Klasse 6b on ski

05. 03. 2012 00:00

Vom 13.-15. Februar sind wir, die Klasse 6b, mit Frau Dr. Caspary, Herrn Streyl und Frau Fels  in Winterberg (Sauerland) Ski gefahren. Sehr früh am Morgen ging es mit dem Bus los und schon nach zwei Stunden sahen wir bereits die ersten Hänge und sehr viel Schnee. Als wir in der Jugendherberge angekommen waren, konnten wir es kaum erwarten endlich auf die Piste zu gehen. Dort liehen wir uns zuerst Ski


und Helme aus und dann ging es mit ein paar Gewöhnungsspielen los. Anschließend wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt. Diejenigen, die schon Ski fahren konnten, durften mit Frau Caspary das Skigebiet erkunden, die anderen blieben auf der blauen Anfängerpiste und lernten die ersten Schritte des Skifahrens. Dank guter Erklärungen kamen wir unten an, mussten dann aber wieder hoch. Dazu benutzten wir den Lift, aus dem man leicht rausfallen kann, womit so mancher am Anfang auch seine Erfahrungen machen musste.  (Wir erinnern an dieser Stelle an unser ‚Liftlied‘ „Zwei Irre fahren mit dem Lift…“) - Viele machten schon am ersten Tag große Fortschritte und konnten alleine einen Teil der Piste runterfahren.

Abends kehrten wir alle müde und zufrieden in die Jugendherberge zurück und ließen uns das Abendbrot schmecken. Danach begann das aufregende Mörderspiel, das am Ende, nach drei Tagen, Julia und Herr Streyl gewannen.
Am nächsten Morgen gab es ein paar Trainingseinheiten in Sachen Technik, einige Schüler durften dann im Laufe des Tages schon auf die rote Piste für Fortgeschrittene.

Nach einer sehr erholsamen Nacht ging es zum letzten Mal auf die Postwiese, für die meisten schon auf die roten und schwarzen (die schwersten) Pisten.
Nach den drei Tagen konnten wir alle schon gut Ski fahren, worauf auch unsere tollen (Pisten-)Lehrer mächtig stolz waren. Leider ging es dann viel zu schnell wieder nach Hause.

Vor der Skifahrt hätte keiner gedacht, dass wir Talradfahrer als Pistenstürmer zurückkehren würden. Wir, die Pistenstürmer aus der 6b, können diese Art von Klassenfahrt mit gutem Gewissen weiter empfehlen!



Johanna Brockmann/Julia Normann


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Bronze bei den Leichtathletik-WestfalenmeisterschaftenAnnette-Gymnasium fördert Kompetenzen der SuchtpräventionFreigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2019 Schülerteams des Annette-Gymnasiums erforschen die Mobilität der ZukunftErfolgreiche deutsch-chinesische Zusammenarbeit mit der Universität Xi'anDELF-Diplome verliehen

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)