Herzlich Willkommen!

auf der Homepage des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster!

Auf diesen Seiten möchten wir Sie sowohl über unsere Schule informieren als auch über das Schulleben auf dem neuesten Stand halten.

Neuigkeiten

02. 05. 2016

45 neue Ersthelfer/innen unter den Schülern

Am vergangenen Samstag haben sich erneut viele Annette-Schüler/innen in Erster Hilfe ausbilden lassen. 45 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Jahrgangsstufen absolvierten die Grundausbildung des Deutschen Roten Kreuzes, die sie auf den Umgang mit unterschiedlichsten Notfällen und Gefahrensituationen vorbereitet, und erwarben dabei ihren Erste-Hilfe-Schein.

Teilgenommen haben vor allem Schüler/innen unseres Schulsanitätsdienstes und unsere zukünftigen Sporthelfer/innen. Die Erste-Hilfe-Kurse werden am Annette-Gymnasium regelmäßig angeboten. Wer Interesse an der Ausbildung hat, kann sich an Frau Beck wenden.

 
27. 04. 2016

Annette-Schüler belegen 13 erste Plätze beim Informatik-Wettbewerb

Am jährlich stattfindenden bundesweiten Informatik-Biber-Wettbewerb haben im November 2015 93 Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich teilgenommen. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler wurde auch in diesem Jahr wieder von T. Schmolke und H. Büdding (Fachschaft Informatik) organisiert und begleitet. Nun nahmen stellvertretend einige Schüler/innen ihre Urkunden und Preise von unserer Schulleiterin Frau Kettelhoit entgegen.

Das erfolgreiche Abschneiden der Informatikkurse war überwältigend. Von den insgesamt 93 erfolgreichen Teilnehmer/innen von der siebten Jahrgangsstufe bis zur Q2 erreichten 13 Schüler/innen sogar einen ersten Platz.

26. 04. 2016

Schwimmerinnen belegen bei den Landesmeisterschaften hervorragenden Platz

22 Schulmannschaften mit 215 Schülern von Jugend trainiert für Olympia / Jugend trainiert für Paralympics in Nordrhein-Westfalen haben sich am Mittwoch zum Landesfinale im Schwimmen getroffen.

Hierbei handelte es sich um eine zweifache Premiere. Zum ersten Mal gab es ein gemeinsames, inklusives Landesfinale und dies, ebenso zum ersten Mal, im neuen Sportbad Thurmfeld in Essen.

Als Sieger der diesjährigen Stadtmeisterschaften hatten sich die Mädchen der Wettkampfklasse IV unserer Schule für diese Landesmeisterschaften qualifiziert. Hier mussten die jungen Schwimmerinnen nun verschiedenste Staffelwettbewerbe (Freistil-, Beinschlag-, Brust-, Koordinationsstaffel) und am Ende noch ein 10 minütiges Dauerschwimmen absolvieren. Trotz der großen Konkurrenz konnten unsere Schülerinnen einen hervorragenden 5. Platz belegen.

Herzlichen Glückwünsch!

 
25. 04. 2016

Aus dem Leben einer Kohlmeise

Seit 2012 gibt es an unserer Schule eine Nistkastenkamera, die in jeder Brutsaison das Leben der Meisen live zeigt. Auch in diesem Jahr haben wir wieder Meisen.

Schülerinnen und Schüler der Informatikkurse und der Computer-AG arbeiten an unserem Projekt "Bird-Cam". Ende März sind die Meisen wieder nach einer kurzen Besichtigung in den Meisenkasten unserer Schule eingezogen. Die Kohlmeisen bauen nun fleißig an ihrem Nest. Schüler hatten in den Osterferien die ersten Besichtigungen der Meisen und die ersten Spuren der Nistbauaktionen bemerkt.

Die kleine Webcam im Nistkasten nimmt das Geschehen im Nest Tag und Nacht auf. Diesen und einen zweiten Nistkasten, der aus dem 3D-Drucker kommt, haben die Schüler/-innen nach eigenen Vorstellungen selbst aufgebaut.

Die Webcams und die Netzwerktechnik haben das IT-Projekt-Münster und das Annette-Gymnasium in Kooperation bereitgestellt. Wenn genügend Sonnenlicht da ist, überträgt die kleine Kamera die Bilder aus dem Kasten in Farbe, nachts schaltet sie auf Nachtsicht mit Infrarotlicht um - was den Vogel nicht weiter stört.

24. 04. 2016

Annette-Schüler/innen zur binationalen Begegnung in Verdun eingeladen

„Wer nicht in Verdun gekämpft hat, der hat den Krieg nicht erlebt.“ Dieses Zitat eines französischen Soldaten aus dem ersten Weltkrieg bietet einen möglichen Einstieg in die Vorbereitung auf eine ungewöhnliche Reise, die 28 Schüler/innen, zumeist aus den Französischkursen der Q1 unserer Schule, unter der Leitung von Frau Hamidi zusammen mit Frau Mette-Michels vom 26.-30.5 2016 unternehmen werden. Ziel der Reise ist das bereits im Zitat erwähnte Verdun, das 100 Jahre nach Beginn der Schlacht vom 26.-30.5.2016 als Ort der binationalen Begegnung zwischen deutschen und französischen Jugendlichen fungieren wird.

Diese Reise zu den Schauplätzen, an denen die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ stattfand, steht unter dem Zeichen der Friedenspädagogik und dem Wunsch einer Begegnung zwischen jungen deutschen und französischen Schülern, die fünf Tage zusammen in einem Zeltlager die wechselvolle Beziehung beider Länder aufarbeiten und sich insbesondere in ihren dt.-frz. Tandems mit der Rezeption des Ersten Weltkriegs auseinander setzen.

Höhepunkt dieser Fahrt, zu der unsere Schüler/innen als Vertreter/innen aus NRW eingeladen sind, bildet die zentrale Gedenkfeier im Beinhaus von Douaumont, bei der auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Francois Holland anwesend sein werden.

12. 04. 2016

Bilbao-Austausch 2015/2016

Auch dieses Jahr fand wieder der Spanien-Austausch mit dem Instituto Gabriel Aresti in Bilbao statt. Zunächst kamen die 25 Spanier im November nach Münster, dann flogen wir im März nach Bilbao.
In den Spanischkursen der 10. Klasse wurden kurz nach den Sommerferien die Anmeldebögen verteilt und schnell waren die Plätze vergeben. Die Paare wurden von den zwei mitfahrenden Spanischlehrerinnen Frau Walter und Frau Ripke zugeordnet, wobei diese dabei sehr auf gleiche Interessen achteten.

An dem Freitag, an dem die Spanier ankamen, traf unsere deutsche Gruppe sich am Bahnhof, um diese abzuholen und hatte danach das Wochenende zur freien Verfügung um sich kennen zu lernen. Viele haben sich am Wochenende schon untereinander getroffen und waren zum Beispiel shoppen oder feiern. In der Woche gab es von der Schule organisierte Ausflüge für die Spanier und am Mittwoch haben wir alle einen Tagesausflug nach Köln gemacht. An den Nachmittagen der anderen Wochentage haben wir uns häufig untereinander getroffen und viele waren mit ihren Partnern auf dem Weihnachtsmarkt. Als die Spanier am Donnerstag wieder gefahren sind, fiel uns allen der Abschied schwer.

10. 04. 2016

Annette-SchülerInnen als Experten der deutschen Geschichte in Düsseldorf

Am Mittwoch fand in Düsseldorf die Tagung „Die DDR im Westen – deutsch-deutsche Geschichte in der historischen Bildung in NRW“ im Rahmen der Bildungspartnerschaft NRW statt. Neben bekannten Persönlichkeiten wie der Schulministerin Sylvia Löhrmann, Prof. Dr. Bernd Faulenbach (Ruhr-Universität Bochum), Prof. Dr. Saskia Handro (WWU Münster) und vielen weiteren nahmen auch sieben Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums an der Tagung teil (Lara Lüneberg, Francica Mendes Ferreira, Luca Mihatsch, Julian Peric, Marie Stockey, Ina Schwarta Ortega und Julia Voß).

Ihre Aufgabe war es, die eigentlich entscheidende Perspektive, nämlich die der Lernenden, bei den angebotenen Programmen und Debatten zu repräsentieren. Denn viel zu oft bleibt diese wichtige Sichtweise zu wenig beachtet bzw. gehört.

Dabei konnten unsere Schülerinnen und Schüler u.a. Workshops zur Stasi, geleitet von Dr. Axel Janowitz (Behörde des Bundesbeauftragten für Stasi-Unterlagen), besuchen. Daneben informierte Dr. Norbert Reichling über die Opposition in der DDR. Besonders großen Anklang fand bei unseren SchülerInnen der Workshop zu Zeitzeugen, bei dem sie eine primäre Begegnung mit Opfern der Stasi vom Verein der Opfer des Stalinismus hatten. Nach Einschätzung der sieben könne diese Art der Geschichtsvermittlung den Ertrag von langen Textanalysen bei weitem überflügeln.

06. 04. 2016

Herzliche Grüße aus China

Chinesische Fremdsprachen-Assistenten bereichern den Chinesisch-Unterricht an unserer Schule bereits seit 10 Jahren. Das Annette-Gymnasium ist damit eine der ersten Schulen in Nordrhein-Westfalen gewesen, die an diesem erfolgreichen Bildungsprogramm Jahr für Jahr teilgenommen hat.

Die ehemaligen Assistenten denken alle sehr gerne zurück an ihre Zeit in Münster, die ihren weiteren Lebensweg in China nachhaltig geprägt hat. Um so interessanter ist es zu erfahren, was inzwischen aus den jungen chinesischen Germanisten geworden ist. Der Fachlehrer Dr. Martin Kittlaus hatte in den Osterferien nun Gelegenheit, die beiden letzten Fremdsprachen-Assistenten in deren Heimatstadt Chengdu in der westchinesischen Provinz Sichuan persönlich zu treffen und einmal nachzufragen.

05. 04. 2016

Herzensbildung im Schulprogramm

Es ist ein bleibendes Geschenk, das unser Ehemaligenverein Grüne Gasse e.V. seiner Schule, dem Annette-Gymnasium, gemacht hat: Zwölf Schautafeln zu den Themen Weltreligion, Weltfrieden und Weltethos konnten durch die finanzielle Hilfe des Vereins angeschafft und in der Galerie Osterdorf gerahmt werden. Nun sollen sie im Eingangsbereich der Schule ihren Platz finden.

Der neu gewählte Vorstand des Vereins der ehemaligen Abiturientinnen, Abiturienten und Freunde des Gymnasiums nutzte seine Mitgliederversammlung, um sich die Tafeln und ihren Einsatz von Schulleiterin Anette Kettelhoit sowie den Vertreterinnen der Religionsfachschaften, Maria Terhorst-Schweifel und Christiane Holze, erläutern zu lassen. „Wir hatten vor acht Jahren diese Schaubilder hier in der Schule als Ausstellung der Stiftung Weltethos für interkulturelle Forschung, Bildung und Begegnung, die der Theologe Prof. Hans Küng 1995 gegründet hat“, so erfuhr der Grüne-Gasse-Vorstand. Schon damals sei die Idee gereift, die entsprechenden Poster mit Informationen zu den Weltreligionen sowie zu den Prinzipien eines Weltethos wie Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Gewaltlosigkeit oder Wahrhaftigkeit für die Schule anzuschaffen.

18. 03. 2016

Letzter Schultag unserer Abiturient/innen

Am Freitag, den 18.3.2016, war es endlich so weit. Die Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe Q2 konnten ihren lang ersehnten, letzten Schultag feiern. Der Tag stand unter dem Motto "GhandABI - mahatma Abi, mahatma keins".

Die Lehrer/innen und Schüler/innen der anderen Jahrgänge erwarteten am Morgen eine Reihe von Überraschungen. War schon der Schulhof nur schwer passierbar, standen sie dann im Gebäude vor Treppen, die mit Folien, Seilen und Bechern vollkommen versperrt waren.

Während sich die Schulgemeinde unter besonderer Mithilfe des Jahrgang Q1 daran machte, die Schule wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen, erhielten die Abiturient/innen ihre Zulassung zum Abitur aus den Händen der Schulleiterin Frau Kettelhoit bzw. ihrer Jahrgangsstufenleiter/innen Frau Stratmann  und Herrn Tournon. Erfreulicherweise konnten alle Schülerinnen und Schüler zum Abitur zugelassen werden.

In der dritten Stunde stand dann die alljährliche "Show" mit Musik und DJ, Einlagen und Spielen in der Aula an, bei denen sich Schüler/innen und Lehrer/innen den verschiedensten "Prüfungen" unterziehen mussten.

Nach Schulende zogen die meisten AbiturientInnen schließlich in die Stadt um anschließend an verschiedenen Stellen noch lange weiterzufeiern.

17. 03. 2016

Medientraining für Schüler, Eltern und Lehrer

Was müssen Kinder und Jugendliche heute unbedingt wissen, um sich verantworungsvoll und sicher in ihren "digitalen Medienwelten" zu bewegen? Mit dieser Frage hatte sich im letzten Schuljahr eine Arbeitsgruppe aus Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen beschäftigt und eine neues Medienkonzept für das Annette-Gymnasium entwickelt. Mit drei Veranstaltungen in dieser Woche nahm die Umsetzung dieses Konzeptes nun weiter Gestalt an.

Johannes Wentzel von "nethex.Medienkompetenz für die Bildungsarbeit" führte am Montag erst für den Jahrgang 6 und anschließend für den Jahrgang 7 ein Medientraining durch, mit dem unsere Schüler/innen noch einmal kompetent und kurzweilig für Datenmanagement, Urheberrecht und Abzockefallen sensibilisiert, in dem aber auch die kreativen Möglichkeiten und Chancen der digitalen Medien aufgezeigt wurden.

Dass sich kaum etwas so schnell ändert, wie die heutigen Medienwelten, wurde am Mittwochabend Eltern und Lehrer/innen auf dem Elterabend zum Thema "WhatsApp, Instagram & Co" deutlich.

17. 03. 2016

Aktion „sauberes Münster“ – Annette-Schüler sind dabei

„Ich hatte beim letzten Mal viele interessante Gespräche mit Mitstreiterinnen und Mistreitern über das Thema Umweltschutz und Stadtsauberkeit. Darauf freue ich mich auch jetzt wieder ganz besonders“, sagte Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson anlässlich der jährlich stattfindenden Aktion für ein sauberes Münster. Auch Klassen des Annette-Gymnasium beteiligten sich fleißig. „Bewaffnet“ mit Müllsäcken und –zangen zogen die Klassen 5c, 6b und 6e los, um die Promenade und angrenzende Grünflächen von Unrat zu befreien.

Da Abfall auch ein Alltagsthema ist und jeden angeht, bietet dieser Tag sicherlich auch die  ideale Voraussetzung, um Abfall auch im Unterricht zum Thema zu machen. Ob Müllverbrennungsdiskussion im Politikkurs oder Abfallgebühren in der Mathematik - der Phantasie sind sicherlich keine Grenzen gesetzt.

Vielen Dank allen, die heute dabei waren!

 
14. 03. 2016

Bienvenidos en Calaf – Willkommen in Münster

Vom 10. bis zum 17. Februar 2016 hieß es „Bienvenidos en Calaf“: Besichtigung des Montserrat, Stadtbummel durch die spanische Hauptstadt, Sonnenbad am Strand von Barcelona, Fahrt nach Sitges – das sind einige der Highlights, die sich die spanischen Gastgeber für die 26 Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums ausgedacht hatten. Die Spanischschüler der Jahrgangsstufe 8 unter der Leitung der Spanischlehrerinnen Dorothee Beckmann und Mareile Kaiser frischten nicht nur ihr landeskundliches Wissen und ihre Spanischkenntnisse auf, sondern hatten auch jede Menge Spaß.

Umgekehrt hatte auch das Annette-Gymnasium beim Gegenbesuch der spanischen Gäste vom 1. bis zum 8. März 2016 viel zu bieten: Besichtigung des Friedenssaals, Fahrt mit dem „Münsterbus“, Besuch des Stadtmuseums, Besichtigung des BVB-Stadions in Dortmund und eine Fahrt nach Bremen (Universum und Innenstadt) – so lauten hier die Stichworte aus dem umfangreichen Besuchsprogramm.

13. 03. 2016

Außergewöhnlicher Erfolg bei Mathematik-Olympiade

Im September waren fast 500 Schüler münsterischer Gymnasien bei der bundesweiten Mathematik-Olympiade auf Stadtebene gestartet. Von den insgesamt 16.000 Wettbewerbsteilnehmer/innen aus Nordrhein-Westfalen durften die 350 besten Schüler/innen in Dortmund zum Wettbewerb auf Landesebene antreten.

Stellt allein die Teilnahme am Wettbewerb auf Landesebene schon eine tolle Leistung dar, so wurden vier Münsteraner Schüler/innen am Donnerstag bei der Vorstellung der Sieger im Hittorf-Gymnasium besonders ausgezeichnet. Als bester Teilnehmer aus Münster belegt Nikolai Jenki aus dem sechsten Jahrgang unserer Schule einen zweiten Platz. Er darf nun die Stadt Münster und das Annette-Gymnasium bei der Bundesrunde vertreten, die dieses Jahr vom Land Thüringen ausgerichtet wird und vom 12. bis 15. Juni in Jena stattfindet.

Wir gratulieren herzlich zu diesem außergewöhnlichen Erfolg und drücken ganz fest die Daumen.

 
04. 03. 2016

Essay-Wettbewerb - Erleichtert die Philosophie das Leben?

Annette-Schüler nehmen erfolgreich an dem „Wettbewerb Philosophischer Essay“ teil.

Philosophieren kann spannend sein oder anstrengend, herausfordernd oder Spaß machen – aber das Leben erleichtern?

Mandy Chong (Q1) ist sich sicher, wer nicht nachdenkt, „läuft kopflos und ohne eine eigene Meinung durchs Leben“. Sie hat sich im Rahmen des Bundes- und Landeswettbewerbs „Philosophischer Essay“ mit dieser Frage gründlich auseinandergesetzt und ihre Gedanken, Ideen und Argumente in einem Essay zusammengetragen.

Mit der gleichen Frage hat sich auch Jan Loyen (Q1) befasst. Er kommt zu dem Schluss: „Vielleicht sollten wir alle lernen richtig zu philosophieren. Vielleicht würden dies die Menschen glücklicher machen.“

Insgesamt standen in dem Wettbewerb, der jedes Jahr im September startet, vier Zitate zur Auswahl und luden zur Auseinandersetzung ein.

03. 03. 2016

Schülerprojekt wird zur Basis für Lehrerfortbildungen

Atmen Tomaten? Warum sind Braunbären kleiner als Eisbären? Warum leiten wässrige Lösungen den elektrischen Strom – all das wollten die Schülerinnen und Schüler der Biochemie-Differenzierungskurse des Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasiums vor einem Jahr genauer wissen. Meist sind es die alltäglichen naturwissenschaftlichen Phänomene, die die Schülerinnen und Schüler für den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Unterricht begeistern. Andererseits wissen unsere Schüler/innen natürlich auch, dass digitale Werkzeuge (wie z.B. ein Taschenrechner) auch für experimentelle Untersuchungen neue Möglichkeiten und Perspektiven eröffnen und baten daher die Rütgers-Stiftung um die Förderung ihres Projektes.

Als dann im Jahr 2015 das Projekt mit 10.000 € großzügig gefördert wurde, nahm das neue Projekt unter dem Namen T&T (Taschenrechner und Tomaten) endgültig Gestalt an.

Ein Jahr später ist neben der Rüttgers-Stiftung das an der Universität Duisburg-Essen verankerte Lehrerfortbildungsprojekt T³ (Teachers Teaching with Technology) ebenso am Projekt beteiligt wie das nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC und große Teile der mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Lehrer/innen unserer Schule.

Um Kolleg/innen anderer Schulen das innerhalb des Projektes erworbene Wissen und die enormen Möglichkeiten der digitalen Messwerterfassung mit einem grafikfähigen Taschenrechner weitergeben zu können, wurde mit dem Lehrerfortbildungprojekt der Universität Essen-Duisburg nun sogar ein sogenannter "T³-Cluster" im MINT-EC gegründet.

01. 03. 2016

Annette sammelt für Flüchtlingshilfe

Die aktuelle Flüchtlingssituation ist allgegenwärtig – und damit verbunden auch die politische Debatte. Mit Sorge beobachtet unsere Schülerschaft dabei auch zunehmende rechtpopulistische Strömungen. Um hier ein weiteres Zeichen der Solidarität zu setzen, hat ein Bündnis verschiedener Schülervertretungen (Johann-Conrad-Schlaun Gymnasium, Hittorf-Gymnasium, Pascal-Gymnasium, Gymnasium Paulinum, Schiller-Gymnasium, Ratsgymnasium, Geschwister-Scholl Gymnasium, Annette-Gymnasium, Gymnasium Mauritz) ein Projekt entwickelt, um direkt vor Ort zu helfen.

Unter dem Namen „MSchüler helfen“ startete auch unsere SV einen Aufruf und ging mit dem Sammelbeutel durch alle Jahrgangsstufen. Mit einem Ergebnis von rund 1200 € Spendengeldern war die Aktion ein voller Erfolg. Ein besonderer Dank gilt dabei den Familien, welche einen größeren Betrag überwiesen haben.

25. 02. 2016

Das "Annette" aktiv für Erinnerungskultur und Gedenkprojekte

Die Massenvernichtung der Juden als historische Herausforderung für guten Unterricht heute: Dem schwierigen Spagat, Verfolgung und NS-Verbrechen sensibel zum Thema zu machen ohne zu moralisieren, stellten sich in der KZ-Gedenkstätte im polnischen Oświęcim (Auschwitz) vier Lehrerinnen aus Münster, darunter auch Dr. Gundula Caspary vom Annette-Gymnasium. Schulformübergreifend planten sie mit Fachkollegen aus NRW, anderen Bundesländern sowie Belarus, Polen und der Ukraine Projekte. Sie interviewten eine hochbetagte Polin, die nach dem Warschauer Aufstand 1944 im Kinderblock in Birkenau inhaftiert gewesen war, und hinterfragten neue gedenkstättenpädagogische Vorhaben.

Veranstalter der Konferenz im polnischen "Zentrum für Dialog und Gebet" waren das Freiburger Maximilian-Kolbe-Werk, eine kirchliche Hilfsorganisation für ehemalige KZ-Häftlinge und Ghetto-Überlebende, und der Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster mit der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Die beiden Forschungs- und Erinnerungsstätten sind mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium über die Fachkonferenz Geschichte seit Jahren sehr herzlich und über Kooperationsverträge mit der Schulleitung und der Bezirksregierung Münster auch ganz offiziell verbunden. Stefan Querl aus dem Team der Villa ten Hompel führte im Veranstalterkreis mit Tagungsregie.

22. 02. 2016

Vier Teams traten an, vier Teams standen auf dem Treppchen

Mit dieser äußerst beeindruckenden Bilanz feierten die Forscherteams den bisher größten Erfolg des Annette-Gymnasiums beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht". Drei Teams aus dem Q2-Projektkurs von Herrn Mallach und Herrn Deittert sowie Egor Skryabin, der eine tolle Facharbeit im Fach Chemie (Herr Spieker) in Kooperation mit dem Projektkurs weiter vertieft hatte, waren am letzten Freitag in der Stadthalle Hiltrup angetreten und hatten sich dem fachkundigen Urteil der Jury, bestehend aus Wissenschaftlern der Universität, Fachdezernenten der Bezirksregierung und Vertretern der Wirtschaft, gestellt.

Als das Ergebnis verkündet wurde, gab es große Augen bei den Teilnehmer/innen unserer Schule. In allen Bereichen (Technik, Biologie, Physik), in denen Jungforscher/innen des Annette-Gymnasiums angetreten waren, belegten sie den vordersten Platz.

Wir freuen uns sehr über die tolle Leistung unserer Schülerinnen und Schüler, drücken  Leopold, Nick und Egor für den Landeswettbewerb in Leverkusen (14. bis 16.3.) ganz fest die Daumen und sind gespannt, ob unserer Schülerinnen aus der Q1 im nächsten Jahr an diesen Erfolg anknüpfen können.

Die Preisträger und ihre Arbeiten finden Sie hier ...

Leopold Alexander Haunschild, Nick Sidney Lemberger, die in ihrem Projekt einen Scanner konstruierten, mit dem man Schallwellen im dreidimensionalen Raum automatisiert sichtbar machen kann.

Erster Platz im Bereich Technik, Teilnahme am Landeswettbewerb in Leverkusen

21. 02. 2016

Chilenische Zeitzeugin besucht Spanisch-Kurse

Passend zu unserem derzeitigen Quartalsthema "Chile - sociedad y cultura" besuchte uns - den Spanisch Leistungskurs und Grundkurs von Frau Rohde - am vergangenen Mittwoch Frau Isabel Lipthay, eine gebürtige Chilenin und Zeitzeugin der Diktatur von Pinochet, um uns von ihren Erfahrungen in dieser Zeit zu erzählen und uns die Möglichkeit zu geben, auch sehr persönliche Fragen zu diesem Thema zu stellen.

Frau Lipthay studierte Journalismus und erlebte die ersten 10 Jahre der Diktatur, bevor sie 1983 nach Deutschland emigrierte. Unter dem großen Druck und der Angst vor der Regierung versuchten damals viele Chilenen dem Staat zu entkommen.

Pinochet der 1973 durch einen Militärputsch an die Macht in Chile kam, verhaftete, folterte und tötete tausende Chilenen. Noch heute werden viele vermisst. Pinochet kontrollierte jegliche Aktivitäten der Bevölkerung und verhinderte somit, dass es zu großen Aufständen kam.

20. 02. 2016

Stadtmeisterschaften Schwimmen – Zweimal erster Platz

Die Stadtmeisterschaften im Schwimmen fanden dieses Jahr im Stadtbad Mitte statt. Die Schülerinnen und Schüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, die von den Sportlehrer/innen Frau Verweyen und Frau Stratmann betreut wurden, haben lange und erfolgreich gekämpft.

(Mädchenmannschaft Wettkampfklasse IV) - erster Platz

Die Jungenmannschaft (WK III) belegte am Ende den fünften Platz, die beiden Mädchenmannschaften (WK IV und WK II) siegten deutlich vor der Konkurrenz und erzielten erste Plätze!

Herzlichen Glückwunsch!

17. 02. 2016

Samba-AG beim Kölner Karneval

Am 7. Februar oder, wie der Kölner sagt, "Fastelovends Sundaach" ging es wieder rund in der Kölner Innenstadt. Die Schull- und Veedelszöch standen an. Das Humboldt-Gymnasium hatte Schüler/innen unserer Samba-AG mit ihrer Leiterin Jutta Heinke zur Teilnahme an den Schullzöch (Schulzügen) eingeladen.

So zogen sie mit ca. 5.800 Teilnehmer/innen aus 49 Kölner Schulen und 57 Nachbarschafts- und Stadtteilvereinen, darunter 720 Musikern, auf dem gleichen Weg wie der Rosenmontagszug von der Südstadt zum Dom.

Das Markenzeichen der Schull- und Veedelszöch sind die bunten, ausgefallenen Kostüme und Wagen der Teilnehmer, die mit wenig Geld, aber viel Fantasie und Liebe von den Schulen selbst gestaltet werden. Für die Schüler/innen war es eine tolle Erfahrung, den Karneval mal von dieser Seite aus zu erleben. Kölle Alaaf!

14. 02. 2016

Annette-Schüler/innen belegen 2. Platz bei Stadtmeisterschaften

Am Donnerstag, den 4.2.2016, fanden die alljährlichen Stadtmeisterschaften im Tischtennis für Schulen in der Wettkampfklasse IV statt. Alle Teilnehmer unserer Schule haben erfolgreich gekämpft und alles gegeben!

Nach spannenden Begegnungen stand das Immanuel-Kant-Gymnasium aus Hiltrup als Sieger fest. Unsere Schüler belegten punktgleich mit der Erna-de-Vries-Realschule den zweiten Platz. Nun mussten Satz- und schließlich sogar Punktgewinne ausgewertet werden. Am Ende stand fest: das Annette-Gymnasium belegt den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

 
Ältere Einträge finden Sie in unserem Archiv.
Gtesiegel Individuelle Frderung MINT-EC-Schule zur Frderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
Europaschule zur Frderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel fr mehrsprachige, europische und internationale Kompetenzen
Sonstiges

45 neue Ersthelfer/innen unter den SchülernAnnette-Schüler belegen 13 erste Plätze beim Informatik-WettbewerbSchwimmerinnen belegen bei den Landesmeisterschaften hervorragenden PlatzAus dem Leben einer KohlmeiseAnnette-Schüler/innen zur binationalen Begegnung in Verdun eingeladenBilbao-Austausch 2015/2016Annette-SchülerInnen als Experten der deutschen Geschichte in Düsseldorf

» alle Neuigkeiten

Termine

Do, 05. 05. 2016

Christi Himmelfahrt

Fr, 06. 05. 2016

beweglicher Ferientag

Mi, 11. 05. 2016

18:00 Uhr Kammerkonzert

Mo, 16. 05. 2016

Pfingsmontag

Di, 17. 05. 2016

Pfingstferien

Mi, 18. 05. 2016 - Do, 19. 05. 2016

Q1, LK BI, Schiene II, Exkursion zum Heiligen Meer

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine