Schüler im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS)

13. 09. 2012 21:30

Schüler lernen im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) wissenschaftlich zu arbeiten


Sechs Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums Münster haben Anfang September 2012 Teilaspekte zum Thema „Menschen und Menschenrechte im Raum Lublin“ beim Internationalen


Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen recherchiert. Dabei beleuchteten sie Themen wie die Germanisierung, Eindeutschung und Zwangsadoption polnischer Kinder, des Ghettos Lublin und Lagers Majdanek, Kinder im Holocaust sowie Überlebende des Holocaust. „Das Archiv des ITS ist ein wichtiger Ort in unserem Projekt“, so der Pädagoge Dr. Wolfhart Beck. „Die Jugendlichen arbeiten in der Datenbank mit eingescannten Originalen, aber auch mit der Literatur aus der Bibliothek des ITS. Sie lernen auf diese Weise wissenschaftlich zu arbeiten.“


Der Schüler Lennart Terborg beschäftigt sich mit Überlebenden des Holocaust aus dem Raum Lublin. „Anhand von Büchern, den Dokumenten sowie den Korrespondenzakten habe ich das Schicksal von Chil Rajchman und Richard Glazar zusammensetzen können“, berichtete er von seiner Arbeit. „Selbst wie es für die Überlebenden nach dem Holocaust weiterging, kann ich teilweise aus den Unterlagen entnehmen.“ Sein Mitschüler Simon Backhaus hat sich mit der Germanisierung des Ostens beschäftigt. „Ich dachte, ich würde zu diesem Teilaspekt nicht viel finden“, so Backhaus. „Doch Dokumente zur Organisation, Aufzeichnungen über entstandene Probleme und die Versorgungslage, habe ich recherchieren können. Nun gilt es die Unterlagen auszuwerten“.


Das Thema hat die Schule gewählt, da der Raum Lublin bisher wenig erforscht ist und eine Städtepartnerschaft zwischen Münster und Lublin besteht. „Wir haben ein Jahr Zeit, in unserem Projektkurs Themen zu erarbeiten“, erklärt Beck. „Es geht darum, selbst zu forschen und zu entdecken. Neben der Recherche beim ITS und in anderen Archiven streben wir auch eine Exkursion nach Lublin an.“ Die Ergebnisse der Schülerrecherche werden in Präsentationen und anschließend eventuell auch in eine Ausstellung in der Villa ten Hompel einfließen.

Quelle: Internationaler Suchdienst (ITS), Bad Arolsen


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Sonderpreis beim Bundeswettbewerb Jugend forschtChinesisch-Kurse der EF im Institut für Sinologie Das Känguru zu Besuch am Annette100 chênes pour la paixBadminton-Mannschaften siegen bei den StadtmeisterschaftenBilbao-Austausch Auf geht`s zum Landesfinale Carina Ebert im Bundeswettbewerb Fremdsprachen erfolgreichAndalusien mit allen Sinnen entdeckenGemeinsames Experimentieren im Mint Lab on Castles

» alle Neuigkeiten

Termine

Mo, 27. 05. 2019

Mündliche Abiturprüfungen (Hauptprüfungstag)

(unterrichtsfrei)

Di, 28. 05. 2019

07:50 - 08:50 Uhr, Jgst. 7, Informationsveranstaltung Aufklärung gegen Tabak, Aula, Vorplanung

Di, 28. 05. 2019

EF, Mint on Castle

Mi, 29. 05. 2019

bis 16.06. 2019, Jgst. Q2, Austausch mit den Philippinen

Annette-Schüler/-innen in Legazpi

Fr, 31. 05. 2019

beweglicher Ferientag

Mo, 03. 06. 2019

EF: MINT on Castles

Mi, 05. 06. 2019

20:00 h, 4. Schulpflegschaftssitzung, Caféteria

Do, 06. 06. 2019

20:00 Uhr, Mitgliederversammlung des Fördervereins (R 119)

Fr, 07. 06. 2019

Jgst. EF, Zentrale Klausur Deutsch

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine