Juniorwahl 2021 am Annette-Gymmasium

27. 09. 2021 13:11

Anlässlich der Bundestagswahl 2021 hat unsere Schule an dem deutschlandweiten Demokratieprojekt "Juniorwahl" teilgenommen und die Wahl am vergangenen Montag, 20.09.2021, im Laufe des Schulvormittags durchgeführt. Organisiert wurde das Projekt dabei von den SoWi-Zusatzkursen der Q2 von Frau Eßer und Herrn Bergmann.

Der Wahltag lief wie bei der realen Bundestagswahl am Sonntag ab: Schüler*innen der Stufen 9–12, die eine Wahlbenachrichtigung  vorzeigen oder sich ausweisen konnten, wurden zur Wahl zugelassen und erhielten ihren Stimmzettel, welcher anschließend in bereitstehenden  Wahlkabinen ausgefüllt wurden.

Das Projekt ist mit einem deutlichen Ergebnis beendet worden.

Erststimmen:
42,5% der teilnehmenden Schüler*innen gaben ihre Erststimme den Grünen, welche somit mit großem Abstand vorne liegen. Wir Schüler*innen vom Annette würden somit Frau Klein-Schmeink für Münster in den Bundestag schicken.
Die zweitmeisten Erststimmen erhielt die FDP (14,8%), gefolgt von der der SPD (13,9%). Für die CDU stimmten 12,5% der Schüler*innen. Deutlich weniger Stimmen erhielten DIE PARTEI (6,0%), die Partei die Linke (3,6%) und VOLT (2,9%). Die wenigsten Stimmen erhielt der Kandidat der AfD, der 1,3% der Stimmen erhielt.


Im Vergleich zu Münster schnitt am Annette–Gymnasium damit die Direktkandidatin der Grünen  etwas besser, die Kandidat*innen von CDU und SPD hingegen deutlich schlechter ab. Auch der Direktkandidat der FDP konnte am Annette-Gymnasium einen deutlich größeren Anteil der Erststimmen als bei der Bundestagswahl erzielen.

Zweitstimmen:

Mit einem Blick auf die Zweitstimmen der Schüler*innen schnitten die Grünen mit 38,9%  erneut am besten ab, die somit deutlich vor den anderen Parteien liegen.

Die FDP erhielt erneut die zweitmeisten Stimmen (20,7%), gefolgt von der SPD, die 13,3% der Zweitstimmen erhielt.Anders als bei den Erststimmen schnitt die Linke mit 7,5% besser ab als die CDU mit 6,7%. Außerdem erreichte DIE PARTEI 5,1% der Zweitstimmen und somit 0,9% weniger als bei den Erststimmen. Die wenigsten Prozente erhielten wieder Volt mit 2,2% und die AfD mit 0,4%. Sie würden den Einzug in den Bundestag damit nicht schaffen.

Im Vergleich zum Bundesergebnis erzielten am Annette–Gymnasium damit die Grünen, die FDP, die Linke und auch die Partei deutlich besser ab. CDU/ CSU, SPD und AfD schnitten hingegen weitaus schlechter ab.

Die Wahlbeteiligung war leicht höher als auf Bundesebene und lag insgesamt bei 77,7 %, wobei sie, verglichen mit der Q2 (Jahrgang 12) Stufe, in den unteren Stufen (Stufe 9-Q1) geringer war.


« zurück zur Startseite
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

HerbstferienRüttgers-Stiftung unterstützt unsere MINT-Abiturient*innenKennenlernfahrt nach Damme im Jahrgang 5 3x3 Landesmeistertitel für die Annette-RudererStaatliche HSK-Chinesisch-Prüfungen erfolgreich bestanden Ein Stadtrundgang durch das jüdische MünsterJuniorwahl 2021 am Annette-Gymmasium

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)