Trinationales Geschichtsprojekt „Together for a change in future“

15. 11. 2010 00:00

Auf den Spuren der deportierten jüdischen Bürger Münsters und des Münsterlandes

Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitung in Lublin, Rishon Le Zion und am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster  trafen am Abend des 18.Oktober erstmals alle drei Schülergruppen zum gemeinsamen Kennenlernen in der Cafeteria des


Annette-Gymnasiums zusammen. Die 29 Schülerinnen und Schüler aus Israel und Polen waren bei Familien des Annette-Gymnasiums zu Gast.

Die insgesamt 44 deutschen, israelischen und polnischen Schüler hatten nicht nur in den zwei Tagen in Münster ein intensives Programm. Am Dienstag schloss sich an eine traditionelle kulturgeschichtliche Stadtführung und den Empfang im Rathaus durch den Landtagsabgeordneten Herrn Rickfelder eine Führung an zu wichtigen Spuren bzw. Gedenkstätten der Verfolgung jüdischer Bürger während des Nationalsozialismus. Am Mittwoch fand nach einem arbeitsintensiven Projekttag in der Villa ten Hompel ein Expertengespräch mit Frau Möllenhoff und Herrn Determann statt. Während der zwei Tage in Münster, aber auch punktuell jeweils an Stationen der Deportation, tauschten die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihrer Recherchen zur Deportation jüdischer Bürger nach Tschechien und Polen aus. Die 15 Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums hatten für die trinationalen Recherchen die Transporte vom 31. März 1942 nach Warschau und vom 31. Juli 1942 nach Theresienstadt herausgesucht und sich neben der Aufarbeitung der Organisation und Durchführung der Transporte auch mit Einzelschicksalen beschäftigt und ebenfalls zwei Interviews mit Überlebenden des Transports nach Theresienstadt geführt, über die sie am Mittwoch berichteten.

Entsprechend der Route des Deportationszuges nach Theresienstadt vom Juli 1942 machte die Gruppe auf ihrer Reise am Donnerstag, 21.10.2010, einen ersten Zwischenhalt in Bielefeld. Hier wurde im Juli 1942 der Transportzug „aufgefüllt“ mit jüdischen Bürgern aus Bielefeld und Ostwestfalen. Das Stadtarchiv Bielefeld hatte für die Schülergruppe wertvolle Dokumente und Materialien herausgesucht und führte die Gruppe ebenfalls zu Orten der Verfolgung und des Gedenkens in Bielefeld.

Der Besuch des ehemaligen Ghettos und der Kleinen Festung in Theresienstadt sowie der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau  hatten für das Projekt eine besondere Bedeutung, denn der Besuch der drei Schülergruppen machte  bei gemeinsamer Trauer und Betroffenheit doch auch die Schwierigkeiten in der Gruppe deutlich bezüglich der Nachfolge in der Täter- oder Opfergeneration.

Der jeweilige Widerstand gegen das NS-Regime auf jüdischer, polnischer und deutscher Seite wurde bei einem gemeinsamen Projekttag in der Stiftung Kreisau erarbeitet. Weitere Projektarbeit zum Thema der Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bürger fand in Lublin statt. Die Reise endete in Warschau, wo die deutsche und die polnische Schülergruppe das Widerstandsmuseum und die Altstadt besichtigten.

Trotz des sehr dichten Programmes blieb Zeit genug – auch während der langen Busfahrten - , um gute Kontakte und Freundschaften zwischen den Schülerinnen und Schülern aus  Lublin,Münster und Rishon wachsen zu lassen. Alle freuen sich auf den Abschluss des Projektes und das Wiedersehen in Israel vom 26. April bis 6. Mai 2011.

 


« zurück zum Archiv
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Schüler mit dem Dr. Julius Voss-Preis 2019 ausgezeichnetVideonachricht aus UgandaLabortag im Sonderforschungsbereich für "Furcht, Angst und Angsterkrankungen"Samba-AG beim Schull-und Veedelszöch in KölnMINT-Projektkurs erfolgreich bei “Jugend forscht”Erfolgreiches Schwimmteam bei der StadtmeisterschaftNeuigkeiten von unserem Hilfsprojekt in UgandaNext Generation im MEET, dem Batterieforschungzentrum der WWUBesuch vom MINT-ECKarnevalsparty mit neuem HighlightSpanisch ab Klasse 5 auch in G9!Internationaler Mathematik-Teamwettbewerb: Annette-Schüler/innen erfolgreich

» alle Neuigkeiten

Termine

Do, 21. 03. 2019

Känguru-Wettbewerb der Mathematik (alle Jahrgangsstufen)

Fr, 22. 03. 2019

vormittags, Kl. 9d, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Mo, 25. 03. 2019

19:00 - 20:00 h, EF, Informationsabend zum diesjährigen Austausch mit Dabrowa Gornicza, Polen

R 119

Mo, 25. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Projekt Pro Familia

Mi, 27. 03. 2019

bis 03.04.2019, Jgst. 8, Austausch mit Rouen (Annette-Schüler/-innen in Frankreich)

Mi, 27. 03. 2019

bis 02.04.2019, Jgst. 8, Austausche mit Bures und Barcelona (Annette-Schüler/-innen

in Frankreich bzw. Spanien (Vorplanung)

Do, 28. 03. 2019

18:00 Uhr Talentwettbewerb

Do, 28. 03. 2019

Jgst. 8, Girls´ and Boys´ Day

Do, 28. 03. 2019

vormittags, Kl. 9b, Geschichtsprojekt mit der Villa ten Hompel

Mo, 01. 04. 2019

vormittags, Kl. 9e, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr, Jgst. Q2, Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler A-L)

Di, 02. 04. 2019

vormittags, Kl. 9d, Projekt Pro Familia

Di, 02. 04. 2019

18:15 h, 3. Schulkonferenz

Mi, 03. 04. 2019

19.30 Uhr: Kl. 7, Information zur Diff.-Wahl

Do, 04. 04. 2019

EF, Austausch mit Bilbao (Annette-Schüler/-innen in Spanien)

Vorplanung

Do, 04. 04. 2019

Mitgliederversammlung Förderverein, 20.00 Uhr

Do, 04. 04. 2019

11:25 - 12:25 Uhr, Jgst. EF, Informationen zu den Wahlen zur Qualifikationsphase

Do, 04. 04. 2019

07:50 - 12:25 Uhr; Abgabe der nicht abiturrelevanten Bücher (Schüler M-Z)

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine