Herzlich willkommen!

auf der Homepage des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster!

Auf diesen Seiten möchten wir Sie sowohl über unsere Schule informieren als auch über das Schulleben auf dem neuesten Stand halten.

Neuigkeiten

18. 05. 2018

Annette-Gymnasium gewinnt Deutschen Schulpreis 2018

Freudestrahlend nahmen heute Vertreter von Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern in Berlin die Auszeichnung unserer Schule mit dem Deutschen Schulpreis 2018 entgegen.

In der Laudatio der Jury heißt es:

"Wie kann es uns gelingen, jeden Einzelnen so in den Blick zu nehmen, dass wir seine Begabungen, Talente, Neigungen und Interessen angemessen fördern und ihm zugleich dabei helfen, vorhandene Lernschwierigkeiten und -schwächen auszuräumen?", so formuliert das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium seine Herausforderung in der Bewerbung um den Deutschen Schulpreis.

Das "Annette" zeigt sich als Haus, in dem viele Begabungen zur Entfaltung kommen, viele Interessen verfolgt werden können – auch über den Lehrplan hinaus. Mit Unterstützung eines höchst engagierten Kollegiums. Schulleitung, Lehrer- und Schülerschaft arbeiten in einem gut organisierten und kommunizierenden System im Sinne der Herausforderung exzellent zusammen.

17. 05. 2018

Austausch mit den Philippinen

von: Maria Conlan - WN, 17.5.2018

Du bist schön“, sagte eine philippinische Schülerin akzentfrei mit einem Lächeln auf die Frage, was sie bislang auf Deutsch gelernt habe. 18 Tage lang waren sieben philippinische Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren von der Partnerschule „United Institute“ aus Legaspi in Münster, begleitet von zwei Lehrern. Mit ihren gleichaltrigen 13 Gastschülern der Q1 vom Annette-Gymnasium haben sie sich hier zum Thema Klima- und Bildungsgerechtigkeit informiert.

Begeistert und dankbar äußerten sich die Philippinos über diese Austauschmöglichkeit. Sie schwärmten vom herzlichen Empfang in Münster. Ein Schüler begeisterte sich über deutsche Autos, die grünen Straßen und die wunderbaren Kirchenbauten. Kulinarisch war die Currywurst der Hit bei den Gästen. Das Münster-Wetter begeisterte ebenfalls die Schüler, die zum ersten Mal Europa besuchten.

Schon seit 25 Jahren besteht diese Partnerschaft zwischen dem Evangelischen Kirchenkreis und der „South Bicol Conference“. Als Englischlehrerin begleitet Claudia Mustroph das Austauschprojekt, das daraus entstand und nun zum dritten Mal durchgeführt wird, unterstützt von Brot für die Welt und dem Kirchenkreis.

09. 05. 2018

Der Traum lebt

Beim Landessportfest der Schulen im Regierungsbezirk Münster schafften es unsere Annette-Fußballerinnen Jahrgang 2002-2004 erneut Meister zu werden. Toll Mädels!

In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe besiegten sie zuerst den spielstarken Sieger aus dem Kreis Steinfurt mit 3:2, bevor es dann zum finalen Turnier nach Oelde ging. Zwei Siege gegen die Kreise Coesfeld und Gelsenkirchen genügten, um das Turnier für sich zu entscheiden. Auch der Abstecher zum Krankenhaus, Nasenbeinprellung, konnte die motivierte 11 nicht stoppen. Im Juni geht es nun zum Landesfinale NRW nach Leverkusen mit dem Ziel Bundesfinale.

 
02. 05. 2018

Katholikentag 2018 am Annette-Gymnasium

Vom 9. bis 13. Mai 2018 lockt der 101. Deutsche Katholikentag ca. 35.000 Dauerteilnehmende und 10.000 bis 15.000 Tagesgäste nach Münster. An ca. 100 Orten in der Stadt finden mehr als 1.000 gesellschaftspolitische, spirituelle und kulturelle Veranstaltungen statt.

Da das Annette-Gymnasium als Veranstaltungsort fungiert und keine Übernachtungsgäste beherbergt, findet der Schulunterricht am Mittwoch, den 9.5.2018, wie geplant statt. Der Unterricht endet für die Sekundarstufe II allerdings nach der fünften Stunde um 13:50 Uhr, damit die Veranstaltungen vorbereitet werden können.

Unsere Schule ist mit den üblichen Verkehrsmitteln wie gewohnt zu erreichen. Im Rahmen der Sperrungen des Katholikentags ist es lediglich erforderlich, dass einige Buslinien umgelegt werden. Die Linienführung wurde dem Verkehr zum Weihnachtsmarkt in Münster angeglichen. Aktuelle Infos finden sich auf den Internetseiten der Stadtwerke Münster.

 
30. 04. 2018

Segel-AG gestartet

Am vergangenen Freitag fanden sich bei herrlichem Wetter und gutem Wind 13 Schüler/innen der Jahrgänge 7 und 8 am Aasee ein, um mit einem "Projektnachmittag" in die Segel-AG zu starten. Die Arbeitsgemeinschaft wird von unserer Schule in diesem Jahr erstmalig angeboten. Sie findet in Kooperation mit der Segelschule Overschmidt statt, die nur wenige Meter von der Schule entfernt am Aasee liegt.

So waren die Schüler/innen nach einer kurzen Einweisung bereits nach 30 Minuten in vier Segelbooten mit ihren Segellehrern auf dem Aasee unterwegs und versuchten, die Herausforderung zu meistern, mit den Elementen Wind und Wasser entsprechend umzugehen.

Die leuchtenden Augen am Ende des Nachmittags zeugten vom Erfolg und der Freude, erste seemännische Manöver wie Anluven, Abfallen sowie Wenden gelernt und das Boot alleine durch die Kraft der Natur vorwärts bewegt zu haben.

25. 04. 2018

Klare Sache!

Seit vielen Jahren nimmt unsere Schule aktiv an den Schulmeisterschaften im Mädchenfußball teil. Mit großem Erfolg, wie sich gezeigt hat. „Unsere Schule hat ein hervorragendes Potenzial an gleichermaßen begeisterten wie begabten Fußballerinnen“, ist sich Trainerin und Sportlehrerin Karin Weber sicher.

Dies zeigte sich wieder in der vergangenen Woche, als die Mädchen unserer Schule als eines der Teams bei den Stadtmeisterschaften in der Wettkampfklasse der Geburtsjahrgänge 2006 und 2007 antraten. Sie spielten absolut motiviert und gewannen die Vorrunde souverän mit einem Torverhältnis von 20:1 und wurden schließlich im Finale gegen die Marienschule Stadtmeister.

17. 04. 2018

Open MINT Masters 2018

Der Wettbewerb zur MINT Förderung von interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 12

Am Samstag fand der MINT-Roboter-Wettbewerb "Open MINT Masters" zum vierten Mal statt. Er wird von vielen ehrenamtlichen Mitgliedern des IT-Projekts Münster in Zusammenarbeit mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium und dem Gymnasium Wolbeck für das gesamte Münsterland veranstaltet, um interessierte und motivierte Schülerinnen und Schüler in den naturwissenschaftlichen Fächern zu fördern.
Neben einigen innovativen Aufgaben, wie der Bau eines im 3D-Drucker erstellten Solarautos, einem Roboter-Elfmeterschießen, passend zur diesjährigen Fußball WM, und Vorführungen der von den Teams erstellten Making-of-Videos, die ihre Vorbereitungsarbeit vorstellten, gab es auch einige Klassiker. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Roboter durch einen Hindernis-Parcour via Fernsteuerung lenken oder sie so programmieren, dass sie selbstständig eine Parklücke finden und in diese einparken.
Es traten sieben Teams von vier münsteraner Schulen an, die die vier Basisaufgaben mit Robotern und zwei Bonusaufgaben mit 3D-Drucker und Teamvideo meisterten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten viel Spaß beim kreativen Lösen der Aufgaben und tüftelten den ganzen Tag hoch motiviert an ihren Robotern. Sie durften der Jury ihre Roboter und deren Programmierung präsentieren und erklären. „Es gab viele interessante und kreative Lösungen der Aufgaben, aber natürlich im Vorfeld auch viele Probleme, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihren Teams gemeinsam gemeistert haben“, sagt Julia Aldehoff, Lehrerin für Physik, Mathematik und Informatik am Gymnasium Wolbeck.

„Ziel unseres Wettbewerbs ist es Mädchen und Jungen für MINT-Fächer zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie spannend und vielfältig die Fächer und späteren Berufe in diesem Bereich sein können“ so Hendrik Büdding, Lehrer für Informatik und Sozialwissenschaften am Annette-Gymnasium und Leiter des Wettbewerbs.

10. 04. 2018

121 Schülerinnen und Schüler nehmen begeistert am Informatik-Wettbewerb teil

Am jährlich stattfindenden bundesweiten Informatik-Biber-Wettbewerb haben im November 2017 121 Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich teilgenommen. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler wurde auch in diesem Jahr wieder von A. Griegoran, S. Bielefeld und H. Büdding (Fachschaft Informatik) organisiert und begleitet. Die Fachschaft möchte mit der Teilnahme am Wettbewerb das Fach Informatik mit seinen Inhalten präsent machen, den Spaß an diesem Fach wecken und Schüler/innen motivieren, sich mit informatischen Themen aus der Alltags- und Berufswelt zu beschäftigen.
Nun nahmen stellvertretend einige Schüler/innen ihre Urkunden und Preise von unserer stellvertretenden Schulleiterin Frau Dr. Bourger entgegen.

Insgesamt nahmen Schülerinnen und Schüler aus 6 Jahrgangsstufen teil. Von den insgesamt 121 erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von der siebten Jahrgangsstufe bis zur Q2 erreichten 3 Schülerinnen und Schüler den zweiten Platz und 3 Schülerinnen und Schüler sogar einen ersten Platz.

02. 04. 2018

Spring! - Erfolge auch beim Landeswettbewerb "jugend forscht"

Spring! Unter diesem Motto stand der diesjährige Landeswettbewerb jugend forscht in Leverkusen, der traditionell von der Firma BAYER als Patenfirma ausgerichtet wurde und für den sich in diesem Jahr sogar zwei Teams unseres MINT-Projektkurses in den Fachbereichen Chemie und Biologie qualifiziert hatten. Auf der dreitägigen Veranstaltung stellten unsere Jungforscher Peter Dumstorf, Ngân-Ha Stella Lê und Lars Zeggelaar die Ergebnisse ihrer Arbeit der mit Vertretern aus Forschung, Wirtschaft und Politik hochkarätig besetzten Jury und auch der weiteren Öffentlichkeit vor.

In einem tollen Rahmenprogramm lernten die drei nebenbei auch das Leben und Arbeiten in einem Weltkonzern durch direkten Kontakt mit Forschern und Topmanagern kennen, durften in der VIP-Lounge der Werksarena speisen und in einer Privatführung die Atmosphäre eines Bundesligastadions erleben.

Gemeinsam mit ihren Eltern, ihren Lehrern und Mentoren Herrn Spieker und Herrn Deittert, die in der Feierstunde kräftig die Daumen drückten, wurde es am Ende der drei Tage spannend. In der stilvoll ausgerichteten Siegerehrung warteten alle Jufo-Teams auf das Urteil der Jury. Nach einleitenden Grußworten leitete Landeswettbewerbsleiter Dr. Carsten Penz durch die Veranstaltung, auf der sich unsere Schule über zwei herausragende Ehrungen freuen konnte.

23. 03. 2018

Letzter Schultag unserer Abiturient/innen

Am Freitag, den 23.3.2018, war es endlich so weit. Die Schüler/innen unserer Jahrgangsstufe Q2 konnten ihren lang ersehnten, letzten Schultag feiern. Der Tag stand unter dem Motto "It´s gonnABI legendary!".

Die Lehrer/innen und Schüler/innen der anderen Jahrgänge erwarteten am Morgen eine Reihe von Überraschungen. War schon der Schulhof nur schwer passierbar, standen sie dann im Gebäude vor fantasievoll "geschmückten" Fluren. Ausgehend von der Stadt Münster im Aulafoyer konnten verschiedene Kontinente bis hin zur Antarktis durchlaufen werden.

Während sich die Schulgemeinde unter besonderer Mithilfe des Jahrgang Q1 daran machte, die Schule wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen, erhielten die Abiturient/innen ihre Zulassung zum Abitur aus den Händen der Schulleiterin Frau Kettelhoit und ihrer Jahrgangsstufenleiter/innen Frau Schalow und Herrn Grote.

In der dritten Stunde stand dann die alljährliche "Show" mit Musik und DJ, Einlagen und Spielen in der Aula an, bei denen sich Schüler/innen und Lehrer/innen den verschiedensten "Prüfungen" unterziehen mussten.

Besonders groß war der Jubel, als Manuel Neuer um 11:00 Uhr in einer Übertragung aus Berlin verkündete, das Annette-Gymnasium sei für den Deutschen Schulpreis 2018 nominiert.

Nach Schulende zogen die meisten AbiturientInnen schließlich in die Stadt oder trafen sich privat, um vermutlich noch lange weiter zu feiern.

22. 03. 2018

MINTLab auf der Burg Vischering

Nach zwei Jahren Vorbereitung und diversen Planungs- und Vorbereitungstreffen war es am 20. März endlich soweit: Die erste Gruppe von 10 Schülerinnen und Schülern unserer EF konnte gemeinsam mit unseren niederländischen Partnern vom Gerrit Komrij College einen Forschungs- und Experimentaltag auf der Burg Vischering verbringen. Begleitet wurden sie hierbei von Frau Krauß, die dieses Projekt maßgeblich organisiert und Herrn Deittert, der sie unterstützt und unseren MINT-Bereich koordiniert.

Nach einer einführenden Burgführung, die spontan auf Niederländisch gehalten wurde, arbeiteten gemischte Teams aus beiden Schulen in zwei Blöcken an naturwissenschaftlichen Fragen und Phänomenen.
Im Vormittagsbereich ging es um das Themenfeld der nachhaltigen Energiebereitstellung und effektiven Wandlung. Das Spektrum reichte vom historischen Sterlingmotor über Wind- und Solartechnologie bis hin zu hochmodernen Grätzelzellen. Auch diese konnten die Forscherteams sogar selber herstellen und austesten.

Nach und nach verloren die vom Organisationsteam geschickt gemischten Teams ihre Sprachbarrieren, und es war für das deutsch-niederländische Lehrerteam eine wahre Freude zu erleben, wie sich innerhalb der einzelnen Arbeitsgruppen Kommunikationskulturen entwickelten. Schnell wurde von Niederländisch und Deutsch zu Englisch gewechselt, wenn die Themen und Fachfragen zu komplex wurden. Es war ein klein bisschen wie in den MINT-Arbeitsgruppen von Hochschulen, in denen Englisch in aller Regel nicht nur Wissenschafts-, sondern auch Arbeitssprache ist.

21. 03. 2018

Ella Hülsmann vom Annette-Gymnasium siegt erneut!

Jan Frederic Bleck und Ella Hülsmann gewinnen im Kloster Bentlage den Bezirksentscheid Münsterland des Vorlesewettbewerbs

Am vergangenen Freitag war es wieder soweit! Im Festsaal von Kloster Bentlage fand der diesjährige Bezirksentscheid Münsterland Ost des 59. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels statt, der  dieses Jahr erstmalig unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier steht.
Acht qualifizierte Kreissiegerinnen und -sieger aus den Kreisen Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, sowie der Stadt Münster - unter ihnen Jan F. Bleck aus Rheine - konnten von den Organisatoren Hannelore Lüking (Buchhändlerin) und Thomas Bücksteeg (EMG-Bibliothek im Kloster Bentlage) zu einem spannenden Wettkampf um die beste Vorleseleistung begrüßt werden. Da alle bereits die Sieger ihrer jeweiligen Schulen und später dann der Kreisentscheide waren, waren die Bedingungen bekannt und die Spannung aufgrund der bisherigen Erfolge hoch. Schließlich können auch beim Bezirksentscheid nur zwei weiterkommen.

Die Schülerinnen und Schüler begannen mit einem Buch ihrer Wahl. Nach einer kurzen, frei vorgetragenen Vorstellung des mitgebrachten Buches wurde dann eine besonders interessante Stelle dem Publikum und der Jury vorgelesen.

20. 03. 2018

Helden der Kindheit

Ganz traditionell "läuteten" unsere zukünftigen Abiturient/innen am Montag ihre letzte Schulwoche mit dem Motto "Helden der Kindheit" ein und erschienen in bunten und kreativen Verkleidungen.

So trafen in der Schule - nicht nur zum Vergnügen der jüngeren Jahrgänge - Jim Knopf samt selbstgebastelter Lokomotive Thomas auf das Krümelmonster und die Maus, Prinzessin Lillifee gleich mehrfach auf Pippi Langstrumpf, sowie Pettersson (mit Findus) auf Fußballspieler von Borussia Dortmund.

 
20. 03. 2018

Wie beeinflusst Humangenetik unseren Alltag?

Mit dieser Frage setzte sich die Jahrestagung der Gesellschaft für Humangenetik in der Halle Münsterland auseinander, in deren Rahmen Annetteschülerinnen und -schüler aus der Q1 erste Luft in einem wissenschaftlichen Kongress schnuppern durften. Nach der Einführung von Professor Dr. Wienacker wurde in fünf Fachvorträgen von Kinderwunschberatung bis hin zu hochaktuellen Fragen und Herausforderungen der Humangenetik zur Themen wie CRISPR/Cas9 ein hervorragender Überblick zum gesamten Themenfeld gegeben.

Viele Praxisbeispiele, zu denen auch eine nachgestellte Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch gehörte, ließ die im Detail hochkomplexe Thematik greifbar werden. Spannend war, dass auch immer wieder Unterrichtsinhalte aus dem Genetik-Halbjahr in den Vorträgen auftauchten.

18. 03. 2018

Wenn Worte fehlen und Schweigen unmöglich ist

Leon Stüssel, Violine; Sonja Kowollik, Violine und Klavier; Sainab Totonji, Viola und John Hendrik Mackenroth, Violoncello – vier junge Künstlerinnen und Künstler, die mit ihrer Musik die Herzen ihrer Zuhörer berührten. Sie müssen zu Beginn dieses Artikels unbedingt zuerst genannt werden, denn das, was sie vortrugen, war berührend, bereichernd, großartig. In der Aula unserer Schule gaben sie ein Konzert, das die Anwesenden so schnell nicht vergessen dürften: Sie trugen das 8. Streichquartett op. 110 und das Klaviertrio Nr. 2, e-Moll op 67, von Dmitri Schostakowitsch vor.

Beim 8. Streichquartett möchte sich der Zuhörer an eine Fahrt mit einem Floß erinnert fühlen. Ruhiges Dahingleiten, gefährliche Stromschnellen, rettende Ufer – Assoziationen nur, die sich einstellen konnten angesichts eines Vortrags, der nicht nur von höchstem musikalischen Können getragen wurde, sondern v.a. von Hingabe und Gefühl. Doch das sind Eindrücke, die in Wahrheit mit einer Flussfahrt nur entfernt zu tun haben. Die persönlichen Erinnerungen Dmitri Schostakowitschs an Verfolgung, Gängelung und Krieg verdichten sich in berührender Art und Weise in dieser Musik, und niemand der Konzertbesucher konnte sich dieser großartigen Darbietung entziehen.

16. 03. 2018

Geographie meets MINT - Erdkunde-LKs und Physik-GK besuchen das MEET

von Fiete Sengebusch (Q1)

Am 10.2.2018 besuchten die beiden Erdkunde-Leistungskurse unter der Begleitung der beiden LK-Lehrer Herr Holthues und Frau Keen zusammen mit dem Physik-Grundkurs von Herrn Grote das MEET(Münster Elektrochemical Energy Technolgoy). Organisiert wurde der Projekttag zum Thema Europa vor Ort vom MINT-Koordinator Herrn Deittert und der Schulleitung Frau Kettelhoit, die uns zu diesem Termin ebenfalls begleitete. Im Unterricht hatten wir uns zuvor unter anderem damit beschäftigt, wie der öffentliche Personennahverkehr optimiert werden kann. Hierfür leistet u.a. das MEET in Kooperation mit den Stadtwerken einen Beitrag, indem die Elektromobiltiät im Busverkehr optimiert werden soll. Auch der vergangene Projektkurs NW am Annette hat sich dieser Thematik angenommen.

Als allererstes trafen wir im MEET in einem Besprechungssaal ein. Dort wurden wir von Dr. Adrienne Hammerschmidt und Peter Croonenbroeck von dem Verein Bürger Europas e.V. begrüßt und uns wurde Sybille Benning, Bundestagsabgeordnete der CDU, vorgestellt. Herr Croonenbroeck leitete die  Diskussion zum Thema "Europa vor Ort - Einfluss und Auswirkung europäische Regional- und Forschungspolitik auf Nordrhein-Westfalen" mit einigen Informationen ein. Nun hatten wir die Möglichkeit Frau Benning Fragen in Sachen Politik, die uns interessieren, zu stellen. Diese beantwortete sie mal mehr, mal weniger ausführlich und zielführend. Wir diskutierten dabei querbeet über Themen wie Waffenexporte, europäisches Gemeinschaftsgefühl bis hin zu wirtschaftlicher Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.

12. 03. 2018

Projekt "Interkulturelle Begegnung" – Speed-Dating der besonderen Art

Am 27.2.2018 besuchte der Zusatzkurs Sozialwissenschaft der Q2 von Frau Massing die "Werkstatt für Kultur und Bildung". Im Rahmen eines Projektes war der Kurs eingeladen, in der Bildungseinrichtung einen Integrationskurs für junge Geflüchtete zu besuchen.

Die Jugendlichen bereiten sich dort auf offiziell anerkannte und zertifizierte Deutschprüfungen vor. Außerdem werden sie über das politische System der Bundesrepublik Deutschland sowie die Lebensgewohnheiten informiert. In dem Projekt treffen sich junge Geflüchtete und zukünftige Abiturienten.

Während des Besuches in der "Werkstatt" sollten möglichst viele der Teilnehmenden miteinander ins Gespräch kommen. Familie, Kochkünste, Lebensgewohnheiten hier und in den Heimatländern und viele weitere Themen wurden in einem Speed-Dating der besonderen Art besprochen. Jedes Mal, wenn die Klangschale ertönte, wechselten wir als Gäste den Platz, um mit einem neuen Gesprächspartner zu kommunizieren. Es kam zu einem regen Austausch, keine Minute kam Langeweile auf.

Im zweiten Teil ging es um die Erläuterung von deutschen Redewendungen, wobei sich die deutschen Gäste intensiv um eine sprachlich einfache und klare Erläuterung bemühten – eine gar nicht so leichte Übung. Anschließend wurden die Redewendungen von Teilnehmern aus dem Iran, aus Afghanistan, dem Irak, aus Marokko und Ghana in verschiedenen Sprachen an die Tafel geschrieben und sinngemäß erläutert. Geschrieben wurde in der Landessprache von rechts nach links!

09. 03. 2018

Nachwuchsforscher des MINT-Projektkurses stellen Ergebnisse an der TU-Berlin vor

von Peter, Krefeld, Hannes Gödde und Michel Böing

Zwei Tage nach Berlin und dabei  führenden Wissenschaftlern beim Alltagsgeschäft über die Schulter schauen, das hört sich toll an und stellte für uns den Höhepunkt nach Erstellen unserer Projektkursarbeit „Vergleich analytischer Methoden zur Darstellung signifikanter Gefahrstoffe im Bremsabrieb Münsters mittels µXRF und TXRF“ im Rahmen des MINT-Projektkurses dar.

Die Möglichkeit, auf dem 2. Symposium für Ultrafeine Partikel in der Außenluft und in Innenräumen der TU-Berlin und des Bundesumweltamtes unserer Ergebnisse vorzustellen, erschloss sich für uns jedoch auch nicht komplett aus dem Nichts. Schon 2017 begannen wir Kontakt zu einem Produktmanager und Wissenschaftler der Firma Grimm aufzunehmen, um Zugang zu Studienwerten für unsere Arbeit zu bekommen. Aufgrund der hohen Kongruenz des Arbeitsgebietes der Firma, dem Forschungsbereich Dr. Friedhelm Schneiders sowie unserer Thematik, kam die Idee auf sich in persona kennenzulernen. Das Symposium der TU Berlin und des Umweltbundesamtes thematisiert die Auswirkungen von Feinstaub sowie Messtechniken in diesem Bereich, und  da auch Herr Dr. Friedhelm Schneider auf der Liste der Referenten stand, war dies die optimale Gelegenheit.

07. 03. 2018

Ella Hülsmann gewinnt den Vorlesewettbewerb auf Stadtebene

Ella Hülsmann aus der Klasse 6c kann wirklich sehr gut vorlesen - das bewies sie kürzlich beim Stadtentscheid der Sechstklässler Münsters. Wie sie sich vorbereitet hat und was besonders kribbelig war, das erzählt sie uns selbst:

Ella, aus welchem Buch hast du vorgelesen?
Ella: Das war „Oskar, Rico und das vom Himmelhoch“ von Andreas Steinhövel. Das ist ein schönes und lustiges Buch.

Wie hast du dich vorbereitet?
Ella: Ich habe die Stelle, die ich ausgesucht habe, ganz oft laut gelesen, und dann habe ich auch den türkischen Slang geübt.

Was war am schwierigsten für dich?
Ella: Das Warten, bis man dran ist. Ja, eigentlich nur das Warten. Das Vorlesen selbst war nicht schwierig.

Was hat dir am meisten Spaß gemacht?
Ella: Als alle gelacht haben bei der lustigen Stelle. Dass sie so gut zugehört haben. Und dass hinterher viele aus dem Publikum einzeln zu uns kamen und sagten, dass ihnen unser Vorlesen gefallen hat.

Wie geht es jetzt weiter?
Ella: Die nächste Stufe des Wettbewerbs kommt nach den Osterferien, dann auf Bezirks-Ebene. Wir werden am 16.3. in Rheine lesen.

Ella, du bist nicht nur eine sehr gute Vorleserin, sondern ja auch eine begeisterte Leserin. Hast du einen Buchtipp für uns? Welches Buch sollten Kinder in deinem Alter unbedingt lesen?

05. 03. 2018

Ungarischer Mathe-Teamwettbewerb am Annette

Zum ersten Mal haben Annette-Schülerinnen und Schüler am internationalen Mathe-Teamwettbewerb „Bolyai“ teilgenommen. Dieser Teamwettbewerb kommt ursprünglich aus Ungarn. Vor 13 Jahren haben engagierte Gymnasiallehrer einer Budapester Schule „Bolyai“ aus der Taufe gehoben. Heute sind allein in Ungarn über 100 000 Teilnehmer dabei.

Auch am Annette war das Interesse beeindruckend: 70 Teams aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q2 haben in erfolgreicher Zusammenarbeit 60 Minuten lang knifflige Denkaufgaben gelöst.

Folgende Schülerinnen und Schüler gehören zu den stolzen Preisträgern:

Ältere Einträge finden Sie in unserem Archiv.
Gtesiegel Individuelle Frderung MINT-EC-Schule zur Frderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
Europaschule zur Frderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel fr mehrsprachige, europische und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Annette-Gymnasium gewinnt Deutschen Schulpreis 2018Austausch mit den Philippinen Der Traum lebtKatholikentag 2018 am Annette-GymnasiumSegel-AG gestartet

» alle Neuigkeiten

Termine

Di, 29. 05. 2018

07:55 - 08:55 h, Jgst. 7, Informationsveranstaltung Aktion gegen Tabak

Mi, 30. 05. 2018

Jgst. 7, Klassenraumseminare Aktion gegen Tabak (Festlegung der Stunde erfolgt später)

Fr, 01. 06. 2018

2. Pädagogischer Tag

Mi, 06. 06. 2018

18:00 Uhr Kammerkonzert, Aula

Mi, 06. 06. 2018

EF u. Q1: Internationaler Chemiewettbewerb RACI (Klausur)

Do, 07. 06. 2018

20:00 Uhr, Offenes Arbeitstreffen des Fördervereins

R 119

Do, 07. 06. 2018

bis 08.06.2018, Jgst. 8, Diff.-Kurs Bio/Ch: Survival-Camp

Fr, 08. 06. 2018

EF, Zentrale Klausur Deutsch

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine