Herzlich Willkommen!

auf der Homepage des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster!

Auf diesen Seiten möchten wir Sie sowohl über unsere Schule informieren als auch über das Schulleben auf dem neuesten Stand halten.

Neuigkeiten

17. 11. 2014

Regionalrunde der Matheolympiade am Annette-Gymnasium

Die Regionalrunde der 54. Mathematikolympiade wurde am letzten Samstag im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium und im Wilhelm-Hittorf-Gymnasium ausgetragen. Während die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den fünften und sechsten Klassen im Wilhelm-Hittorf-Gymnasium an ihren Aufgaben knobelten, waren ca. 60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7-12 von allen Gymnasien Münsters in das Annette-Gymnasium gekommen, um hier ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Hoch motiviert und sehr konzentriert bearbeiteten sie ab 9 Uhr ihre Aufgaben aus den verschiedensten Bereichen der Mathematik. Nach getaner Arbeit heißt es nun bis zum 12. Dezember abzuwarten. Denn dann findet um 17 Uhr in der Aula des Annette-Gymnasiums die Siegerehrung statt, und es wird bekannt gegeben, welche Schülerinnen und Schüler an der nächsten Runde auf Landesebene teilnehmen können.

 
09. 11. 2014

Talentwettbewerb der SV - Die beiden „Kims“ on stage!

Unsere SV hatte geplant und dann eingeladen: Isa van den Bosch am Klavier stimmte ein mit „The Meadow“ auf einen grandiosen Abend, die Klasse 5e heizte ein mit ihrem Annette-Song  und die beiden „Kims“ – Kim Niemann (Q 2) und Kollegin Kim Keen – legten mit ihrer unwiderstehlichen Moderation nach. Mit einem Wort: Es war wieder Zeit für den Talentwettbewerb der SV!

In zwei Kategorien - Gesang und „Freie Kunst“ – wurde für jeden etwas geboten. Das Spektrum reichte von Nova (Jg. 6)  mit dem Song „I am not a robot“ bis zu Joaquins „La trama y el desenlace“. Er sang, er begleitete sich selbst mit der Gitarre und – soviel sei schon hier verraten -. er siegte mit seiner überzeugenden und begeisternden Vorstellung. War das Publikum bereits nach diesem ersten Durchgang in bester Stimmung – es wurde mitgesungen und -geschunkelt - , so gab es für die zweite Kategorie ebenfalls sehr großen Applaus. Gleich zwei „Zauberer“ standen auf der Bühne: Nikolai aus der 5b und Leon aus der Q2. Während Nikolai mit verwirrenden Zaubertricks der traditionellen Art überraschte, bot Leon eine Zauberei der ganz anderen Sorte. Komplizierte Multiplikationsaufgaben? Kniffliges Dividieren? Potenzrechnung? Auch Lehrer Marco Drosselmeyer als mathematischer Taktgeber konnte nur noch stauen: Für Leon war das alles kein Problem!

07. 11. 2014

Labortag des Biologie-LK zum Thema "Furcht und Angsterkrankungen"

Neurophysiologie ist ein spannendes Forschungsfeld, auf dem es noch viel zu entdecken gibt.

Daher tauschte der Biologie-Leistungskurs von Herrn Bremer im Jahrgang Q2 am vergangenenen Montag für einen Tag das Klassenzimmer gegen die Labore des Sonderforschungsbereiches „Furcht, Angst, Angsterkrankungen“ am Institut für Physiologie der Universität Münster, um neurophysiologische Grundlagenforschung einmal hautnah zu erleben.

An einem der begehrten Labortage des Sonderforschungsbereiches hatten die Schüler nicht nur die Gelegenheit, mit den Wissenschaftlern zu sprechen und die Labore zu erkunden, sondern ihnen auch bei Experimenten über die Schulter zu schauen.

04. 11. 2014

Chinesischer Besuch aus Taiwan

Neunzehn chinesische Studierende der "Soochow University" aus Taiwan waren einen ganzen Nachmittag lang zu Gast im Chinesischkurs der Jahrgangsstufe 12 des Annette-Gymnasiums. In Begleitung von Frau Dr. Jette Nielsen, Koordinatorin des Taiwan-Programms der Universität Münster, wurden die chinesischen Germanistik-Studenten vom Fachlehrer Dr. Martin Kittlaus auf Chinesisch willkommen geheißen. Die deutschen Schülerinnen und Schüler kamen auf Chinesisch, Englisch und Deutsch mit ihren fast gleichaltrigen Gästen sofort ins Gespräch.

03. 11. 2014

Schülerunternehmen eröffnet Umweltshop am Annette-Gymnasium

Heft vergessen und eine Klassenarbeit steht unmittelbar bevor? Am Annette-Gymnasium ist das ab sofort kein Problem mehr. Am Samstag eröffnete der Umweltshop seine Tore. Es ist ein Unternehmen von Schülern für Schüler, das Schreibwaren aller Art anbietet. Das Besondere dabei: Alle Artikel sind mit dem Umweltsiegel ausgezeichnet und sensibilisieren für den nachhaltigen Umgang mit Papier und Ressourcen.
Der neue Umweltshop ist thematisch bereits jetzt im Schulleben fest verankert. Die beiden Biologielehrerinnen und Initiatorinnen des Projekts, Annika Frost und Stefanie Pichler, binden seit geraumer Zeit Klimaschutzaktivitäten vielfältig in ihren Unterricht ein. Das Spektrum reichte dabei von Fragen nachhaltiger Ernährung über ein „Survival Camp“ in der freien Natur bis zu Exkursionen in Naturschutzgebiete. Diese Aktivitäten nun zu bündeln und in die Arbeit des neuen Umweltshops münden zu lassen, lag da eigentlich nahe.

02. 11. 2014

SV des Annette-Gymnasiums mit vielen neuen Gesichtern

Kurz vor den Herbstferien war es wieder soweit: Die alljährige SV-Fahrt stand an. Da durch den Abgang der Jahrgangsstufe Q2 im letzten Jahr auf den eingearbeiteten und bewährten Kern der SV verzichten werden musste, sah man in diesem Jahr viele neue und gespannte Gesichter im Gruppenhaus Hüttrup. Insgesamt kam eine Gruppe von ungefähr 20 Personen zusammen. Im letzten Jahr lag das Hauptaugenmerk der Tagung auf der Außendarstellung der SV, nunmehr stand der am 6.11.2014 zum zweiten Mal stattfindende Talentwettbewerb im Zentrum. Die neuen  SV-Lehrer Herr Drosselmeyer, Frau Keen und Frau Müller waren auch erstmalig mit von der Partie.

29. 10. 2014

Leistungskurs Englisch trifft den amerikanischen Botschafter

Am Donnerstag, dem 23.10.2014, war der Englischleistungskurs aus der Q1 mit Lehrerin Karin Weber im Rathaus zu Gast. Es gab einen besonderen Anlass, zu dem die Westfälischen Nachrichten eingeladen hatten: Der amerikanische Botschafter John B. Emerson aus Berlin besuchte Münster und stand Schülerinnen und Schülern unserer Schule Rede und Antwort.

Nach der herzlichen Begrüßung durch das amerikanische Konsulat stellte sich der Botschafter den Fragen seiner interessierten Zuhörerschaft. Dabei deckte er in seinen Antworten ein breites politisches Spektrum ab. So kam der NSA-Skandal ebenso zur Sprache, wie das geplante Freihandelsabkommen zwischen Deutschland und den USA. Vor allem brachte er seine Zuversicht zum Ausdruck, dass die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Amerika auf verschiedenen Politikfeldern in der nächsten Zeit intensiviert werden könne. Die deutsch-amerikanische Partnerschaft habe nach wie vor einen großen Stellenwert für die USA.

26. 10. 2014

Schülerakademie Mathematik tagte am Annette-Gymnasium

Wer jemals behauptet hat, Mathe sei langweilig, konnte sich am Annette-Gymnasium vom 23.10. bis zum 25.10.2014 davon überzeugen, wie vielseitig dieses Fach wirklich ist. Im Rahmen der „Schülerakademie Mathematik“ hatten 51 Sechstklässler aus verschiedenen Münsteraner Gymnasien und Realschulen in fünf Projektgruppen praxisnah mathematisches Wissen angewandt. Am Samstag präsentierten sie stolz ihre Ergebnisse.  Schulleiterin Jutta Rutenbeck bedankte sich zu Beginn der Abschlussveranstaltung bei allen beteiligten Schülern und Lehrkräften. Ihr besonderer Dank ging an das Leitungsteam Beate Dreseler vom Annette-Gymnasium und Christian Westphal vom Hittorf-Gymnasium. Klaus Dingemann, Schuldezernent bei der Bezirksregierung Münster, wünschte den Schülern anhaltende Begeisterung für das Fach und riet ihnen, auch zukünftig  an den angebotenen Wettbewerben teilzunehmen.

Was Eltern, Schüler und Lehrkräfte an diesem Samstag zu sehen bekamen, war dann tatsächlich außergewöhnlich. Mit großer Begeisterung navigierten fachkundige Sechstklässler mit einem speziell programmierten Roboter und man gewann einen Eindruck davon, wie dieser die dunklen Gänge der mexikanischen Pyramide Teotihuacán erkunden könnte. Andere verblüfften durch „mathematisches Gedankenlesen“ oder ersannen Spielstrategien für das Casino.  Spätestens, wenn dann noch die Aaseekugeln fachmännisch vermessen wurden oder „Goldene Schnitte“ in Kunstwerken mit mathematischen „Augen“ betrachtet wurden, war klar: Nur durch fächerverbindendes Arbeiten konnten die Probleme gelöst werden. Und langweilig wurde bei dieser Präsentation ganz bestimmt niemandem.

16. 10. 2014

Schulerlebnis in England: Austausch mit Southend-on-Sea

Auch in diesem Jahr nahmen 64 Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums die Chance wahr, den traditionellen  Schüleraustausch mit dem englischen Southend-on-Sea mitzumachen. 27 Mädchen und 37 Jungen besuchten vom 19. bis zum 27. September ihre englischen Austauschpartner der Schulen „Southend High School for Girls“ und der „Westcliff High School for Boys“.

Nach 10-stündiger Fahrt und einer recht nebeligen Kanalüberquerung wurden die Annette-Schülerinnen und –Schüler von ihren Austauschpartnern an der jeweiligen Partnerschule abgeholt und verbrachten anschließend das Wochenende in den Familien.

Die englischen Gastfamilien taten alles, um  den deutschen Gästen eine schöne und lehrreiche Zeit zu bieten. Zumeist wurden am Wochenende Trips ins nahegelegene London unternommen.

09. 10. 2014

Der Kongress geht zur Schule!

Auf Initiative von Philosophielehrer Reinhard Kurzer besuchte die „große“ Philosophie der Universitäten das Annette-Gymnasium: Anlässlich des in Münster tagenden „Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Philosophie“ besuchte Professorin Susanne Boshammer aus Osnabrück unsere Schule und hielt einen Vortrag zum Thema „Vergeben, vergessen, verzeihen? Vom richtigen Umgang mit falschem Handeln“. Frau Boshammer ist Professorin für Praktische Philosophie in Osnabrück, vorher lehrte sie in Zürich und Bern.

Den Ausgangspunkt ihrer Überlegungen bildete die mitunter schwierige Einsicht, dass moralische Fehler zum Leben dazu gehören: Niemand tue niemals Unrecht und niemandem werde niemals Unrecht getan! Der Frage aber, wie mit moralischen Fehlern aus der Täter-  und der Opferperspektive umzugehen sei, widmete sie ihren Vortrag. Darin legte sie den Schülerinnen und Schülern drei entscheidende Fragen vor: Ist Nachsicht eigentlich grundsätzlich eine Tugend? Maximiert es tatsächlich den Nutzen für alle, wenn wir  nicht nachtragend sind? Und: Ist das „Vergeben und Vergessen“ immer die richtige Maxime? Fragen also, die sich jeder von uns schon einmal in ähnlicher Weise gestellt hat und mit denen sie den „Nerv“ ihrer interessierten Zuhörerschaft traf!

07. 10. 2014

Robert Rauschen gewinnt Dr. Hans-Riegel-Preis

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sind auch in diesem Jahr 15 Schülerinnen und Schüler aus dem Regierungsbezirk Münster mit den "Dr. Hans Riegel-Fachpreisen" für die besten Facharbeiten in Biologie, Chemie, Geografie, Mathematik und Physik ausgezeichnet worden. Zu diesen gehört auch Robert Rauschen aus der Jahrgangsstufe Q2, der seine Facharbeit zum Thema „Ausgewählte Nanomaterialien – Pyrophore Stoffe“ geschrieben und für den Wettbewerb eingereicht hatte.

Die Facharbeiten der Oberstufenschüler wurden durch Universitätsprofessoren begutachtet und die Jury erkannte Robert im Namen der "Dr. Hans Riegel-Stiftung" und der Stiftung des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) den ersten Preis im Fach Chemie zu.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem beeindruckenden Erfolg!

 
06. 10. 2014

Kennenlernfahrt nach Damme im Jahrgang 5

Mit allen Sinnen lernen! Die Varusschlacht auch im Kontext menschlichen Leidens beurteilen! Vor allem aber stand im Vordergrund: Die eigene Klasse und die Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennenlernen! Wer das liest und das Annette-Gymnasium kennt, weiß, dass es für unsere neuen Sextaner wieder an der Zeit war, nach Damme zu fahren.

Der dreitägige Ausflug in die Jugendherberge Damme hat sich bewährt und hat am Annette-Gymnasium gute Tradition. Seit vielen Jahren fahren die neuen Fünftklässler nach der Einführung in das Schulleben nach Damme, um hier besser gegenseitig auf einer „Kennenlernfahrt“ miteinander in Kontakt zu treten. Vom 22.09. bis zum 24.09. 2014 weilten sie Klassen 5c und 5e dort, um von den Klassen 5a, 5b und 5c abgelöst zu werden, die bis zum 26.09.2014 ihr eigenes Programm zu bestritten.

Das „Miteinander“ stand dabei im Vordergrund. Beginnend bei der Zusammenstellung der Zimmer und weiter mit der Bewältigung des täglichen Ablaufs galt es, sich abzusprechen, Kompromisse zu schließen und sich gegenseitig zu helfen und beizustehen. Dabei stellte sich sehr schnell heraus, dass das gar nicht so einfach und Verantwortung für die Gruppe verstärkt gefragt ist.

05. 10. 2014

Exkursion ins Institut für Sinologie

Die Schülerinnen und Schüler aus dem Grundkurs Chinesisch der Jahrgangsstufe 11 hatten am 29. September Gelegenheit, die Bibliothek des Instituts für Sinologie und Ostasienkunde der Universität Münster zu besichtigen. Die Institutsbibliothek gilt als eine der größten Fachbibliotheken Europas und umfasst etwa 43.000 Bände sowie rund 2.600 Zeitschriften. Durch die enge Kooperation zwischen dem Institut und dem Annette-Gymnasium wird es den Schülern ermöglicht, die Bibliothek auch selbstständig etwa zur Vorbereitung von Referaten oder Facharbeiten zu nutzen.

Im Rahmen des Projekts "Junior-Uni" der Universität Münster können die Schülerinnen und Schüler sogar an regulären Veranstaltungen des Bachelor-Studiengangs "Chinastudien" teilnehmen. Die Einführung des Schulfachs Chinesisch geht auf eine Initiative des Institutsdirektors Prof. Dr. Emmerich zurück. Der verantwortliche Fachlehrer Dr. Kittlaus ist zugleich Lehrbeauftragter für moderne Chinawissenschaften am Institut für Sinologie.

 
03. 10. 2014

In Englisch einer der Besten: zweiter Preis auf Bundesebene für Eric Päßler

Eric Päßler gehört zu Deutschlands größten Sprachtalenten.  Hatte er schon auf der Landesebene den ersten Preis im Englischwettbewerb gewonnen, so konnte er diesen Erfolg nun noch steigern.

Als einer von 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – den Gewinnern aus den Bundesländern – weilte er drei Tage in Bad Wildbach bei Stuttgart. Dort fand ein „Sprachenturnier“ statt, bei dem die Besten der Besten ermittelt wurden. Auch hier war Eric außergewöhnlich erfolgreich: Er gewann einen zweiten Preis auf Bundesebene. Bemerkenswert ist, dass Eric nicht nur im Fach Englisch antrat, sondern auch seine hervorragenden Französischkenntnisse unter Beweis stellen konnte.

Das Turnier dauerte drei Tage, die jeweils mit Prüfungen der besonderen Art gefüllt waren. So sei es u.a. darum gegangen, ein Theaterstück in englischer Sprache zu schreiben oder ein Konzept zur Werbung für Bad Wildbad zu erstellen, erzählt Eric. Interessant sei auch die Übersetzung englischer Textbausteine in eine Indianersprache gewesen.

27. 09. 2014

Wir trauern

 
22. 09. 2014

Theater-AG führt "Die Bremer Stadtmusikanten" auf

„Dürfen wir jetzt die Leute reinlassen?!“ Die Schülerinnen der Theater-AG (Leonie Pappai, Annika Sundorf, Julia Aichele, Samira Kruithoff, Leonie Schumann, Jan Kohl, Janis Kramer, Frederik Grubert und Paris Saliveros) stehen gebannt vor der Aulatür. Endlich ertönt die wohlbekannte Schulglocke und die Kinder drücken freudig die beiden Klinken hinunter.

Auf diesen Moment haben sie ganze zehn Monate gewartet: Sie haben das Theaterstück unter der Leitung von Anna Formann und Sebastian Vogel nach ihren Vorstellungen umgeschrieben, sich kreativ mit der Umsetzung auf der Bühne auseinandergesetzt, Kostüme und Bühnenbild geplant, sich fast wöchentlich zum Proben getroffen und sogar in den Sommerferien Text gepaukt.

15. 09. 2014

Verkehrsicherheitstag - Unfallprävention mal anders

Unter dem Motto „Unfallverhütung“ fand am vergangenen Mittwoch am Annette-Gymnasium ein Verkehrssicherheitstag für unsere Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs statt. Unter Federführung der Kinderneurologie-Hilfe Münster wurde die vielfältigen Aktionen des Tages von der Ordnungspartnerschaft Münster u.a. mit Hilfe der Polizei und einer Fahrschule organisiert.

Auf dem Pausenhof und in den Klassenräumen des achten Jahrgangs gab es vielfältige auf die Schülerinnen und Schüler zugeschnittene Stationen, an denen sie z.B. für die Gefahren und Probleme als Radfahrer im Straßenverkehr sensibilisiert wurden. So war der "Tote Winkel" ebenso Thema, wie die Frage, ob ein Fahrradhelm in der achten Klasse nur "uncool" oder vielleicht sogar lebensrettend sein kann.

 
14. 09. 2014

"Survival in der freien Natur" - ein Projekt des Diff-Kurses Bio-Chemie

Die Welt und die Natur entdecken, erleben, was sich in ihr verbirgt, Zusammenhänge verstehen, neue Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln, dies alles wollte der Differenzierungskurs Biologie/Chemie im Jahrgang 9 unter der Leitung von Frau Frost mit seinem Survival-Projekt möglich machen. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr durfte auch der diesjährige Kurs im Rahmen des "Survival-Projekts" zwei gemeinsame Tage in der freien Natur verbringen.

Während des Camps hatten die Schülerinnen und Schüler verschiedenen Aufgaben zu erfüllen. Unter anderem galt es einen Orientierungslauf über den Teutoburger Wald zu bewältigen, um zum Camp zu gelangen. Hier stellten sich die Schüler der Herausforderung ohne moderne Hilfsmittel ein Feuer zu entzünden und konnten anschließend die Atmosphäre am Lagerfeuer bei Folienkartoffeln, Würstchen und Stockbrot genießen.

10. 09. 2014

Schülerakademie für Mathematik und Informatik

Eine Woche lang war Münster Programmier-Paradies für 100 Schüler aus NRW. Das Land lädt seit 2001 begabte und hochbegabte Mathematik- und Informatikschüler der gymnasialen Oberstufe zur Schülerakademie ein.

Jonas Becker als einer von zwei Schülern bzw. Schülerinnen des Annette-Gymnasium gehört zur Gruppe um Lehrer Claas Niehues, die den NAO-Roboter „Kim“ programmiert hat. Das Arbeitsthema lautete „Programmieren eines Androiden“. Der Roboter beherrscht verschiedene Tänze, Tai Chi und mehr.

Die Schüler bildeten eine von 16 Projektgruppen, die sich während der 14. Schülerakademie für Mathematik und Informatik in Münster, kurz „SMIMS“, mit anspruchsvollen Aufgaben aus dem Feld der Mathematik und Informatik befasst haben. Beteiligt waren mit Frau Flamme, Frau Sanders und Herrn Büdding auch drei Lehrkräfte des Annette-Gymnasiums.

04. 09. 2014

Das Abitur ist nicht genug - DELF und DALF am Annette

Im Rahmen der Enrichment-Angebote ermöglicht unsere Schule seit Jahren den Erwerb von Zusatzqualifikationen. Dazu gehört im Bereich Französisch die Erlangung der sogenannten DELF- und DALF-Zertifikate. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen hatten sich im Schuljahr 2013/14 an den anspruchsvollen Prüfungen, die Pablo Tournon als Französischlehrer organisiert hatte, sehr erfolgreich beteiligt.

Heute überreichte unsere stellvertretende Schulleiterin Anette Kettelhoit, die selbst das Fach Französisch unterrichtet, in einer Feierstunde die Zertifikate. In ihrer Ansprache hob sie hervor, dass die erlangten Sprachnachweise eine besondere Bedeutung für die spätere berufliche oder universitäre Laufbahn erlangen könnten. Französisch sei gerade in der Wirtschaft eine Sprache mit besonderem Stellenwert. Der Nachweis der nur bescheinigten besonderen Sprachkompetenz könne daher bei zukünftigen Bewerbungen nur von Vorteil sein.

Ältere Einträge finden Sie in unserem Archiv.
Gtesiegel Individuelle Frderung MINT-EC-Schule zur Frderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
Europaschule zur Frderung interkultureller und innovativer Lernprozesse CertiLingua - Exzellenzlabel fr mehrsprachige, europische und internationale Kompetenzen
Sonstiges

Regionalrunde der Matheolympiade am Annette-GymnasiumTalentwettbewerb der SV - Die beiden „Kims“ on stage!Labortag des Biologie-LK zum Thema "Furcht und Angsterkrankungen"Chinesischer Besuch aus TaiwanSchülerunternehmen eröffnet Umweltshop am Annette-GymnasiumSV des Annette-Gymnasiums mit vielen neuen GesichternLeistungskurs Englisch trifft den amerikanischen BotschafterSchülerakademie Mathematik tagte am Annette-Gymnasium

» alle Neuigkeiten

Termine

Do, 20. 11. 2014 - Do, 27. 11. 2014

EF Austauschbesuch aus Bilbao

Mo, 24. 11. 2014

Jgst. 9 Projekt Aus der Geschichte lernen im Franz-Hitze-Haus Gruppe 1

Mo, 24. 11. 2014

18:00 - 20:00 Vortrag Der Schulsport auf neuen Wegen Ringvorlesung WWU

Di, 25. 11. 2014

19:30 Uhr Förderverein: Arbeitssitzung

Di, 25. 11. 2014

Jgst. 9 Projekt Aus der Geschichte lernen im Franz-Hitze-Haus Gruppe 2

Di, 25. 11. 2014

Q2 Klausur LK 2 (Kooperation)

Mi, 26. 11. 2014

Jgst. 9 Projekt Aus der Geschichte lernen Fahrt nach Bergen Belsen

Do, 27. 11. 2014 - Mi, 03. 12. 2014

Kl. 8 a Austauschbesuch aus Bures / Frankreich

Do, 27. 11. 2014

18:30 Stufenkonzert Q2

Aula

Do, 27. 11. 2014

Jgst. 9 Projekt Aus der Geschichte lernen im Franz-Hitze-Haus alle Gruppen

Mi, 03. 12. 2014

Pädagogischer Tag

Studientag für die Schülerschaft

Fr, 05. 12. 2014

17:00 - 22:00 Uhr SV Party

Aula

(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

» alle Termine