „Tod und Sterben“ dorthin zu holen, wohin es gehört: Ins Leben.
Eine Werbung für das Theater war es obendrein. Vielen Dank an alle Beteiligten!


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Bronze bei den Leichtathletik-WestfalenmeisterschaftenAnnette-Gymnasium fördert Kompetenzen der SuchtpräventionFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'an

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)