Seite abgerufen am Freitag, dem 20. September 2019, um 02:59:25 von:
http://www.annette-gymnasium.de/news.php?id=300&from=archive

Förderung von Sport – Förderung von Begabung

11. 05. 2013 16:54

Ruder - NRW-TeamPierre de Coubertin (1863-1937) beschrieb den Rudersport elementar: „Rudern sollte der Lieblingssport unserer jungen Leute werden, da keine andere Sportart ihnen die physischen und moralischen Qualitäten vermittelt, die sie brauchen: Energie, Initiative, Kraft und Gesundheit.“

Diese Aussage des Gründers der neuzeitlichen Olympische Spiele war für die Schülerinnen und Schüler sicherlich nicht entscheidend, als sie das erste Mal den Weg zum Bootshaus des Ruderverein Münsters einschlugen um dort an der Ruder AG der Schule teilzunehmen. Vielmehr steht der Spaß an der Bewegung, das Treffen mit Freunden, der Teamgeist oder auch die Bereitschaft Verantwortung für jüngere Schüler im Rahmen der Ruderausbildung zu übernehmen im Vordergrund.


Für einige Schülerinnen und Schüler ist der Rudersport aber auch mehr, der Spaß am Wettkampf ist hinzugekommen und wird umfangreich von Seiten der Schule unterstützt.

Das Annette-Gymnasium ist bereits seit über 10 Jahren Partnerschule des Leistungssports und beherbergt das Teilinternat Rudern. Innerhalb dieses Projektes werden ruderbegeisterte Schülerinnen und Schüler aller Schulen in Münster bezüglich ihrer Wettkampfambitionen unterstützt.

In den letzten Jahren hat sich der Bereich noch erweitert. Ein Schwerpunkt bildet aufgrund der Stundenzuordnung immer noch die Förderung im Bereich Rudern, jedoch profitieren auch die Schülerinnen und Schüler anderer Sportarten von den breiten Möglichkeiten der Sportförderung. Diese sind ähnlich wie im Bereich naturwissenschaftlicher, musischer oder sprachlicher Begabungen und werden stets individuell auf den entsprechenden Schüler zugeschnitten.

Selbstverständlich pflegt die Schule einen engen Kontakt zu anderen Sportvereinen in Münster und es kommen stetig neue hinzu. Mit den Interessen unserer Schüler wächst auch die Anzahl unserer Kooperationspartner. Aktuell profitieren insgesamt 16 Landes- oder Bundeskaderathleten und viele Nachwuchstalente im Bereich Rudern von den Förderstrukturen der Schule.

So konnte sich beispielsweise Sven Ditzel (Jg. 11) die Schlagposition im Auswahlachter des Landesverbandes sichern, welcher von Mario Acosta (Jg. 10) gesteuert wird. Es ist selten, dass zwei zentrale Positionen in einem Achter von einer Schule besetzt werden können und vier weitere Ruderer ebenfalls aus den Förderstrukturen des Teilinternates kommen.

Bei den Mädchen konnte sich Marie Verspohl (Jg. 10) für das Flaggschiff des Landesverbandes qualifizieren. Sie konnte auch auf der Internationalen Regatta in München Anfang Mai sowohl im Achter und Vierer am Siegersteg anlegen.

Aber auch Sportler mit Begabungen in anderen Sportarten, wie zum Beispiel die Schwimmer der SG Schwimmen oder die Skifahrerin Svenja Redeker, die gerade ihr Abitur ablegt, werden nach allen Möglichkeiten bei der Ausübung ihrer Wettkampfambitionen und den damit verbunden hohen Trainingsumfängen unterstützt.

 


« zurück zum Archiv