Herzlich willkommen!

auf der Homepage des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster!

Auf diesen Seiten möchten wir Sie sowohl über unsere Schule informieren als auch über das Schulleben auf dem neuesten Stand halten.

Neuigkeiten

26. 02. 2021

Unsere Jugend forscht für unsere Gesundheit

Teams bringen sich für den kommenden "Jugend Forscht" Regionalwettbewerb mit großzügiger Förderung in Position

Laut dem Bundesamt für Umwelt starben 2007 bis 2015 pro Jahr durchschnittlich 44.900 Personen in Deutschland aufgrund ihrer Feinstaubexposition. Das Problem der Feinstaubbelastung ist also von großer Bedeutung, vergleichbar in Größenordnung zum Beispiel mit der Coronavirus-Epidemie in Deutschland. Bereits 1997 ergab eine Studie in zwölf verschiedenen europäischen Städten, dass eine Zunahme der Konzentration von PM10-Feinstaub in der Luft um 50μg/m3 zu einer Zunahme der täglichen Tode um 1% bis 3% führt (David Schlang/Anouk Lemkau).

David Schlang (Q2) und Anouk Lemkau (Q2) führen auf diesen Erkenntnissen aufbauend eine Messstudie zur Verbreitung Feinstaubparikeln mit selbst programmierten Minicomputern und Feinstaubsensoren durch. Diese Erkenntnisse wiederum sollen mit einer Simulation zur Bewegung der Teilchen in einem vereinfachten Modell abgeglichen werden.

Die Arbeit knüpft damit auch an Arbeiten aus den vorangegangenen Jahren an, die sich beispielweise mit der Feinstaubbelastung am Ludgerikreisel und ihrer Ursache im Bremsabrieb von Bussen beschäftigten.

Damit David und Anouk unter Begleitung von Victor Schneider ihre Messungen durchführen können, wird das Team (hier auch stellvertretend für die anderen drei) großzügig vom Sponsorpool Nordrhein-Westfalen der Stiftung Jugend forscht e.V. mit diesem Vorhaben gefördert.

05. 02. 2021

Auf den Spuren des Sports in der Geschichte

Workshops zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten finden unter „Corona-Bedingungen“ statt

Alle zwei Jahre im Dezember beginnt die heiße Phase des Geschichtswettbewerbes. Auch in diesem Durchgang arbeiten wieder zahlreiche junge Forscher*innen aus den Jahrgangsstufen 7 bis 12 spannende Lokal- und Familiengeschichten ganz neu auf. Das Oberthema des Wettbewerbes lautet in diesem Jahr „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“.

Neben der wöchentlichen AG und zahlreichen individuellen Treffen fand vom 11. und 12. Dezember wieder unser ganztägiger Workshop zum Wettbewerb in der Schule statt. Diese Tage haben immer eine besondere Atmosphäre und einen besonderen Charme.

Die Schüler*innen erhalten an diesen Tagen „Forscherzeit“, in der sie sich voll und ganz auf ihre Untersuchungen konzentrieren und selbstständig an ihren Projekten arbeiten können. Diese Zeit kann für spannende Gespräche mit Zeitzeugen, die Auswertung von Archivalien, für „Fachgespräche“ und zum konkreten Schreiben einzelner Kapitel der Arbeit genutzt werden.

Die Lehrer*innen Katy und Wolfhart Beck, Kim Keen und Kristin Strüwe sowie die Geschichtsstudentin Paula Finkenberg standen den jungen Forscher*innen als begleitende und beratende Tutoren zur Seite, ohne jedoch deren Arbeit zu steuern. Das Zepter behalten die Jungwissenschaftler*innen stets selbst in die Hand.

In diesem besonderen Jahr waren unsere Arbeitsbedingungen natürlich etwas anders als sonst, da unsere Forschergruppe aus ganz unterschiedlichen Jahrgangsstufen und Klassen zusammenkam und die Corona-Auflagen eingehalten werden mussten.

01. 02. 2021

Wie entkomme ich dem Corona-Blues?

Das fragten sich die Sportlehrer*innen der Jahrgangsstufe 7 und starteten in ihren Sportklassen eine Jahrgangsstufen-Laufchallenge. Seit Beginn des Distanzlernens joggen oder walken die Schüler*innen nun jede Woche und treten mit den erlaufenen Gesamtkilometern gegeneinander an, um nach überstandenem Lockdown den Siegerpreis zu erlaufen.

Auch  weitere  Klassen  und  Kurse  des  Annette-Gymnasiums  nahmen  an  dieser Challenge  teil und joggen seitdem viele Kilometer, die wochenweise in einer Übersicht notiert werden. Jede Woche gab es von den Lehrer*innen ein Feedback und weitere Tipps zum richtigen Joggen, um beispielsweise Seitenstiche zu vermeiden.

Klasse, dass die Schüler*innen aktuelle Trends wie Plogging, das Müllsammeln beim Laufen, und das Figure Running, Erlaufen von Streckenfiguren, erprobten! So kamen alle an die Luft und in Bewegung!

Karin Weber und Gesine Roemer

27. 01. 2021

Wessen Kind bist du? Schüler*innen am Annette-Gymnasium treffen Tswi Herschel

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages finden auch am Annette-Gymnasium traditionell kleine und größere Projekte statt. Doch wie kann ein würdevolles Gedenken in Zeiten der Pandemie aussehen? Hier kam das Angebot der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem genau richtig. Als Partnerschule von Yad Vashem ist es dem Annette möglich, eine (fast) direkte Begegnung mit dem Shoah-Überlebenden Tswi Herschel zu ermöglichen. Dabei treffen sie neben dem Zeitzeugen auf hunderte Schüler*innen aus ganz Deutschland.

Tswi Herschel wurde am 29. Dezember 1942 in Zwolle, in den Niederlanden, geboren. Um ihn vor der Verfolgung der Nationalsozialisten zu schützen, gaben seine Eltern ihn in die Obhut einer protestantischen holländischen Familie Schwencke. Diese riskierte ihr Leben mit der Aufnahme von Tswi, zog ihn aber wie ein eigenes Kind auf. Dort lebte er bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Seine Eltern wurden unterdessen im Juni 1943 in das Durchgangslager Westerbork verschleppt und einen Monat später in das Vernichtungslager Sobibór deportiert und ermordet.

26. 01. 2021

Geänderte Anfangszeiten - Fahrtmöglichkeiten

Auf Beschluss der Schulverwaltung und des Krisenstabs der Stadt Münster beginnen alle Innenstadtgymnasien und damit auch unsere Schule den Unterricht weiterhin 30 Minuten später. Das geänderte Stunden- und Pausenraster finden Sie unten diesem Absatz und hier zum Download.

Die Stadt Münster weist auf die geänderten Fahrtmöglichkeiten aus den Umlandgemeinden hin. Die Übersichten können Sie hier downloaden:

 
17. 01. 2021

Landwirt Julius Aundrup im Gespräch mit Geographie-LKs

von Julius Pritsch und Jan Krol

Im Rahmen unserer aktuellen Unterrichtsreihe „Landwirtschaft im deutschen Raum“ hat sich Julius Aundrup, ein Landwirt aus Senden, bereit erklärt, am Mittwoch, den 16.12.2020, an einer Videokonferenz mit uns Schüler*innen der Leistungskurse Geographie in der Q1 von Frau Keen und Herrn Streyl teilzunehmen.

Darin erkläre Herr Aundrup über seinen Betrieb auf, der in konventieller Landwirtschaft eine Sauenzucht betreibt. Zwar liege der Fokus seines Betriebes auf der Ökonomie, aber sie bemühen sich dabei sehr, auch andere Aspekte in den Blick zu nehmen und die Regionalität zu stärken. So erzeuge der Betrieb sowohl einen großen Teil seines Stromes durch Solarpanels, als auch das gesamte Tierfutter durch den eigenen Getreideanbau.

In seinen Ausführungen machte Herr Aundrup auch deutlich, dass Veränderungen in den Betriebsstrukturen mit ohne Risiken für die Bauern verbunden sind. So probierte er als einer der ersten deutschen Landwirte die Sauenhaltung mit der hochpreisigen Rasse Duroc. Doch die Verhandlungen mit dem Einzelhandel waren nicht zielführend und eine Investitionssumme im vierstelligen Bereich ging verloren.

Des Weiteren nahm Herr Aundtrup Stellung zu den derzeitigen Konflikten der Landwirte mit dem Einzelhandel und den Protesten von Kolleg*innen. Darin bemängelte er den hohen Preisdruck, den der Einzelhandel auf die Bauern ausübe, die wiederum gesellschaftlich angehalten werden, das Tierwohl zu erhöhen.

10. 01. 2021

Wie wird Solarstrom noch grüner? Schülerinnen forschen an Grätzel-Zellen

Auch wenn die Corona-Pandemie aktuell unser tägliches Leben und die mediale Berichterstattung weitestgehend bestimmt, so ist doch die Suche nach Lösungen aus der Klimakatastrophe die langfristig wesentlich einschneidendere Menschheitsaufgabe.

In diesem Wissen und mit dieser Überzeugung arbeiten die 13 Jungforscher*innen in unserem aktuellen MINT-Projektkurs auch in Zeiten der Corona-Pandemie intensiv weiter an der Suche nach Lösungsansätzen für eine nachhaltige Zukunft unserer Gesellschaft.

Flora Ohlberger (Q2) und Judy Chong (Q2) haben in ihrem Jahresprojekt sog. Grätzel-Zellen in den Fokus genommen. Dieser moderne und bionische Ansatz für die Konstruktion von Solarzellen nutzt statt der etablierten Siliziumhalbleiter natürliche Farbstoffe für die Wandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Grätzel-Zellen ahmen dabei die Fotosynthese ein Stück weit nach, denn sie nutzen die Lichtanregung der Farbstoffe um Elektronen auf gezielt dotierte Glasoberflächen zu übertragen. Der Vorteil ist, dass so konstruierte Solarzellen transparent sind und sich daher für Fensterflächen eignen.

08. 01. 2021

Vorlesewettbewerb 2020 im Jahrgang 6

Mit den kürzer werdenden Tagen kommen Leseratten wieder auf ihre Kosten. Was gibt es Schöneres, als sich bei schlechtem Wetter mit einem schönen oder spannenden Buch zu verkriechen.

Beim traditionellen Vorlesewettbewerb konnten die Schüler*innen der 6. Klassen dies besonders deutlich erfahren. Zuvor war in den Klassen im Deutschunterricht das Vorlesen erprobt und geübt worden. Klassensieger*innen wurden gekürt. Nun, beim Schulentscheid, lasen sie um die Wette – und entführten die Jury in die zauberhafte, spannende oder lustige Welt ihres Buches. In einer zweiten Runde mussten die Schüler*innen dann einen ihnen unbekannten Text vorlesen.

Gewonnen hat Matilda Makus aus der 6d, die nun das Annette-Gymnasium auf der nächsten Ebene vertreten wird.

Herr Plonka und Frau Dr. Habbel, die den Vorlesewettbewerb leiten, gratulierten ganz herzlich und verliehen neben Urkunden auch Buchpreise. Diese Preise für die Vorleserinnen und Vorleser waren vom Förderverein des Annette-Gymnasiums gestiftet worden, der die schöne Tradition des Wettbewerbs Jahr für Jahr freundlich unterstützt. Wir freuen uns schon aufs Vorlesen im nächsten Jahr!

 
20. 12. 2020

Weihnachtsfeier via Videokonferenz

Was vor einem Jahr noch undenkbar gewesen wäre, ist in Zeiten der Pandemie in vielen Einrichtungen ein großer Trend: Advents- oder Weihnachtsfeiern per Videoschaltung von zu Hause aus.

Diese Möglichkeit hat auch die Klasse 5a für sich entdeckt, nachdem sie im Musikunterricht mit ihrer Lehrerin Frau Hertel eine Weihnachtsfeier engagiert vorbereitet hatte, bei der alle Schüler*innen mit Instrumenten oder einer Sprechrolle gestalterisch mitwirken sollten. Diese Feier hätte ansonsten aufgrund des Hybridunterrichts nicht stattfinden können.

Die sechs im Präsenzunterricht verbliebenen Schüler*innen performten mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kleine im Musikraum, viele Schüler*innen, die im Distanzunterricht zu Hause weilten, schalteten sich dazu und musizierten sogar z.T. von zu Hause aus mit.

19. 12. 2020

Annette-Gymnasium erhält 10.700 Euro für neue iPads

Erfolgreiches Crowdfunding Projekt

„Die Digitalisierung erfasst unsere gesamte Lebenswelt. Daher ist es mehr und mehr auch die Aufgabe der Schule, die Schülerinnen darauf vorzubereiten, dass sie sich in der digitalen Welt zurechtfinden und diese kundig, mündig und aktiv mitgestalten können. Für die Umsetzung werden digitale Endgeräte benötigt, die der Schulträger angesichts der Vielzahl der Schulen in Münster nicht im erforderlichen Umfang zur Verfügung stellen kann“, erklärt Friederike Dyhr, Projektinitiatorin vom Verein zur Förderung des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums e.V. in Münster.

Nicht alle Familien können privat ein iPad finanzieren. Durch das Medienkonzept des Annette-Gymnasiums werden die digitalen Endgeräte in bestimmten Unterrichtsprojekten und Phasen denverschiedenen Lerngruppen ab dem Jahrgang 5 bis zum Abitur zur Verfügung gestellt. Mitglieder des Vereins, Freunde und Bekannte, insgesamt 139 Unterstützer, spendeten fleißig während der Projektlaufzeit. Zusammen mit dem Co-Funding der Volksbank Münsterland Nord in Höhe von 3.505 Euround den Spenden von vielen Unterstützern kamen schließlich 10.700 Euro zusammen. „Das Geld unserer Unterstützer wird in ein bis zwei Klassensätze iPads, Schutzhüllen und einen Aufbewahrungsschrank investiert“, so Dyhr.

18. 12. 2020

Unser Literaturkurs im Radio

Der Literaturkurs Schreiben unserer Q1 hat in den letzten Wochen kurze Erzählungen und Texte zum Thema "Weihnachten" bzw. "Neues Jahr" geschrieben und diese beim Radio Kaktus eingesprochen.

Nun werden die Aufnahmen auf Antenne Münster (Frequenz 95.4 MHz) ausgestrahlt. Sie können auch online unter https://www.radio.de/s/antennemuenster gehört werden.

Die Sendetermine sind:

  • Mittwoch, 23.12.2020 ab 20:04 Uhr
  • Sonntag, 27.12.2020 ab 19:04 Uhr
  • Montag, 04.01.2021 ab 20:04 Uhr
 
18. 12. 2020

Experimenteller Biologieunterricht in der Schule und zu Hause

In dieser Schulwoche haben Schüler*innen und Lehrer*innen des Annette-Gymnasiums neue Erfahrungen im Bereich des Präsenz-, Distanz- und Hybridunterrichts gemacht. An vielen Stellen war Kreativität gefragt, damit ein abwechslungsreicher und interessanter Unterricht unter Coronabedingungen gelingen konnte.

Die Klasse 5a hat z.B. im Biologieunterricht von Frau Dreier untersucht, wie sich Bewegung auf den menschlichen Körper auswirkt. Es wurde die Atem- und Pulsfrequenz gemessen und miteinander verglichen. Hier hatten sowohl die Schüler*innen vor Ort als auch zu Hause die Möglichkeit ihre Kompetenzen beim Experimentieren zu vertiefen.

 

 
 
17. 12. 2020

Staatliche HSK-Chinesisch-Prüfungen erfolgreich bestanden

Fünfundzwanzig Schülerinnen und Schüler der beiden Chinesischkurse der Jahrgangsstufe Q2 unserer Schule haben erfolgreich an den staatlichen chinesischen Sprachprüfungen teilgenommen. Diese sogenannten HSK-Prüfungen gelten inzwischen als internationaler Standard, ähnlich wie das "Cambridge Certificate" oder das DELF-Diplom für Französisch.

Die chinesischen HSK-Zertifikate haben international einen hohen Stellenwert, zum Beispiel für Bewerbungen bei global agierenden Unternehmen, sei es für ein Praktikum oder für ein Trainee-Programm. Bei vielen Studiengängen mit China-Bezug bietet der HSK-Nachweis große Vorteile, wie zum Beispiel eine Verkürzung der Studienzeit oder den Entfall eines sprachlichen Propädeutikums. Auch bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz im Groß- und Außenhandel oder im Hotel- und Gastronomiegewerbe werden Bewerberinnen und Bewerber mit nachgewiesenen Chinesischkenntnissen deutlich bevorzugt.

14. 12. 2020

Arbeitsgemeinschaft LGBTQ+ stellt sich vor

Wir sind die LGBTQ+ AG unserer Schule. Wir haben uns in diesem Schuljahr gegründet, um einen Raum für queere und interessierte Menschen am Annette zu bieten, wo wir uns austauschen, gemeinsame Aktionen planen und einfach Spaß haben (zum Beispiel waren wir am 20. November während eines Treffens gemeinsam beim “trans* Day of Remembrance” und planen in Zukunft weitere solcher Aktionen).

Wir treffen uns jeden Freitag nach der 5. Stunde im Selbstlernzentrum – queere wie nicht-queere Menschen (gerade auch Menschen, die sich in ihrer Sexualität/Geschlechtlichkeit noch unsicher sind) sind bei uns willkommen! Gerne könnt ihr auch später erscheinen; die AG endet dann, wenn ihr nach Hause wollt. Wir planen Austausche, informierende Gespräche, Filme, Debatten, etc. Falls ihr Interesse, ein Anliegen oder Fragen habt, schaut gerne vorbei.

Wir sind offen und tolerant; alles was in der AG gesagt wird, bleibt in diesem Safespace. Wir freuen uns auf euch!

11. 12. 2020

MINT-Unterricht in der Corona-Pandemie

FCI fördert Unterrichtskonzept unserer Biochemiker*innen

Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) ist das Förderwerk des Verbands der Chemischen Industrie e.V. und begleitet und fördert unsere Schulentwicklung im Fach Chemie seit vielen Jahren. Mit einem Sonderfördertopf für Experimente im häuslichen Umfeld versucht der FCI Schulen in der aktuellen Situation dabei zu unterstützen, ihren Schülerinnen und Schülern auch in Zeiten von pandemiebedingtem Hybrid- oder Distanzunterricht einen Experimentalunterricht zu ermöglichen. Interessierte Schulen können sich mit einem fokussierten und RISU-konformen Konzept um diese Förderung bewerben, was unserer Fachschaft Chemie für die Biochemie-Differenzierungskurse der Klassen 8 und 9 nun überzeugend gelang.

Ältere Einträge finden Sie in unserem Archiv.
Preistraeger-Der-Deutsche-Schulpreis-Robert-Bosch-Stiftung
Zukunftsschulen NRW - Gütesiegel Individuelle Förderung MINT-EC-Schule zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
Europaschule zur Förderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäche und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Unsere Jugend forscht für unsere GesundheitAuf den Spuren des Sports in der Geschichte Wie entkomme ich dem Corona-Blues?Wessen Kind bist du? Schüler*innen am Annette-Gymnasium treffen Tswi HerschelGeänderte Anfangszeiten - Fahrtmöglichkeiten

» alle Neuigkeiten

Termine
» zum Terminplan

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)