Seite abgerufen am Sonntag, dem 21. Juli 2019, um 07:40:55 von:
http://www.annette-gymnasium.de/news.php?id=153&from=archive

Kennenlernfahrt der Fünftklässler

02. 10. 2010 00:00

Die Fahrt kommt genau zum richtigen Zeitpunkt!

Nachdem sich die neuen Fünftklässler in den ersten Wochen am Gymnasium mit dem Gebäude, den neuen Fächern und Lehrerinnen und Lehrern vertraut gemacht haben, kommt mit der Kennenlernfahrt eine schöne, aber auch spannende Herausforderung auf die Schülerinnen und Schüler zu.


Das Wetter meint es gut mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5, die morgens auf den Bus warten, denn „wenn Engel reisen, lacht der Himmel"!

Fußball und Kuscheltier fehlen ebenso wenig wie eine gehörige Portion Aufregung, als es dann Richtung Damme geht. Die Kinder sind froh, dass sie bei dieser Fahrt von Lehrern und zusätzlich von ihren Paten begleitet werden. So ist dann vor Ort auch immer jemand da, der hilft, die Betten zu beziehen, zu spielen oder auch mal zu trösten, sollte ein Funken Heimweh aufblitzen. Aber dafür bleibt eigentlich gar keine Zeit, denn die Paten haben Spiele vorbereitet, und das große Waldgelände mit den Spielplätzen und dem Fußballplatz muss erkundet und genutzt werden. Zwischendurch gibt es erlebnispädagogische Übungen, eine Umwelt-Pädagogin bringt den Kindern das Leben im Wald „mit allen Sinnen" nahe und die Nachtwanderung sorgt ebenso wie die ersehnte Disco am Abend für viel Aufregung und Spaß.

Die Kennenlernfahrt ist seit vielen Jahren Baustein des Programms zur Förderung der Sozialkompetenz und vertieft die Ziele, die damit verfolgt werden. Die Kinder haben in den drei Tagen zahlreiche Gelegenheiten, miteinander vertraut zu werden, die Klassengemeinschaft zu festigen und Kontakte zu den Parallelklassen aufzubauen. Damit das geschehen kann, gibt es nicht nur Unternehmungen im Klassenverband, sondern auch Angebote, die klassenübergreifend wahrgenommen werden: ein Fußballturnier, Hüttenbauen im Wald, Perlenarmbänder basteln und vieles mehr.

Da Kalkriese nicht weit ist, wird auf dem Rückweg ein Zwischenstopp eingelegt. Dieser erweist sich auch in diesem Jahr für viele Kinder als zu kurz und für sie steht das Ausflugsziel für die Herbstferien schon fest!


« zurück zum Archiv