Informationen

 

Atmen Tomaten? Warum sind Braunbären kleiner als Eisbären? Warum leiten wässrige Lösungen den elektrischen Strom – all das wollten die Schülerinnen und Schüler der Biochemie-Differenzierungskurse des Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasiums im Dezember 2014 genauer wissen und baten die Rütgers-Stiftung um die Förderung ihres T&T-Projektes (Taschenrechner und Tomaten).

Meist sind es die alltäglichen naturwissenschaftlichen Phänomene, die die Schülerinnen und Schüler für den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Unterricht begeistern. Zum Entdecken der Umwelt eröffnen digitale Werkzeuge wie Taschenrechner mit der Möglichkeit zur Messwerterfassung auch für experimentelle Untersuchungen neue Perspektiven.

Überschaubare Versuchsanordnungen, einfach zu bedienende Messgeräte, die jedem Lernenden zur Verfügung stehen, und engagierte Lehrerinnen und Lehrer bringen neue Ideen in die Klassenzimmer. Dadurch können naturwissenschaftliche Erkenntnisse, die auf genauen Beobachtungen, exakten Messungen und Auswertungen der Daten basieren, seit dem Einsatz digitaler Medien durch die Schülerinnen und Schüler teilweise selbst gewonnen oder durch die Lehrerinnen und Lehrer noch besser veranschaulicht werden.

Das nun an der Universität Duisburg-Essen verankerte Lehrerfortbildungsprojekt T3 (Teachers Teaching with Technology) macht es sich seit ca. 20 Jahren zur Aufgabe, diese Form zeitgemäßen mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Unterrichts zu entwickeln, zu begleiten und anzuregen. Es schafft den Rahmen für schulinterne Lehrerfortbildungen oder Regionaltagungen mit Vorträgen sowie Workshops und für die Entwicklung vielfältiger Unterrichts-materialen für Lernende und Lehrende.

Das nationale Excellence Schulnetzwerk MINT-EC von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, welches im Jahr 2000 von Arbeitgebern gegründet wurde, bietet seinen über 250 Schulen in ganz Deutschland die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen in den genannten Unterrichtsfächern auszutauschen und weiterzubilden.

Das gemeinsame Anliegen von MINT-EC und T3, den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Unterricht weiterzuentwickeln, Schülerinnen und Schüler für diesen Bereich der Ausbildung zu begeistern und zu fördern, wurde besonders auch auf der Basis der Erfahrungen aus dem T&T-Projekt nun mit der Einrichtung eines T3-Clusters im Rahmen von MINT-EC weiterentwickelt.

Wesentliches Ziel der Zusammenarbeit in Form dieses Clusters ist, die Erfahrungen und die Kompetenz des Lehrerfortbildungsprojektes T3 zum Einsatz moderner digitaler Werkzeuge im Unterricht und in Prüfungen allen MINT-EC-Schulen in Deutschland zugänglich zu machen. Im Fokus der Arbeit soll der Austausch über und die Weiterentwicklung von Konzepten für einen innovativen, verstehensorientierten Unterricht mit digitalen Werkzeugen stehen.

Um die Arbeit des Clusters in NRW lokal zu verstetigen, hat das Annette-Gymnasium gemeinsam mit dem Franz-Stock-Gymnasium (Arnsberg) und dem Theodor-Heuss-Gymnasium (Waltrop) ein NRW-Zukunftsschulnetzwerk gegründet, das das Ziel verfolgt, in Kooperation mit Partnern in außerschulischen Lernorten die ausgeprägte Expertise der drei Schulen auch nach außen hin nutzbar zu machen. Der T3-Themencluster des MINT-EC wird also innerhalb von NRW über ein Zukunftsschulnetzwerk von der Landesregierung begleitet und unmittelbar unterstützt.

Die Homepage des Netzwerkes finden Sie hier.

In unserer Arbeit geht es ausdrücklich nicht um das Erlernen von Bedienroutinen, sondern um die Nutzung der entsprechenden Hilfsmittel zum Erarbeiten, Entdecken oder Festigen von mathematisch-naturwissenschaftlichen Inhalten. Es wird eine Technologieneutralität in der Form sichergestellt, dass die Unterrichtskonzepte grundsätzlich mit verschiedenen technischen Lösungen umsetzbar sind.

 

Wir freuen uns über Kooperationspartner

Insbesondere regionale MINT-EC-Schulen und Schulen im Netzwerk MINT-SCHULE NRW sind sehr herzlich eingeladen, Kontakt zu beiden Netzwerken aufzunehmen, um sich aktiv an der Arbeit zu beteiligen oder um unmittelbar von ihr zu profitieren.

Übergeordnete Ansprechpartner sind:

 

 

Arbeitsstruktur in NRW

Innerhalb von NRW arbeiten MINT-Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Schulen zusammen, entwickeln Unterrichtsreihen, tauschen sich über ihre Erfahrungen aus und entwickeln zusammen mit externen Partnern Formate, Angebote und Projekte.

Mit der Forscherwerkstatt im Allwetterzoo konnte zu Beginn des Schuljahres 2016/17 der erste NRW-Laborstandort für die Fächer Biologie und Chemie mit Messwerttechnik ausgestattet und eingeweiht werden. Forscherwerkstatt und Annette-Gymnasium, das innerhalb von Münster den lokalen fachlichen Schulstandort bildet, arbeiten beim Aufbau und Erhalt des Laborstandortes Hand in Hand.

 

In den kommenden Jahren ist die Gründung von zwei weiteren Laborstandorten geplant.

  • Physik/Technik werden voraussichtlich im Schülerlabor des Theodor-Heuss-Gymnasiums ihren Schwerpunkt finden
  • Informatik/Technik werden voraussichtlich im Hackerspace des Franz-Stock-Gymnasiums beheimatet sein.
Informationen  Arbeitsmaterialien  Partner & Projekte   
Gtesiegel Individuelle Frderung MINT-EC-Schule zur Frderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
Europaschule zur Frderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel fr mehrsprachige, europische und internationale Kompetenzen
Sonstiges

15. Expertentagung zum Forder-Förder-Projekt im Schloss zu Münster"Bio-Chemie-Kurs überlebte" - Survivalcamp 2017„English City Tour“ der Klasse 6d"City à la carte" - 9e erforscht Handel in MünsterAnnette-Schüler“ bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften erfolgreich!Staatliche HSK-Chinesisch-Prüfungen bestandenSehr gute Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb 2017Erdkunde-Kurse der EF im Bioenergiepark„Annette beim Angeln“„Damit so etwas nicht nochmal passiert“ – Israelis zu Besuch in Münster

» alle Neuigkeiten

Termine

Mi, 28. 06. 2017

EF: Rotary Berufsdienste-Award

Mi, 28. 06. 2017

16:00 Uhr, Expertentagung FFP (Regelprojekt)

Do, 29. 06. 2017

Q1, Studien- und Berufsinformationstag

Do, 29. 06. 2017

15:30 Uhr, Kennenlernnachmittag der zukünftigen Fünftklässler/-innen

Mo, 03. 07. 2017

bis 05.07.2017, Jgst. 7: Klassenfahrten (Xanten, Wewelsburg)

Mo, 03. 07. 2017

bis 07.07.2017, Q1: Kursfahrten

Mo, 03. 07. 2017

bis 07. 07. 2017, Jgst. 8, Berufsfelderkundungen

Mo, 03. 07. 2017

Kl. 8b, Projekttag Alkoholprävention

Di, 04. 07. 2017

Kl. 8a, Projekttag Alkoholprävention

Mi, 05. 07. 2017

Kl. 8d, Projekttag Alkoholprävention

Mi, 05. 07. 2017

bis 07.07.2017 Jgst. 9, Tage der religiösen Orientierung, Coesfeld

Mi, 05. 07. 2017

Jgst. 9: Tage d. religiösen Orientierung (Coesfeld)

Do, 06. 07. 2017

Kl. 8e, Projekttag Alkoholprävention

Fr, 07. 07. 2017

Kl. 8c, Projekttag Alkoholprävention

Mo, 10. 07. 2017

nachmittags, Zeugnis- und Versetzungskonferenzen, Erprobungsstufenkonferenzen

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine