Besuch des Landesarchivs mit den Grundkursen Geschichte der Stufen 11 und 12

22. 04. 2012 18:59

Am Donnerstag, den 29. März 2012 besuchten die Grundkurse Geschichte 11 und 12 mit ihrer Fachlehrerin Frau Kupferschmidt das Landesarchiv Münster, um einen Einblick in geschichtliche Dokumente - mit besonderem Schwerpunkt auf Münster - zu bekommen. Im nordrhein-westfälischen Landesarchiv werden wichtige Aufzeichnungen und Geschichtsquellen wie zum Beispiel Bilder und Fotos, Filme,


Tonaufnahmen, Schriften und Karten verwahrt.

Nach der netten Begrüßung durch Herrn Dr. Beck, der , der neben seiner Tätigkeit als Lehrer am Annette-Gymnasium nebenberuflich zwei Tage in der Woche engagiert im Landesarchiv arbeitet, durften wir Schülerinnen und Schüler vier dokumentarisch interessante Originalquellen, wie ein Foto des deutschen Kaisers zu Besuch in Münster, auswerten. Herr Beck stellte uns danach das System des Landesarchivs vor, mit dem wir auf sämtliche Archivalien und Dokumente zugreifen konnten.

Im weiteren Verlauf des Besuches lernten wir unser Annette-Gymnasium, früher eine Mädchenschule, von einer ganz anderen Seite kennen. Denn die im Archiv verwahrten Dokumente und vor allem Fotos unserer Schule zeigten, dass sich die Fertigkeiten der Schülerinnen um 1940 auch auf die Haushaltslehre konzentrierten. Um jedoch das Abitur zu erlangen, verstanden sich die jungen Frauen auch auf die Fächer, die heute bei uns üblich sind.

Anschließend zeigte uns Herr Dr. Beck die umfangreiche Bibliothek des Landesarchivs. Hier konnten wir eines der ersten deutschen Wörterbücher begutachten.

Mit großem Interesse haben wir eine Urkunde des deutschen Kaisers Ottos I. sowie eine alte Karte von Münster betrachtet. Diese Schriftstücke, wie auch alle anderen Geschichtsquellen des Landesarchivs, müssen mit besonderer Umsicht behandelt werden.

Zum Ende des Besuches durften wir die zur Verfügung gestellten Dokumente selbst interpretieren und je nach Interesse verschiedene Themen einsehen, wie das Annette-Gymnasium zur NS-Zeit oder auch Aufzeichnungen der Stadtverwaltung zur Zeit um 1850.

Insgesamt haben wir einen sehr genauen Einblick in ein Archiv und den Umgang mit Originalquellen bekommen und ein Verständnis gewonnen, wie wichtig diese Aufbewahrung der Quellen ist. Der Besuch war somit auch eine gute Möglichkeit, Näheres durch die Dokumente zu erfahren und auch den Umgang mit Geschichtsquellen zu schulen.

C. Bollmann


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Sekretariat am Freitag (13.9.) nur bis 13:00 Uhr besetztFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'anDELF-Diplome verliehenStartschuss am Annette-Gymnasium: Prüfen! Rufen! Drücken! ECDL am Annette Gymnasium

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)